Allgemeine Frage zu Aktuellen Problemen

Schließe mich meinen Vorrednern an.
Bin auf ein Auto angewiesen und wurde bisher nicht stehen gelassen. Fahre über 500km in der Woche.
2x Werkstatt bisher, aber nur für Steinschlag und Reifen.
Bin bei über 21tkm in 10 Monaten und momentan in DK Nord-Jütland (Bericht folgt).

2 Likes

Unseren haben wir seit September 20 und sind kurz vor der 30000km Inspektion.

Was man liest stmt schon. Ganz am Anfang wollte er zwei Mal nicht weiter. Einmal zu Hause, und einmal auf einer Autobahn Raststätte.

Die Probleme sind aber behoben und seit über einem Jahr fährt er jetzt sehr zuverlässig.

1 Like

Habe den PS2 mit#2071! Unser Auto macht keinerlei Probleme, ist super schick und ein Hingucker. Ob Sommer oder in den Alpen auf Schnee es ist ein absolutes Vergnügen zu fahren! Mit einem Diesel A6 oder auch dem GLC hatten wir mehr Probleme!

3 Likes

Ich habe meinen Dual Motor seit etwa 8 Monaten und bin höchst zufrieden! Hatte bis jetzt noch nie Ladeprobleme oder sonstiges. Meiner hat ein leises „Knarzen“ bei vollem Einschlag, konnte bis jetzt nicht behoben werden. Ist aber auch einfach bisschen eine Umstellung - bei einen E-Auto hört man einfach auf andere Dinge :grinning_face_with_smiling_eyes: Also ich möchte auch kein anderes Auto mehr! Meine Freundin und ich sind immer noch schwer verliebt in unseren Poldi! :relaxed:

3 Likes

Dem wäre hinzuzufügen, dass wir hier mit dem Polestarclub noch eine dermaßen enge Beziehung zum Hersteller unseres Autos haben wie ich es sonst noch nie gesehen habe. - Das heißt, auch wir hier meckern zwar dass vieles in der Zusammenarbeit mit Polestar nicht gut läuft oder zu lange dauert, trotzdem haben wir damit schon viiieel mehr als Kunden anderer Marken.

Alleine aus dieser Sicht heraus macht man mit dem Polestar-Kauf sicher nichts falsch.

Achso und natürlich habe ich seit 09 '20 auch einen der ganz frühen PS2. Ich bin damit nie stehen geblieben. Ein paar Zipperlein hatte er zwar, aber die ließen sich alle irgendwie einfangen und er war dabei immer benutzbar. - Nur nach dem Crash mit dem Suicide-Bambi wollte er nicht mehr fahren und musste per LKW in die Werkstatt. Dieses Thema hätte ich aber mit jedem anderen Auto auch gehabt.

2 Likes

Für alle Neulinge, die irgendwelche Zweifel hegen, empfehle ich unsere beiden überaus positiv belegten Themen:

Wenn man es will, dann findet man in diesem Forum viele positive Berichte.
Ewig Unzufriedene gibt es in jedem Forum.

4 Likes

Dieser Thread und die ganzen Jubel-Arien ist an Sinnlosigkeit kaum zu überbieten.
Natürlich gibt es bei jeder Marke massenhaft zufriedene Kunden. Hätte irgendwer etwas anderes erwartet? Was soll hier also herauskommen?

Gleichzeitig weiss man nicht, wie groß die Leidensfähigkeit des Fragestellers ist, weil er sich von Anfang an nicht mehr äußert.

Man kann zum PS2 und Polestar Pros und Contras aufführen. Beispiele finden sich aktuell im Forum.
Und wenn ich diese Punkte betrachte, ist mein heutiger Stand immer noch der, dass ich die Marke nicht vorbehaltlos meinem besten Freund empfehlen würde. So sehr mir der Wagen an sich gefällt.

2 Likes

Ich fahre meinen Polestar 2 seit 14 Monaten und bin superglücklich. Meistens lese ich hier aber auch nur mal mit. In Foren wird typisch häufig über Probleme diskutiert. Und wenn es ein Problem gibt, habe ich über Polestar kostenfreien Hol- und Bringservice sowie einen kostenlosen Leihwagen.

Da hast Du Glück. Lt. PS ist das entweder/oder.

Was dabei herauskommen soll?

Hmm, vielleicht einfach nur etwas anderes als das ewige Gejammer auf extrem hohen Niveau vielleicht?
Weil sich Leute über Kleinkram aufregen der die Aufregung gar nicht wert ist und den sie, wenn sie mal ehrlich wären, bei anderen Herstellern ebenso hätten… Vielleicht in Grün statt Blau oder Rot oder…

Ich kenne keinen Hersteller ganz ohne Macken. Es ist nur ne Frage der Verteilung der Macken und wie sehr sie mich persönlich gerade treffen.

3 Likes

Naja, was soll dabei herauskommen? Die Mehrheit findet den Wagen natürlich Klasse. Manche schon nach drei Wochen und Manche nach fast zeitweise Jahren immer noch.
Aber Manche eben auch nicht.

Ewiges Gejammer auf hohem Niveau ist Deine subjektive Einschätzung.
Die gestehe ich Dir genauso zu, wie Du mir meine zugestehen solltest.
Vor allem wo Du selber schreibst:

Aber ist es nicht ziemlich tendenziös, hier einen Thread als positives Beispiel zu verlinken, in welchem explizit aufgefordert wird, nur positive Aussagen zu liefern?

Nein, es ist nicht tendenziös, denn diese Threads sind entstanden weil es div. Leuten aufgefallen ist dass hier an vielen Stellen über Gebühr herumgemeckert wird und eben dadurch, gerade bei Neulingen, ein völlig falsches Bild entsteht.
Es wurde in diesen Threads nur aufgerufen auch mal zu schreiben wenn etwas gut ist statt das Gute nur immer als selbstverständlich hinzustellen oder es zu verschweigen. Mit Jubel-Arien hat das nichts zu tun, sehr wohl aber mit der Korrektur eines Zerrbilds.

(Edit:
Eine Anmerkung noch: Wenn etwas nicht passt halte ich damit deswegen trotzdem nicht hinterm Berg sondern spreche es aus. Vgl. auch Upgrade-Thread. Wenn sich dann aber Etwas in Richtung Problemlösung tut, darf man das m.E. dann ruhig auch erwähnen.)

1 Like

Finde ich persönlich nicht. Es wird schon viel gemeckert und wenn ich lese wie viele sich gerade über die Anpassungen des Pilot-Pakets echauffieren, so finde ich diesen Thread schon ausgleichend.

PS: Ich habe hier auch schon meinem Ärger Luft gemacht, aber vor allem viel über E-Mobilität und mein Auto an sich gelernt. Die Mehrzahl der Beiträge finde ich also gut.

Subjektives Zerrbild!
Ist es nicht mittlerweile so, dass man hier für Kritik zunehmend angegangen wird?

Und die TaskForce ist demnach also unnötig, weil der Wagen und die Prozesse bei Polestar ja perfekt sind?
Werd‘ ich in meine Überlegung, ob ich da noch weiter mitmache, einfließen lassen……

2 Likes

Empfinde ich eigentlich nicht so. Mag nur sein, dass manches Thema einfach in zu vielen verschiedenen Threats auftaucht weil es immer wieder irgendwo eingestreut wird…

Weiß Gott nicht…

Nunja, wenn Du das so empfindest… Ich sehe das anders, siehe oben.

Kann ich nicht so empfinden. Eher dass sich manche Leute in einzelnen Dingen verbeißen und Kritik sich oft extrem aufschaukelt.

Es hat niemand behauptet dass die Taskforce unnötig ist oder Wagen und Prozesse perfekt sind. Ich weiß nicht wo Du diese Aussage her hast oder was Dich so empfinden läßt.

Natürlich ist die Taskforce eine absolut geile Sache die ich so von keinem anderen Hersteller kenne und ich bin allen dankbar die daran beteiligt sind.
Und natürlich sind weder Wagen noch die Prozesse perfekt, aber es findet sich in der Mehrzahl der Fälle eine Lösung. - Ich war auch nicht gerade glücklich dass ich mit meinem B-Säulen-Aufkleber fürs Upgrade vergessen worden bin und dass ich nachfragen musste, aber seit gestern ist das Ding in der Post, ließ mich der Support jetzt wissen, also hat sich was getan und das darf dann auch ruhig bemerkt werden.

Es ging eigentlich darum dass weder überzogene Kritik noch dauernde Lobhudelei die Oberhand gewinnen dürfen.
Und wenn da mehrfach Threads entstehen in denen Leute schreiben dass sie verunsichert sind weil sich das ja alles so schlimm liest, dann sollte das Anlaß dazu geben darüber nachzudenken, ob das was hier im Schnitt geschrieben wird mit der Realität dessen wie wir das Auto täglich erleben übereinstimmt. Ich finde nicht dass das passt. Ich erlebe den Wagen im täglichen Gebrauch als angenehmer und zuverlässiger als ich es erwarten würde wenn ich nur die Stimmung im Forum deuten würde.

6 Likes

Und dieses Empfinden ist subjektiv unterschiedlich. Deswegen auch meine Kritik, dass sich der Fragensteller nicht mehr einbringt und seine Eindrücke („Leidensfähigkeit“) zurück spiegelt. Denn nur dadurch könnte man ihn ernsthaft in seinem Sinne informieren.
Und deshalb halte ich diese ganzen „ich hab den Wagen jetzt x Wochen und bin begeistert“ Aussagen für sinnlos.

Nein, aber wenn doch alles perfekt ist, wozu dann die TF?

Ich für meinen Teil habe mich hier schon immer gegen „dumpfe“ und unsachliche Kritik gestellt. Aber nur weil sich Manche im Forum anscheinend nur noch für die „drei F“ (Felgen, Fahrwerke und Folierungen) interessieren, werde ich mit Kritik am Fahrzeug und vor allem Polestar nicht hinterm Berg halten.

1 Like

Das es in Foren oftmals deutlich negativer als in der Realität zugeht ist so doch in vielen Foren zu erleben - wer sich in einem Tesla-Forum aufhält kauft auch keinen mehr :wink:.

Aber das ist nicht die Realität. Ich bin vom Verbrenner umgestiegen und habe meinen von der ersten Sekunde an wie meinen Verbrenner gefahren (inklusive der dazu notwendigen Umstellungen). Vorher lange Zeit hier mitgelesen und daher wusste ich was geht und woran es hängen wird. Und genau dafür ist dieses Forum da. Danke dafür nochmals an alle Mitglieder hier. Und speziell an alles negative!

Das Auto ist Spitze, hat seine Eigenheiten und passt vielleicht einfach nicht zu jedem. Und ja… die early birds hatten das nicht und daher viel mehr Ärger als ich. Denn die hatten keinen bei dem sie sich im Vorfeld informieren konnten. Darum kann ich vieles nachvollziehen.

Und genau darum: kritisiert weiter an unserem Auto rum, zeigt die Schwachstellen auf, diskutiert über alles und nichts (und ich mache gerne mit). Denn davon hatte ich in der Vergangenheit einen großen Nutzen. Und andere höchstwahrscheinlich auch.

Danke :wink:!

3 Likes

Die TF ist der einzigartige, direkte Draht vom Kunden zum Hersteller und damit ein Ding das wir hegen und pflegen sollten. - Unabhängig davon für wie perfekt oder nicht perfekt wir Wagen, Prozesse und Hersteller halten. Sowas findet man sonst nirgends.
Natürlich routen wir Probleme über die TF zu PS, aber das ist nicht deren einzige Existenzberechtigung.

Wie sagt man so schön; „Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein“.
Insofern ist eine TF nicht schlecht. Schliesslich haben wir ein Fahrzeug das periodisch geupdated wird und viele Augen sehen mehr als nur eine Hand voll. …und wenns nix zu tun gibt, weil alles gut ist, dann gibts eben grad nix zu tun.

Ich fahre meinen P2 zwar erst zwei Wochen und er wurde mit P2.0 ausgeliefert, aber in dieser Zeit hat er bisanhin tadellos funktioniert, egal mit welchen Schlüsseln, keine Ausfälle irgendwelcher Module. Kurzum ich hab jetzt 1500km runter und das Auto tut was es tun soll: fahren und doof rumstehen.

Sogar das Performanceupdate hat entgegen des vom Support angekündigten Update-Problems OTA funktioniert wie sich gestern herausgestellt hat.

Also, bei mir und meinem MY22 alles tadellos.

Bei der Übergabe hat man mich offen über die verschiedenen Resetmöglichkeiten instruiert, sollte es dennoch mal zu Problemen kommen.

Bis anhin hst lediglich nach der Ausfahrt aus einer Tiefgarage einmal keine LTE Verbindung bestanden. Vielleicht war ich aber da auch zu ungeduldig. Einmal Centerdisplay Reset während der Fahrt und gut war.