kW/h Preis Wette für Tesla SC Öffnung

Wollen wir eine Wette abschließen ? Wird bestimmt lustig. :smiley:
Ich Wette wenn Tesla die SC für jeden öffnet, dann werden wir bei 43 € Cent / kWh landen und Tesla Besitzer zahlen 30 € Cent / kWh.
Wer Wettet was anderes Bzw. wer Wettet dagegen?

Ich denke damit die Tesla Käufer nicht böse sind werden sie Vergünstigungen bekommen die Tesla von den nicht Tesla Fahrern erwirtschaftet wo es dann im Mittel wieder bei den 36 Cent landen wird, was bei der hoch frequenten Auslastung dann sehr lukrativ werden kann.

Da halte ich gegen.
SOLLTEN tatsächlich die SC für die Allgemeinheit geöffnet werden (woran ich in den nächsten Jahren nicht glaube) bleibt der Preis für Teslafahrer gleich. Der kWh-Preis ist eine Mischkalkulation aus Ladesäule/Energiekosten/Fahrzeug. Das sind nur deswegen 36 Cent weil ein Großteil bereits über den Fahrzugpreis subventioniert ist. Dieser Anteil entfällt bei Nicht-Tesla, deswegen wird es hier deutlich teurer. Ich schätze um die 78 Cent.

Ich auch, mindestens Ionity Preis, also 79 Cent!

Wieso sollte Telsa es günstiger machen?? An der Ladung verdient Tesla auch bei 79 Cent kein Geld, das ist kleckerles……

1 Like

Mein Vorschlag 99 Cent - typisch amerikanisch :slight_smile:

1 Like

Musk würd dann eher „my 50 cents“ sagen.

1 Like

Sind wir mal ehrlich wäre die Öffnung der SC, ganz unabhängig vom kWh-Preis, ein großer Gewinn für die Elektromobilität insgesamt…

Ich bin mir nicht sicher, ob der Staat dann nicht seine Hand auf die Öffnung hält.
Dann wäre es mit unterschiedlichen Preisen sicherlich wieder schwierig.

Wenn jedoch Elon „aus freien Stücken“ öffnet, dann sind ihm ja alle Möglichkeiten offen.

Ähm, Tesla verdient fast nix am Fahrzeug, selbst wenn man die Abschreibungen für die neuen Werke nicht umlegt. Gelddruckmaschine Börse zahlt alles, von Infrastruktur bis SpaceX …

Woher weißt du das?
Und wenn ist es auch kein Widerspruch zu meinen Statement. Im Gegenteil, die Subvention der Ladeinfrastruktur reduziert den Gewinn pro Fahrzeug.

Und C02-Äquivalenten.

Teil meines Jobs … kann man auch in den Tesla Annual Reports nachlesen, bei den Amis heißt das Gross Margin, bei uns operatives Ergebnis.

1 Like

Das wird nicht so einfach gehen können. Alle SuCs haben kein Kartenleser,Display oder sonstige Lesegeräte. Das ist alles für das Tesla Netzwerk abgestimmt. Ganz vielleicht ist eien Aktivierung mit Anmeldung an eine App möglich. Das ganze wäre nicht mal eben kurz umzusetzen von Tesla.
Wenn Sie es öffnen und tatsächlich so eien höhere Auslastung produzieren möchten werden sie sich am EnBw Preis richten. Wenn es nur darum geht die Säulen zu öffnen um ein Notladepunkt für alle zu schaffen dann wird es an den Preis von Ionity gehen wo natürlich auch niemand läd der 80 cent zahlen muß…sondern nur die mit Vergünstigungen.

allgemein dazu:

https://www.golem.de/news/supercharger-tesla-plant-oeffnung-seines-supercharger-netzwerks-ende-2021-2107-158298.html

1 Like

Ich lese aus dem Originaltext nur, dass „andere Fahrzeuge“ demnächst dort laden können. Das kann auch eine Partnerschaft z.B. mit Rivian oder einem anderen Hersteller bedeuten und nicht der Zugang für „alle Fahrzeuge“. Insbesondere aufgrund des Hinweis zum Ladestecker. Viel Raum für Spekulationen.

We created our own connector, as there was no standard back then & Tesla was only maker of long range electric cars.
It’s one fairly slim connector for both low & high power charging.
That said, we’re making our Supercharger network open to other EVs later this year.

Die Veröffentlichungen dazu sind nicht eindeutig.

Es wird „this year“ (dieses Jahr) genannt, aber auch 2022. Für welche Automarken bleibt auch nebulös, teilweise wird von „technical requirement“ (technische Voraussetzung) als Selektionskriterium gesprochen, teilweise auch von „brand“ (Marke).
Was sich allerdings als roter Faden in allen Berichten findet ist, das es erst in Norwegen passieren soll. Als weitere Länder werden Schweden und Deutschland genannt.

Eins haben diese Länder gemein: der Aufbau neuer Ladesäulen wird subventioniert, Bedingung: allgemein zugänglich.

Darum meine Theorie: der zukünftige Ausbau des SC-Netzes wird so gestaltet das die Säulen von der Allgemeinheit nutzbar sind. Die bestehenden SC sind und bleiben (zunächst) für Tesla exklusiv.

Edit: und Tesla Fahrer sehen ihr Netzwerk (teilweise) auch kritisch - siehe hier

Die Öffnung ist heiß umstritten in den Tesla Foren, fahre ja selber einen.
Aber was sich wohl rauskristallisiert ist, dass die alten SuCs exklusiv bleiben, die neuen geöffnet werden. Eine Öffnung muss erfolgen, sonst keine Förderung. Tesla erhält mit der Öffnung einen Zugang auf die Tank und Rast Anlagen.
An den Säulen muss es eine andere Bezahlmöglichkeit geben, bzw. eine Registrierung mit einem einzurichtenden Teslakonto.
Eventuell wird Tesla ein Reservierungssystem für seine Fahrer einführen.
Spekulativ die Preise: Irgendwo unterhalb von Ionity um denen das Wasser abzugraben und oberhalb von Teslafahrern.
Die Herstellung der Säulen ist bei Tesla deutlich billiger als bei den anderen Anbietern, weil Tesla die selber fertigt.

2 Likes

wird interessant sein zu beobachten. In Kaltenkirchen auf dem Dodenhofgelände vis a vis zu allego entstehen gerade 12 !!! V3’s. Wenn das im berühmten Teslatempo läuft, sollte für uns dort demnächst etwas zu testen sein.

Ich tippe mal auf Subventionen vom deutschen Staat. Der Preis pro kWh wird um die 60 Cent liegen?

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!