AC Ladekabel zu kurz

Vor 2 Wochen war ich einmal quer durch Süddeutschland unterwegs und habe auch AC geladen. Das Ladekabel des P2 ist aber so kurz, dass es zweimal den Ladevorgang verhindert hat. Das war echt ärgerlich weil ich deshalb dann teurer DC laden musste.

Sind eure AC-Ladekabel auch so kurz (habe es nicht gemessen, schätze so 3-4m)? Oder hat der Vorbesitzer mir da eine viel zu kurze Alternative reingelegt? :thinking:

Falls Polestar immer noch die unsinnig kurzen Ladekabel wie bei der Launch Edition beilegt, dann wird es das Original-Kabel sein.
Eine meiner ersten Amtshandlungen war die Anschaffung eines 7,5 m langen AC-Kabels.

2 Likes

Das original AC Kabel von Polestar 2 ist 6 Meter lang. Das reicht locker. Ich nehme wegen der Selbstaufrollfunktion immer ein 5m Helix Ladekabel mit, und selbst das reichte bisher immer.

MJ2021 :expressionless:

Wird es dann bei mir wohl auch werden.

Ich habe mir ein 12m 22kw Kabel gekauft. Geht bei mir leider nicht anders da ich viele Kompromisse bei meiner Wallboxmontage eingehen mußte, und die nun 10m entfernt von meinem PS2 steht.
Bevor wer nachfragt:
Ich wohne in einem Genossenschaftsbau und mußte die Wallbox auf der Hausmauer montieren die halt entfernt von meinen Parkplatz ist. Geht halt nicht anders.

Ich hatte noch nie Probleme, aber bei uns in NL darf man auch entgegen der Fahrtrichtung parken. In D könnte das an einer Ladesäule am Fahrbahnrand knapp werden wenn man den hinteren Parkplatz benutzen muss.

2 Likes

Ja, die Positionierung einiger (AC-)Säulen in Deutschland erinnert schon gelegentlich an einen Schildbürgerstreich.

Ich leg das Kabel in dem Fall über die Motorhaube/Windschutzscheibe, dann passt es schon.

1 Like

In 70% der Länder der Erde herrscht Rechtsverkehr (einschließlich China und Schweden), wo längsseitiges Parken überwiegend am rechten Fahrbahnrand stattfindet. Mir erschließt sich nicht, warum dann der Ladeanschluss links platziert wurde.

Dafür ist das Ladekabel meiner Launch-Edition auch viel zu kurz und hat mich schon zu verschiedenen unerlaubten Parkmanövern gezwungen. Immerhin wurde bei späteren Jahrgängen ein längeres Kabel beigelegt.

Leider bleibt die Position des Landesabschlusses auch beim P3 und P4 unverändert.

1 Like

Weil viele Autofahrer in der heimischen Garage nicht ausreichend Platz haben. Weiterhin müsste man dann einmal um das Auto drumherum laufen…

Edit: Nicht missverstehen, ich habe gar keine Wallbox und würde mich über die andere Seite sehr freuen. Das ist die wesentliche Antwort von befragten Testpersonen.

Premiummarken haben auf beiden Seiten einen AC-Anschluss und auf der Fahrerseite DC…

1 Like

Es ging hier um das Ladekabel - meine Frage wurde beantwortet, alles weitere ist ziemlich OT. :wink:

Ich mach aber gerne mit: Zuhause ist links für mich perfekt, da war 2x rechts ungünstig weil die WB an der Säule zwischen den beiden Garagentoren hängt. Der e-Golf steht links (hat den Ladeport rechts), der P2 steht rechts (Ladeport links).

Nur beim öffentlichen Laden muss ich immer erst wieder umparken weil im Kopf noch der Enyaq mit dem Ladeport rechts „einprogrammiert“ ist. :man_shrugging:

Hat mir jemand eine Empfehlung für ein Kabel? Ich hätte mir ein 32A Kabel mit mindestens 7m gekauft - es wird sicher noch mehr Fahrzeuge in meinem Besitz geben, und vielleicht ist auch mal eines dabei, das mit 22kW laden kann. Das Kabel wandert ja dann in das nächste Auto.

Hab mal etwas gestöbert, Preise sind mit 100-250€ ok, aber es gibt irgendwie nur chinesische Firmen die sowas verticken. Wüsste jetzt auch auf die Schnelle nicht, wo man das im Zubehörhandel (abseits der „Hersteller-Aphoteken“ aka Service-Werkstätten) kaufen könnte. Ich glaube in der nächst größeren Stadt (~25km) gibts nen ATU, im Online-Shop haben sie genau ein passendes Kabel (von Blaupunkt).

Im Januar gab’s mal eins bei Lidl, welches zumindest auf mydealz sehr be- und geliebt war. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass wir uns so bald ein E-Auto anschaffen (müssen), hab deshalb selbst leider keins gekauft.

Edit: Gerade nachgeschaut, das war nur 5 Meter lang. Hat dafür aber auch nur 49,99€ gekostet. Für ein 22-kW-Kabel nicht übel.

ich hab das hier: enercab plus Typ2-Typ2 3x32A 22kW 8m

Um Kompatibilitätsprobleme mit Säulen von vornherein auszuschließen - hier gab es mal Berichte, dass manche 22kW Säulen mit 11kW Kabel nicht zurecht kommen (wird über einen internen Widerstand geprüft).

Mit 8m geht das Kabel auch noch in das Fach unter dem Kofferraumboden und kommt eh nur zum Einsatz, wenn das kurze Polestar-Kabel mal nicht reichen sollte.

1 Like

Beim örtlichen Lidl gab es nur 2 Kabel und die waren dann morgens um 7:10 weg

Ich habe das gekauft, wenn schon 22kW mit dem Lastmanagement möglich sind, dann darf das Kabel auch für ein zukünftiges Auto nicht die Einschränkung sein.

Kostet bei uns in der Schweiz etwas mehr, ist seinen Preis auf jeden Fall wert, sehr solide und hatte ich schon an der alten einphasigen Wallbox.

1 Like

IMG_4514_192

Auf diese Rolle passen 12m 32A :wink:
(Auf dem Bild sind es aber nur 7,5m und 20A.)