Apps im Polestar 2

Ich nutze sie zur Zeit noch auf dem Smartphone, da meine Karre ja noch in Shanghai am Hafen rumdümpelt. Manchmal muss man vorsichtig sein, wenn man EasyPark nutzt. Als ich in Travemünde war, wollte mir EasyPark tatsächlich mehr Kosten berechnen, als das Tagesticket gekostet hätte. Gut, dass ich nochmal am Ticketautomaten selbst geguckt habe. War aber wie gesagt über das Smartphone. EasyPark ist gut und cool, keine Frage, aber sie als tadellos bezeichnen würde ICH nicht.

1 Like

Die Easypark App im Auto ist scheinbar nur in der Lage einen Preis pro Stunde anzuzeigen. Ich habe einige Parkplätze welche ich nutze, bei welchen die App im Auto (!) den Pauschalpreis für einen gesamten Tag als Preis/Stunde anzeigt. Angezeigt wird falsch, abgerechnet jedoch korrekt.

Ich hab bis anhin noch keinen Parkbereich gefunden in der Schweiz, bei welchem schlussendlich effektiv falsch abgerechnet wurde. Die Preisangabe im Auto ignoriere ich weitestgehend und wenn ichs wissen muss, schau ich jeweils kurz in der App nach.

1 Like

Ich frage mich gerade, wozu ich eine WetterApp im Polestar brauche? Ich löse das so: „Hey Google, wie ist / wird das Wetter heute / morgen / irgendwann in [beliebiger Ort]?“

EasyPark finde ich auch sehr nützlich und bin damit sehr zufrieden.

Videostreaming habe ich auch noch nie benutzt beim Laden - da bewege ich mich lieber. Einmal habe ich beim Warten auf meine Frau über die ARD Mediathek ein Fußballspiel im Auto geschaut. Habe ich aber schnell deaktiviert, weil sich immer mehr Leute die Nase an den Seitenscheiben plattgedrückt haben. :slight_smile:

6 Likes

Habe mir diese App mal angeschaut: ganz nett und funktioniert eigentlich sehr gut und ziemlich fix, aber wieso kann ich die Karte nicht verschieben? Ist das jetzt nur gedacht um sich Ladesäulen in der Nähe anzeigen zu lassen? Irgendwie schade!

Ja, das ist mir heute auch aufgefallen, als ich ein paar Favoriten hinterlegen wollte. In der Handy-Version klappt das aber. Leider synchronisieren die sich aber auch nicht, was auch etwas doof ist…

Ihr solltet das an den Entwickler der App kommunizieren:
https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?f=45&t=56342

1 Like

Welche Internetradio-App könnt ihr empfehlen? Mein DAB-Empfang gestaltet sich ziemlich… Unrund.
Will schlicht nur sunshine live störungsfrei hören :clown_face:

Das klingt aber sehr nach einem Problem. Bei mir läuft das DAB Radio störungsfrei.

Meine suche hat ergeben, dass irgendwie jede Radio-App irgendeine Kante hat :clown_face:

Am ehesten hat mir noch „Radioplayer.de Automotive“ gefallen. Da gibt es zwar keine Suche (Warum zum Teufel haben das so viele Medien-Apps nicht?!), aber wenn man sich alphabetisch seine Sender rausgesucht hat, diese favorisiert, und dann auch über die Favoritenliste startet, dann wechselt man mit vor- und Zurückspulen auch wirklich zwischen den Favoriten. Andere Apps wechseln da innerhalb des Alphabets, der internen Senderliste oder in „zuletzt gehört“…

Allerdings gibt’s bei den kostenlosen Radio-Apps auch meistens Werbung vor privaten Sendern.

Dort gibt es auch verschiedenste Sunshine Live Sender:

2 Likes

Sehr geil. Die bunker-playlist scheppert. Damit konnte man mich bereits hören, bevor ich auf Arbeit eingeparkt war, danke.

1 Like

Ich verwende die „Open Radio“ App. Kann man pro Land suchen und Favoriten anlegen. Gibt es auch für Android Smartphones. Export/import Funktion mit Google Drive. Das heißt am Handy alles aussuchen und einrichten und exportieren dann importieren im PS2 vorausgesetzt das selbe Google Account wird verwendet.

2 Likes

Dass man dafür ne App braucht verstehe ich sowieso nicht.
Radio finde ich überflüssig, da läuft doch eh nie das was man will^^
Dann lieber über BT vom Smartphone.

Dass man dafür eine App braucht verstehe ich sowieso nicht.
BT finde ich überflüssig, ich habe doch eh keine Musik auf meinem Handy^^
Dann lieber gutes altes UKW-Radio.

Dass man für Lokale Medien ein „Fremd-App“ braucht, ist zwar traurig. Aber Dinge, die andere Leute gerne nutzen, als überflüssig zu bezeichnen finde ich jetzt auch nicht sonderlich hilfreich hier im Thema :stuck_out_tongue:

2 Likes

UKW ist (leider) ein Auslaufmodell. In den nächsten Jahren wird wohl die Abdeckung und damit die Empfangsqualität deutlich zurückgehen: UKW-Ende bereits 2024: ARD verhandelt in ersten Regionen über Aus - WinFuture.de

1 Like

Ich nahm an, dass mein Sarkasmus in der Nachricht deutlich genug war. Das war eine bewusste Übertreibung :sweat_smile:

Vielleicht wenn man Alles liest, im Post allein: Nein.

Nein, soweit ich weiß gibt Polestar nicht jede App einzeln frei (erscheint mir auch unwahrscheinlich bei der schieren Menge an Apps, die dann trotz allem Klagen doch verfügbar ist). Aber dass die Android Auto Receiver App nicht verfügbar ist, liegt doch an Polestar, weil die AAOS Version auf dem Auto deklarieren muss, dass sie Android Auto unterstützt: https://twitter.com/MishaalRahman/status/1562473324231344129

In dem Thread steht auch, dass es nur mit Android Automotive 13 gibt. Polestar müsste also zunächst einmal das Update bereitstellen. Ich habe mal beim Support angefragt (mit Link auf diesen Thread), aber die Auskunft bekommen, dass beides (Android 13 und Android Auto Receiver App Unterstützung) aktuell nicht geplant ist. War natürlich auch nur der deutsche Kundensupport. Falls jemand einen Kontakt zu einem technischen (oder gar Entwickler-) Support hat, gern her damit, dann versuche ich es da erneut.

Kleiner Hintergrund: Der Play Store überprüft, ob die von der App geforderten Eigenschaften vom Gerät unterstützt werden. Wenn die App zum Beispiel einen NFC Sensor erfordert und das Gerät (z.B. ein Tablet) keinen hat, dann wird sie im Play Store nicht auf dem Gerät angezeigt. Als App Entwickler kann ich sagen, ob die Eigenschaft für die App optional oder vorausgesetzt ist. Da die Android Auto Receiver App logischerweise sagt, dass die Eigenschaft AARECEIVER erforderlich ist, wird sie solange nicht auf dem Polestar verfügbar sein, bis Polestar das ins Betriebssystem einbaut.

Habe selbst eine Zeit lang Android Apps entwickelt, weshalb ich da ein wenig die Hintergründe zum Play Store Prozess kenne.

4 Likes

Das liegt daran, dass „freie Autoren“ viele Kategorien gar nicht bereitstellen dürfen, Hersteller jedoch schon. So kann ein Browser für AAOS aktuell noch nicht bereitgestellt werden. Um nun ein Mindestmaß an sinnvollen Apps bereitzustellen, arbeitet Polestar mit Drittfirmen zusammen.
Hersteller können aber wohl dafür sorgen, dass gewisse Apps nur auf Ihren Systemen bereitgestellt werden.

So ist es. Man kann als Entwickler Apps im Play Store bereitstellen, die für alle Geräte mit AAOS freigegeben werden (Medien, Navigation, POIs, und seit kurzem auch Messenger). Alles andere wird durch Google geblockt. Die sind da relativ rigoros und testen relativ penibel, welche Apps die auf die Plattform lassen.

Der Fahrzeughersteller jedoch kann Apps auf dem Play Store veröffentlichen, die nicht von Google geprüft werden, dann aber auch nur auf den Fahrzeugen des Herstellers funktionieren.

EVMap zum Beispiel hält die strikten Regeln von Google ein und ist eine reine POI-App. Darin begründet liegt auch der eher beschnittene Funktionsumfang gegenüber der Handy-App. Diese App gibt es für Volvo, Polestar und auch Renault.
ABRP hingegen wurde veröffentlicht, bevor Google fremd-Apps für Navigation und POIs erlaubt hat. Daher wird diese App von Polestar selbst veröffentlicht, auch wenn die mit der App selber nichts zu tun haben. Darum gibt es ABRP auch nur für den Polestar und nicht für Volvo oder Renault. Selbes gilt für Vivaldi.
Extrembeispiel ist Space Warp. Das ist ein Spiel, was logischerweise von Google nicht für AAOS vorgesehen ist (wer weiß, was die Zukunft bringt), Polestar als Entwickler und Publisher kann das aber ohne die Prüfung durch Google für die eigenen Autos im Play Store anbieten.

Einziger Weg drum herum ist ein interner Test, bei dem Google ebenfalls nichts überprüft. Die funktionieren aber nur per Einladung und sind auf 100 Personen beschränkt. So mache ich es bei meinem Spiel (2048 Automotive) und so wurde es vor Vivaldi von Communityprojekten für Browser gemacht.

5 Likes

Ja, aber das kann unser MarkFO doch ganz gut…

Genau, während man DAB/DAB+ noch nicht mal flächendeckend und zuverlässig hinbekommt.
Nicht anders ist es bei 4G und 5G im Mobilnetz.

DAS ist Deutschland!

2 Likes