Audio-System - Fade Out - Fade In

Wenn man die automatische Abschaltung des Audiosystems über den Kontakt im Fahrersitz beim Aussteigen erstmal als gegeben hinnimmt (die Modi und deren Auswahl ändern sich vielleicht noch?), dann fehlt mir beim Abschalten ein für das Ohr angenehmes Fade Out - und vielleicht auch ein Fade In, auf die Lautstärke zuvor - wenn man Audio wieder startet (und zwischendurch nicht abgeschlossen hat?)

Das wäre ähnlich zur Beleuchtung, da dimmen ja auch alle LEDs hübsch runter - selbst die hintere Kennzeichenbeleuchtung dimmt auf null - das gefällt mir sehr gut.

Beim Audio (egal wie laut es war) gibt es beim Aussteigen einfach nur ein „Plopp und Aus“. Das geht bestimmt besser…

Hi! Ein Fade-In bedeutet ja, dass Radio oder Musik-App auch von allein wieder starten. Das tun sie bei mir nicht. Kann man das irgendwo aktivieren?

1 Like

Nein.
Das ist so eine dumme Volvo/Polestar Eigenschaft. :-1:

1 Like

Das wäre zumindest eine schöne Option…

Der Wunsch ist nice, aber m.M. außerhalb jeder Realität.

Der Musicplayer (egal welcher!) ist reine Software, d.h. die App die ihr benutzt müsste die fading Eigenschaft haben.
Dazu müsste die App zum FadeOut wissen: Auto ist ausgeschaltet worden, gleichzeitig muss die Anlage aber noch für die Dauer des FadeOuts bestromt werden -> Polestar darf die Anlage erst „spät“ ausschalten, HK muss die fading-Funktion und die Schnittstelle dem App Programmierer zur Verfügung stellen.
Zum späteren FadeIn muss die Info „wo & wie geht es weiter“ gespeichert werden, diese Funktion inkl. Schnittstelle muss Android der App bereitstellen.
Und nun schaltet ihr euer Auto wieder ein - für eine FadeIn muss die HK früh hochgefahren werden - das wird wohl Polestar programmieren müssen, danach müsste Android prüfen ob eine App gestartet werden muss die sich vorher bei der neu zu schaffenden FadeIn Schnittstelle registriert hat und diese dann ggf. starten; die App dann auf die „wo&wie“ daten zugreifen und los geht`s.

Dieser Grobablauf erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ich habe bestimmt 100 Kleinigkeiten übersehen. Ich will damit eigentlich nur sagen: die Realisierung einer solchen Funktion ist beim architekturalen Aufbau des P2 sehr schwer zu realisieren. Dazu müssen erst in Android Automotive Standards geschaffen werden die der OEM, Zulieferer und der App-Entwickler nutzen können. Ohne Standards geht es nicht, die sonst notwendigen 4 Parteien bekommt keiner geschlossen an den Tisch.
Ich rechne mit sowas nicht vor Version 11 (aktuell sind wir bei 9).

Der Vergleich mit einem herkömmlichen Fahrzeugsystem zieht nicht. Hier ist die ganze Funktionalität in der Musikanlage integriert, das Fzg. muss lediglich eine entsprechende Pwr-on-off Schnittstelle bieten (und die ist heute standardisiert!)

2 Likes

Naja…

Ich gehe nicht davon aus, dass beim Popo-Heben alle Apps im Android Automotive spontan freiwillig aufgeben oder gar spontan gekillt werden. Also laufen die schon noch eine gewisse Zeit bis die Apps dann doch schlafen gelegt werden. Richtig?

Wenn ich nach dem Losfahren auf den Home Screen schaue, dann zeigt mir die Radio App dort die aktuellen Titel über DAB an, auch wenn ich noch nichts höre. Also startet die Radio App wohl auch automatisch - oder wird wieder aufgeweckt. Richtig?

Und der Polestar2 müsste für ein Fade Out den Audiomixer von Android steuern können. Das ist die zentrale Stelle. Das geht mit dem stylischen Knopf (über CAN oder welchen Bus auch immer) in der Mittelkonsole ja problemlos.
Wenn man den Popo-Sensor entsprechend auswertet, sollte ein Fade Out über den Mischer also möglich sein.

Wenn Polestar den Anspruch hat, high end zu sein, dann gehört Audio aus meiner Sicht auch dazu…

Eine API direkt zu den Apps sehe ich zur Zeit auch nicht wirklich, ist aber meines Erachtens auch nicht notwendig.

1 Like

Ich glaube, ihr denkt da etwas zu kompliziert.

Man könnte so einen FadeIN/FadeOUT doch simpel mit der LS-Regelung realisieren gekoppelt mit einer fest definierten/definierbaren Startlautstärke des Soundsystems beim Einsteigen.

2 Likes