Autofarbe aus Heiz-/Kühlüberlegungen

Die Helligkeit der Autofarbe hat deutlich Einfluss auf die Aufheizung des Fahrzeugs. Macht es Sinn das in seine generelle Farbentscheidung miteinzubeziehen oder hebt sich der Effekt im Sommer und Winter gegenseitig auf?
Konkret, was mir z.B. ein schwarzes Auto im Winter durch Sonnenaufwärmung an Heizleistung spart, muss ich im Sommer in zusätzliche Kühlung investieren und umgekehrt mit einem weißen Auto. Ist das neutral über die Jahreszeiten?

Befürchte, das läßt sich nicht so einfach beantworten. Vermute, dass sich ein weißes Auto in Summe ‚neutraler‘ verhält, da es weniger Wärme aufnimmt und auch weniger abgibt. Irgendwann habe ich mal gelernt, dass Heizkörper eigentlich besser schwarz gestrichen wären, weil das besser die Wärme abgibt.
Drei Jahre bei 'ner Klimaanlagenfirma haben mir nicht die Erleuchtung gebracht. Vielleicht haben wir einen Experten unter uns?
Hier kann man eine Menge nachlesen:

Was meinst du konkret mit ein weißes Auto gibt weniger Wärme ab?

Schwarz absorbiert das sichtbare Lichtspektrum komplett und weiß reflektiert es komplett. Ich bin mir unsicher ob für die Aufheizung aber nicht sogar hauptsächlich die Infrarotstrahlung relevant ist und deren Absorption/Reflektion ist unabhängig vom „sichtbaren Teil der Autofarbe“.

In deinem verlinkten Artikel habe ich leider wirklich überhaupt nichts zum Thema Farbe in Kombination mit Erwärmung gefunden.

Es gab dazu schon einige Untersuchungen, siehe auch hier hier. Der Lack hat keine wesentliche Auswirkung auf die Innenraumtemperatur.

2 Likes

Das Thema ist komplexer, als wir annehmen. Es geht einerseits darum, ob schwarz oder weiß mehr Einfluß auf die Aufnahme und Abgabe von Wärme hat (haben wir teilweise beantwortet) und zweitens ob es energieintensiver ist zu heizen oder zu kühlen. Mein Link zur Fahrzeugklimatisierung insgesamt hat das Thema wohl verfehlt … oder auch nicht, denn es gibt eine Menge Einflüsse, die die Frage vielleicht überlagern. Aus Erfahrung wissen wohl die meisten von uns, dass ein schwarzes Auto im Sommer affenheiß sein kann, eher als ein weißes. Ob ein weißes Auto im Winter kälter ist als ein schwarzes, glaube ich nicht. Daraus wäre zu folgern, dass der Mehraufwand zu klimatisieren beim schwarzen Auto liegt.

So wie @DavoBe16 habe ich auch schon Untersuchungen gelesen, dass die Außenfarbe keinen wesentlichen Einfluss auf die Innentemperatur hat. Die Hitze kommt durch die Scheiben.

Ich hatte einen schrarzen und einen dunkel blauen A4. Der schwarze hatte kein Schiebedach und war wirklich immer extrem heiss, Der blaue hatte ein Panoramadach was die eigendliche Blech Fläche am Himmel schon reduzierte…hier war die Aufheizung schon deutlich geringer.
Jetzt habe ich noch einen weissen Passat mit Panoramadach, Das ganze Auto heizt sich viel weniger stark auf als die beiden Vorgänger. Ich kann in der prallen Sonne problemlos die Hand auf die Motorhaube legen. In meinen Versuchen war das weisse Auto immer klar im Vorteil. Im Passat hatte ich auch zwei Farbige Sitze…diese hatte im innenbereich ein Grau silbernen Stoff. Der heizte sich auch sehr wenig auf was das einsteigen ins Auto doch deutlich angenehmer machte.
Die Wärme Schutz und IR reflktierende Scheibe haben da auch auch stark geholfen…den P2 habe ich in Magnesium bestellt …wie die Scheiben beschichtet sind habe ich abe rnoch nicht raus bekommen…das Panoramadach soll aber eien IR Beschichtung besitzen.

Markus’ Frage (wenn ich es richtig verstehe) ist diese:

Ist die Gesamtenergiebilanz durch Heizen und Kühlen bei beiden Autos gleich ?

Meine unbedarfte Antwort: Nein, das schwarze Auto muß mehr gekühlt und auch mehr geheizt werden, weil mehr nicht gewollter Wärmeaustausch stattfindet.
Aber weil ich mir nicht sicher bin, habe ich meinen früheren Kollegen (Fahrzeugklimaexperte) per Mail angefragt. Mal sehen, ob es ihn noch gibt und ob er antwortet.

Kann ich bestätigen. Hatte immer lieber weiße Autos als Dienstwagen. Schwarze und rote heizen sich am meisten auf. Und schwarze Polster sind im Sommer die Hölle.
Aber unser Polestar hat etwas zu bieten:
#Das Dach des Polestar 2 besteht zum größten Teil aus Glas. Dieses innovative Spezialglas reduziert die Sonneneinstrahlung in einem Maße, das Sonnenblenden überflüssig macht. Dies sorgt im Polestar 2 unter allen Bedingungen für ein großartiges Raumgefühl. Das Glas ist fest verbaut und laminiert, um auch im Falle eines Unfalls oder Einbruchversuchs an Ort und Stelle zu bleiben.

Hat der P2 eigentlich eine Standheizung/Klima? Habe gerade nichts dazu gefunden…

Wie ist das generell bei EV‘s? Werden sie schneller kühl im Sommer bzw warm im Winter als beim Verbrenner?

Ja, natürlich. Du kannst Deinen Polestar per Handy-APP vorheizen oder kühlen lassen. Alles elektrisch :slight_smile:

1 Like

Wenn sich das Fahrzeug im Sommer beim Parken aufheizt kann man natürlich auch per APP den Wagen vorab temperieren. Aber diesen Tip sollte jeder von Haus aus kennen :wink:

  • nach dem Einsteigen/anfahren die hinteren Fenster öffnen (hinten wg. Zugluft) und das Gebläse stark anstellen (Durchluft nicht Umluft) damit die angeheizte Luft einmal rausgedrückt wird.
  • So nun sollte die Temperatur der Luft innen gleich der Umgebungsluft sein.
  • dann Fenster schließen, Umluft einschalten und Klimanlage auf Temperatur einstellen
    Das sollte das effektivste sein (Energie/Zeit)

Aus meinem Wissen heraus (Jahrgang 66 evtl. schon überholt :smiley:) hieß es früher immer das die Fensterflächen auschlaggebend für Aufheizung im Fahrzeug veranwortlich wären. Das führte im letzten „Jahrhundert“ (90er Jahre !! ??) als der CW-Wert optimiert wurde zu Problemen. Weniger steilere Forntscheiben erhöhten die Innentemperatur. Mittlerweile sind Scheiben getönt/bedampft um dies zu dämpfen.

Aus der Erfahrung mit meinem jetzigen Electric macht sich das einmalige Abkühlen beim Losfahren im Sommer auch bei der Akkuleistung kaum bemerkbar. Beim Temperatur halten ist der Enregieverbrauch auch niedrig. Und mit meinem Tip vorher und dem Wissen das mittlerweile eine Klimanlage überall Standard ist, such ich mir die Farbe nach meinem Geschmack aus :grinning:

1 Like

Was das Wärmeempfinden im Auto anbetrifft sollte man auch die Farbe der Innenausstattung, insbesondere der Polster, nicht außer acht lassen. Deshalb ist es bei uns slate geworden (was dann leider zur Folge hatte, dass midnight für außen nicht mehr ging :frowning_face:)
:polestar_thunder:

aber sieht denn Midnight nicht klasse aus wenn die Sonne drauf scheint :smiley:
https://polestar.fans/uploads/default/original/1X/b768a9b64ee40669c2d58a5959126f862e53c518.jpeg
Habe diese Farbe beim Volvo-Händler schon live gesehen.
Je nach LIchteinfall schimmert diese Farbe anders.
Wie kannst du dir das nur entgehen lassen.

Aber jeder hat seinen eigenen Geschmack :kissing_heart:

2 Likes

ich habe mich von der Abbildung des Thunder täuschen lassen. In Realität sieht das eher grau aus. So gesehen, hätte ich lieber Midnight bestellen sollen. Aber nun ist es mir beinahe egal.

und ich war mir unsicher mit midnight - Danke nexgen :star_struck: mein Tag ist gerettet dank der Bilder. Das hat mich doch bestätigt…

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!