Business Insider: "Elon Musk war schon immer ein Blender – jetzt fliegt er auf"

Interessanter Artikel im Business Insider:

1 Like

Meh. Click-Bait.

Elon Musk ist das neue Apple. Macht irgendeine Firma Fehler, teils große Fehler… interessiert sich niemand dafür. Macht Musk mal etwas dummes… geht die Welt unter.
Wie oft hieß es auch schon, dass Tesla dem Untergang geweiht sei?! Insbesondere von den tollen deutschen Autobauern, die Tesla nur ausgelacht haben „Wir könnten viel besser als er! Aber wir wollen nicht!“. Erinnert mich sehr stark an Nokia und RIM aka BlackBerry als das erste iPhone auf den Markt kam.

Musk ist wie Steve Jobs ein exzentrischer Control-Freak eines Bosses. Mit mehr Peitsche als Zuckerbrot. Aber mit klaren Qualitätsvorstellungen und Zielen und einer Vision. Liegt er damit immer richtig? Definitiv nein. Ist er ein Menschenfreund als Chef oder eher ein Ars**? Sehr wahrscheinlich letzteres.
Aber ich habe lieber einen charismatischen Führer der ein Ziel für in 10 Jahren hat… als einen austauschbaren CEO der nur an die nächste Quartalsbilanz denkt.

Auch wichtig: Ich finde Elon und Tesla grundsätzlich sehr gut, auch wenn ich mich bewusst gegen den Kauf eines Teslas entschieden habe… da ich eben versuche immer objektiv zu urteilen und kein Fanboyism an den Tag zu legen. Hier sehe ich auch Tesla’s größtes Problem… eine große Gruppe toxischer Fanboys. Aber diese Umstände ändern nichts an den Fahrzeugen oder an Elon Musk.

6 Likes

So sieht das aus, wenn eine ganze Clickbait und FakeNews Branche Schiss um ihre Sozialmediapferd hat. Wenn ich mir Twitter ansehe dann hat jeder dorfbäuerliche Misthaufen der gerade online geht einen höheren Ehrlichkeitsgrhalt als diese Socialmedia Platform.

Ich bin bei Musk immer wieder dafür als auch dawider. Menschen mit kleinen Äuglein und Bleichgesicht traue ich nicht über den Weg. Aber ich glaube Musk hat einen Plan. Und wenn er den Twittersumpf erstmal trockengelegt hat - was er tun wird und das wird reihenweise Lügner und Idioten von heut auf moegen ihre Einnahmequelle kosten - werden wir sehen was er daraus macht. Denn so wirklich in die Karten lässt er sich ja nicht sehen.

3 Likes

Musk ist für mich der vorrangigste Grund keinen Tesla zu kaufen.

5 Likes

Er setzt den gerade halbwegs trockengelegten Sumpf doch eher gerade wieder unter Wasser.

Bei mir ist es das Auto (M3, MY). Gefällt mir einfach nicht. Weder innen, noch außen.
Aber Musk hat die Twitterblase platzen lassen, dass gefällt einigen nicht, schon klar.

Ich habe mir mal erlaubt den Threadtitel zu ergänzen… damit es hier im Forum nicht so nach Clickbait aussieht. Ohne jetzt der Diskussion im Wege zu stehen!

2 Likes

Ich vergleiche es ein wenig mit Fieber was grad abgeht. Erhöhte Temperatur, verursachr durch den Parasiten. Nur dass hier der Parasit schon lange hockt und sich etabliert hat. Jetzt kommt die Musk-Wunderpille und der Parasit hat Angst aus seinem Haus geworfen zu werden.
Twitter wird sich in den nächsten Jahren komplett ändern. Logisch machen die User Krach gegen ihn weil sie genau wissen dass es eine Frage der Zeit sein wird, bis man ihnen genauer auf die Finger guckt oder sie nicht mehr dulden wird. Mit User meine ich weniger den kleinen Provsten als mehr die tausenden Klickbait und „News“ Portale welche bis anhin jedem Huhn die Erde als flach verkaufen konnten.

Die Autos (speziell Model 3) kommen direkt danach. Twitter ist mir eigentlich schei**egal…

Glaubst Du, dass das passiert? Ich lese Musks Interpretation von Meinungsfreiheit und seine Aktionen, Moderatoren- und Juristen-Teams zu entlassen, eher so, dass er Twitter zu einem „jeder darf sagen, was er will“ macht. Ich persönlich erwarte da als Konsequenz eher weniger Kontrolle und mehr Fake News.

In Konsequenz gehe ich da mit den Aussagen des Artikels oben schon mit: Twitter hat einen schrumpfenden Anteil im Social Media Segment, die Werbekunden wollen ihr Geld eher bei größerem (und jüngerem) Publikum lassen, der Aufkauf-Kredit muss abbezahlt werden… Wird eng für die Firma, wenn sich keine weitere Geldquelle auftut. Und irgendwann ist selbst Musk’ Privat-Vermögen Mal aufgebraucht.

1 Like

Imho hat sich Musk nie verändert, wohl aber die Medienlandschaft. Dieser von Musk selbst gelikte Cartoon zeigt es recht gut:

4 Likes

Der Cartoon hat nur einen entscheidenden Fehler: Die rechte Achse wird nicht länger.

6 Likes

Ohne Witz… so geht’s mir auch.
Ich war im Obama Lager und stehe traditionell für die Demokraten. Kann Trump nicht leiden…
Sehe mich jetzt aber eher bei den Republikanern. Aber belassen wir es dabei… bevor es zu politisch wird.

1 Like

Doch. Das Zentrum wandert nach links, und die rechte Seite streckt sich entsprechend.

Alles ist relativ. Wenn man sich nach rechts bewegt, scheint die Mitte nach links zu wandern.

1 Like

In diesem Sinne fand ich als Linguist, der gerne jedes Wort auf die Goldwaage legt, den Spruch vor 1-2 Jahren „keinen Millimeter nach rechts“ auch total bescheuert.
(Jetzt wird’s doch semi-politisch) Natürlich bin ich gegen Extremisten jeder Art, egal ob von rechts, links, oder woher auch immer. Aber der Spruch hat keine POSITION benannt, die sich gegen den Rand des rechten Spektrums ausspricht… sondern gegen eine RICHTUNG. Sage ich das nun als jemand von „Die Linke“, dann ist ein paar Millimeter RECHTS von mir die SPD. Aber mit Sprache hat es sowieso irgendwie niemand mehr… wenn ich mir so manch andere Entwicklung ansehe. Sei’s drum.

2 Likes

Und Musk sollte deutlich weiter nach rechts wandern auf der Achse. Ungefähr bis zu dem Eiswall, welcher den Rand der Erde (Scheibe) schützt/bildet und von der Nasa und den Nazis bewacht wird, damit die „Wissenden“ (seine neuen Kumpels) nicht die Wahrheit sehen können. Der „save the world Guru“ driftet immer mehr zur „Evolution gibt’s nicht“ und „wat is Klimawandel“ - Partei ab. Er war zwar immer großer Spender der Reps und auch (für mich), ein großer Idiot (das hat ja mit dem IQ nix zu tun) aber jetzt tritt er endgültige auf die dunkle Seite der Macht. Seine Stammklientel sollten m.E. gut situierte grün Wähler sein, na Prost Mahlzeit.
Vorgestern wollte ich eigentlich Tesla-Aktien kaufen aber nur für 2 -3 Tage, hätte ich machen sollen.

2 Likes

Sorry aber ich nix verstehen :joy: Mit Worten hab ich’s nicht so…

1 Like

Am Rande lohnt es sich, nachzulesen, was Linette Lopez noch so schreibt

Ich weiß nicht so recht, ob ihr Artikel belegt, dass sie eine kompetente Mitarbeiterin des ‚Business Insider‘ ist. Es sieht eher so aus, dass sie arg frustriert ist, dass ihre Einlagen bei Tesla abgepfiffen sind oder wenn das nicht, dann vielleicht als IM bei der taz arbeitet.
Dass Musk ein charismatischer und auch abgehobener Mensch ist, der sich nicht um andere kümmert, der die Industrie erheblich ins Schleudern gebracht hat, ist doch hinlänglich bekannt.
Warum diese neuerliche Aufregung. Er nutzt die Möglichkeiten, die sich ihm bieten und reizt alles exzessiv aus. Das kann man mögen, muß man aber nicht. Andere CEOs trauen sich das nicht oder sie äffen ihn nach, ohne ihm das Wasser reichen zu können.
Dass Twitter dabei den Bach runter geht, das finde ich nun mal wieder gut. Eine Plattform für Leute , die ohne Klicks bedeutungslos sind.
Es fällt mir schwer, hier die Politik auszuklammern.
Aber, summa summarum: wir sollten uns an die Regeln des Forums halten.

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!