Curve Speed Assist

Im polestar-forum habe ich gerade gelesen, dass es einen „Curve Speed Assist“ gibt, den man per spezieller Software (Orbit) aktivieren kann.
https://www.polestar-forum.com/threads/orbit-curve-speed-assist.14216/

das finde ich sehr spannend!

Interessant und spannend. Gehe davon aus, dass die Garantie erlischt, wenn ich da in der Software rumfummle, oder?

Will I get in trouble with Volvo?
You may. Volvo has taken a hostile stance against aftermarket repair, upgrades, and replacement of electronic modules…

FAQ

Sorry, aber bitte hier im Forum Hände weg von derartigen Manipulationen und Eingriffen mittels Software von Dritten, welche auf entsprechend geschützte Bereiche (nicht-authorisierten) Zugriff gibt, in anderem Zusammenhang auch besser bekannt unter dem Begriffen „Jailbreak“ oder „Rooting“, u .a. verbunden mit Verlust der Garantie und potenziell ernsthaften Sicherheitsproblemen.

Wer das machen will, soll sich bitte anderswo weiter austauschen, und ich hoffe, das ist im Sinne aller hier (oder der allermeisten :thinking:), danke.

PS: gegen eine Funktion „Curve Speed Assistant“ hätte ich überhaupt nichts (beim BMW vorher schätzte ich das auch sehr), aber dann bitte auf "offiziellem"Weg :wink:

6 Likes

Warum sollte denn mein Auto vor einer Kurve abbremsen, wenn es das gerade aus schon nicht schafft? → ACC-Mist

3 Likes

Es hat mit Sicherheit einen Grund, warum dieser Assistent deaktiviert ist. Daher halte ich es auch für wenig sinnvoll bzw. sogar gefährlich, ihn zu aktivieren. Schließlich wissen wir nicht, welche Daten hier herangezogen werden. Solche System sind heutzutage eigentlich kein Hexenwerk, und ich würde es sehr begrüßen, wenn es ihn offiziell geben würde. Der Travel Assist von VW macht das auch auf Landstraßen z.B. sehr gut. Aber wenn die Kartendaten, die da benutzt werden, genauso mangelhaft sind, wie die Geschwindigkeitsdaten für die VZE, dann wäre ich da sehr skeptisch. Verlässt man sich darauf, und auf einer relativ neuen Strecke ist eine Kurve nicht in den Kartendaten vorhanden, kanns schnell brenslich werden.

Ungeachtet dessen: Ich finde es sehr interessant, dass der Assistent quasi vollständig integriert ist und sowohl im CD als auch FD ein funktionierendes Icon hat.

2 Likes

Genau da liegt vielleicht auch der Knackpunkt, dass dies bis heute bei Polestar nicht als Assistent freigegeben ist/freigegeben werden kann: ich wäre dann nicht einfach „nur“ zu schnell unterwegs (weil ich VZE vertraue) oder würde brüsk gebremst (weil mir VZE z.B. auf der Autobahn eine völlig unsinnige Limite reinspielt), sondern würde wohl einfach „abfliegen“ oder über die Notbremsung unkontrollierbar übersteuert…

1 Like

Stimme allem Gesagten vollständig zu!

Leider muss man sagen, dass sogar regulär aktivierbaren Assistenten nicht zu trauen ist. Der Pilot-Assist ist sein Geld nicht wert.

@jub Hallo Jürgen, ich habe keine große Problemen mit dem Pilot-Assist gehabt in al meinen 3 PS2.
Ich verwende ihn aber nicht im Baustellenbereich weil ich da lieber selber lenke. Und was die Autobahnausfahrten betrefft ist es mit dem letzten OTA auch wieder etwas nervöser geworden leider, aber weiter fahrt er immer im Mitte der Spur und ist fein im Kurven. Über den ACC im Kombi kann man sagen das er die Geschwindigkeit nicht richtig halten kann und er ist auch ruppiger geworden beim Abbremsen und noch viel zu vorsichtiger geworden.

2 Likes

Ich hatte vor dem PS2 einen Benz-Hybrid als GW. Bei dem hatte das mit dem Kurven-Assistenten sehr gut geklappt. Er kannte jeden Kreisverkehr und hat vorher reduziert. Das gleiche beim Abbiegen in eine Seitenstraße mit und ohne Navigation, einfach aufgrund des Blinkens. Da hat aber die VZE bestens geklappt und die Karten waren eine Liga besser. Beim aktuellen Stand von Maps und Software würde ich auf die zwar bequeme, aber doch nicht wirklich benötigte Funktion lieber verzichten. Und es gibt immer Situationen, bei denen es nicht klappen kann. Fahren muss man immer noch selber und das wollen die meisten wohl auch selber.
Ergänzung: beim Benz klappte das Fahren mit Speedlimit nach Verkehrszeichen und Kartendaten.

ich fahre nicht allzuviel Autobahn, da mag es funktionieren - aber auf den Strecken (und da meine ich keine Bergstraßen), auf denen ich fahre, kostet mich das Überwachen dieses Assistenten mehr Energie und Konzentration, als wenn ich ihn gar nicht erst einschalte.
Es gibt Stellen, da greift beim Fahren mit Pilot-Assist der Lane-Assistent ein und korrigiert!
Ich bin vorher ein paar Mal mit einem Tesla mitgefahren, da dachte ich mir, das funktioniert prima - vielleicht war es damals Zufall (weil allzuviel Gutes lese ich diesbezüglich über Tesla nicht) und zu hohe Erwartungen meinerseits…

1 Like