Erfahrungen ob sich die Auslieferung durch die Huthi Rebellen verzögert?

Moin, siehe Titel oder ist es noch zu früh um Auswirkungen durch die 3000 km längere Strecke zu spüren? Oder fährt die von Polestar angeheuerte Reederei weiter durch den Suezkanal? Und ist sogar schneller weil weniger Verkehr dort herrscht.

Ich habe mal gehört, dass die Polestars mit dem Zug aus China kommen. Oder war das eine Falschinformation?

Die Lieferung ab Shanghai nach Europa erfolgt mit dem Schiff. Die Distribution innerhalb Europa wird wohl mit LKW oder Bahn erfolgen.

Ob und welchen Einfluss der Konflikt im Nahen Osten hat, ist schwierig abzuschätzen. Bestimmt werden die beauftragten Reedereien eine Risikoanalyse vornehmen.

Ja, ist falsch.

@Meteor
Du kannst ja mal die „Morning Pilot“ mit z.B. Vesselfinder tracken. Die fährt morgen los von Shanghai nach Zeebrugge. Dann siehst du, was passieren wird.
Schiffe, die schon unterwegs sind, findest du hier:

Start Shanghai, Ziel Zeebrugge. So ab Anfang November.
Wenn man schon eine Mail bekommen hat, dass der Polestar in See gestochen ist, dann lassen sich recht gut Rückschlüsse ziehen, auf welchem Kahn er ist. Gibt es ja genug Tracking Threads im Forum.

Wenn man die Nachrichten verfolgt, liest man, dass immer mehr Reedereien den langen Weg um Afrika nehmen.

Ich kann mir schon die Bild-Schlagzeile vorstellen, wenn ein Auto-Transporter von einer Rakete getroffen wird :rofl:

„Brandinferno durch Elektroautos nach Huthi Beschuss“ ?

1 Like

Fast. Ich dachte eher an „Spontane Explosion eines E-Autos - Auto-Transporter gesunken“

1 Like

Ja, besser. :slight_smile:
Meine Formulierung ist zu seriös für die Bild :grin:

2 Likes

Noch immer geistern die Aussagen im Netz, dass der Autotransporter Fremantle Highway durch einen BEV verursacht wurde. Und das sagt einem dann auch direkt Google:


Muss dann ja stimmen.
Und auch Luton wird immer wieder mit E-Autos in Verbindung gebracht, obwohl es nachweislich ein ganz profaner Diesel war (und ja, ich muss enttäuschen: es war nicht einmal ein Hybrid).

1 Like

Meine Spedition sagt, nahezu alle großen Reedereien meiden nun den Suez Kanal. Die Umfahrung um Afrika verzögert alles um gut 14 Tage. Damit in weiterer Folge sämtliche Routen und geplanten weiteren Abfahrten.

Hast Du eine Quelle zur Brandursache der Fremantle Highway?
Danke
(etwas offtopic)

1 Like

mit Bildern

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein EQE bei der Evakuierung angeflämmt worden.
Da es aber auf einer anderen Etage gebrannt hat als die E-Autos, geht man davon aus, dass die es eben nicht waren.

3 Likes

Ja, das wusste ich ja schon.
Dachte es gäbe inzwischen eine Info, welches Auto zuerst brannte.
Das mit den heil gebliebenen E-Autos ist ja bekannt.
Wundert mich nur , wearum der EQE beim Entladen anging.

Ich habe schon mehrfach im Netz gesucht, aber bislang noch keinen Artikel zur tatsächlichen Brandursache gefunden. Und es muss ja nicht mal ein Auto gewesen sein …

1 Like

Die neue Seidenstrasse wurde für Volvo und den Polestar 1 genutzt, ob das für wenige „alte“ Volvos noch gilt, lässt sich nirgends öffentlich finden. 2er kommen immer auf dem Seeweg.

Ich wäre da auf jeden Fall richtig sauer, wenn die Rebellen mir die Auslieferung der Polly vermasseln. :grinning:

Gut, dass ich meine Wärmepumpe (Tecalor 12.6 cool) schon habe.
Ich brauch die erst im Mai.
Hatte Juli 2023 bestellt, damit im Sommer 2024 da. Nun kam sie schon im Oktober und steht 6 Monate im Flur rum. Muss noch Deckenheizung einbauenund Flüssiggas leer machen.

Hoffe, es gibt nicht schon wieder Lieferschwierigkeiten.

Rebellen? Das sind Terroristen.

1 Like

Ich glaube, es ist etwas zu öffentlich um den Beitrag hier direkt zu posten, wer jedoch gerne eine private Kopie eines tollen SZ-Artikels zu dem Thema haben mag, kann sich gerne mal melden. Ansonsten lohnt es sich auch einfach, die Ausgabe vom 20.12.23 zu kaufen.