Fisker?

Heute ne Mail bekommen von Fisker Schweiz, man beachte das Kleingedruckte.
Hoffentlich packt Polestar die derzeitige Elektro-Flaute besser weg…

In DE ähnlich

Ein Beispiel:

Auszug aus dem Kleingedruckten:
„… Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation des Herstellers Fisker Group Inc. und der Fisker-Vertriebsgesellschaften in Europa besteht das Risiko von eingeschränktem Support und eingeschränkten Services für die Fahrzeuge. Käufer müssen mit einem dauerhaften Verlust der Durchsetzbarkeit von Sachmängelhaftungs- und Gewährleistungsansprüchen rechnen. Mit dem Abschluss eines Fahrzeugkaufvertrages nach dem 3. April 2024 erklärt der Käufer eines Fisker Ocean, dass er entsprechend informiert wurde und angesichts des beschriebenen Risikos dennoch einen Fisker Ocean erwerben möchte.“

Wow! Das nenne ich mal Transparenz (allerdings vermutlich erzwungen?!). Ich kann mir kaum ausdenken welcher Käufer solch ein Risiko eingeht und trotz dieser Ansage einen Kaufvertrag bei Fisker unterschreibt. Die Fertigung bei Magna ist weiterhin pausiert, oder?

Ja, und einzelne Servicestandorte sind auch schon dicht gemacht worden.

1 Like

Ja beim Ami ging es teilweise fast 50% runter mit den Preisen…das ist jetzt wohl der letzte Atemzug von Fisker…ein Übernahme war wohl auch kürzlich noch gescheitert… eigentlich schade, so hässlich war er nicht

Ich habe einmal einen Ocean in freier Wildbahn gesehen. Ein weiteres SUV. Wenns kein Fisker gewesen wäre, hätte ich keinen zweiten Blick drauf verschwendet. Will sagen: Mein Herz schlägt schon für diese gescheiterten Träume ihrer Macher in der Automobilgeschichte, gerade wenn einzelne Personen dahinterstehen und keine anonymen Konzerne, es ist aber kein wirklicher Verlust für die Autowelt.

Pünktlich zur Insolvenz gibt es noch ein Test(-Video).

@schotteadi

Die in meinen Augen entscheiden Frage ist , ob es wirklich eine „Elektro-Flaute“ gibt :wink:
, oder ob das Phänomen nicht eher ein Hausgemachtes bzw. Hersteller abhängig ist.

Als Beispiel möchte ich derzeitig wenn auch nur schweren Herzen die Chinesischen Hersteller nennen.
Günstige E Autos werden dort aktuell auf dem Markt wie warme Semmeln verkauft.

Beispiel meines Smartphone Herstellers:
Xiaomi.

Also generell zu sagen, dass es eine Elektro Flaute gibt sollten wir meiner Meinung nach daher auf Märkte und Hersteller differenzieren.

Anbei mal ein paar Zahlen vom Xiaomi SU7.

Erster Tag Vorbestellungen: 88.898
In den ersten 27 Minuten seit Bestellstart sind 50.000 Fahrzeuge gekauft worden.

Es zeigt einmal mehr, dass auch neue Hersteller oder Start Ups auch wenn Xiaomi sicherlich kein Startup mehr ist, noch Marktpotenziale nutzen können.

Next Move hat das sehr gut beleuchtet. Grundsätzlich gibt es KEINE EV Flaute, auch wenn insbesondere Deutschland aktuell etwas schwächelt.

Ohne jetzt alle Punkte durchzugehen, liegt das vor allem an ein paar Faktoren:

  1. Der (drohende) Wegfall des Umweltbonus hat, zusammen mit dem üblichen Jahres-Endspurt insbesondere den Dezember 2023 EXTREM gepusht.
  2. Das Q1 ist traditionell IMMER, schlecht. Wobei man meist sieht, dass der Januar am schlechtesten ist, Februar etwas besser, März noch besser.
  3. Einer der größten Antreiber der Zahlen ist Tesla, Tesla wiederum pusht eigentlich immer gegen Quartalsende.
  4. Stichwort Tesla, hier aber nur meine persönliche Mutmaßung: Das Model Y ist in Deutschland extrem beliebt. Jetzt gibt es ein aktualisiertes Model 3 (mit dem es gleichzeitig einige Probleme gibt, was hier dem Absatz schadet). Ich persönlich würde JETZT auch kein Model Y mehr kaufen, sondern auf das Highland Update warten! Dann kann man immer noch entscheiden, ob man die neue Version möchte, oder (vergleichsweise) günstig die alte Version.
  5. Zum Ende des Jahres werden die CO2 Flottenziele in der EU verschärft. VW (soweit ich weiß) und einige andere haben bereits ziemlich hohe Nachzahlungen leisten müssen. Andere, die die aktuellen Ziele bereits im Sack haben… für die wäre es im eigenen Interesse jetzt nicht mehr viele EVs zu verkaufen, sondern ins Q1 2025 zu schieben, um hier die höheren Ziele erreichen zu können.
  6. Ist das Hin und Her für den Kunden gerade nicht sehr schön… wie jetzt, nach Wegfall des Umweltbonus, alle Hersteller nach und nach an der Schraube gedreht haben… wartet man da nochmal ab, und hofft auf ein besseres Angebot?
  7. Dienstwagen: Die in Aussieht gestellte Erhöhung des maximalen Bruttolistenpreises für die günstigere Versteuerung.Auch hier oftmals diskutiert, war man mit nem LRDM, beiden Paketen, Leder…in diversen Kombinationen schon mal schnell drüber. Da haben wohl auch gerne einige gewartet, ob es auf 80k, oder wie jetzt tatsächlich auf 70k hochgeht.
  8. Alles in allem hatten wir bisher JEDES JAHR höhere Zulassungszahlen YoY. Der Trend zeigt also ganz klar NACH OBEN. Wenn die konservativen Prognosen für dieses Jahr stimmen werden… dann wird dieses Jahr SCHLECHTER als 2023… „oh nein… da ist sie, die Flaute, der Abgesang und das Ende der Elektromobilität!“, aber immer noch das ZWEITBESTE Jahr ALLER ZEITEN.

Das erinnert ein bisschen an diverse Konzerne… die Verluste berichten, weil der GEWINN niedriger lag als im Jahr zuvor. Meckern und weinen auf hohem Niveau.

3 Likes

Schönes Auto und vor allem ne Menge Auto für das Geld.

Müsste man mal probefahren, um zu checken ob die ganzen Negativpunkte wirklich so ins Gewicht fallen nach dem Update. Der polestar hat ja auch hier und da seine Probleme bei machen.