Fleetcor Technologies übernimmt Plugsurfing

Es gibt mal wieder etwas Bewegung…

Hab ich auch schon gelesen. Bin gespannt, was das bringen wird. Aber es wirkt halt so, als wäre Plugsurfing für den Verkauf schön neu angestrichen worden :smiley:

1 Like

Eigtl. kann es ja nur besser werden… Hauptsache, bestehende Guthaben bleiben erhalten und die vergünstigte Ionity-Laderate für bis zu 31.12.2022 bestellten Fahrzeuge wird honoriert.

Konfuzius sagt:

Nach Firmenfusionen oder Verkäufen an neue Investoren wird NIE irgendwas besser.

8 Likes

In Bezug auf die bestehenden Verträge wird sich da nichts ändern, denn die Firma an sich bleibt vorerst ja bestehen. Wem die Firma gehört, ist dabei nicht relevant.
ABER, jemand der eine Firma kauft, der möchte nur eins - Geld verdienen. Die Frage ist dabei, ob sie das durch Kostenersparnis oder durch attraktive Produkte realisieren wollen. :wink:
Grundsätzlich ist es kein gutes Zeichen, wenn eine Firma schon 4 Jahre nach der übernahme wieder verkauft wird. Man kann nur hoffen, dass Fleetcor auch das umsetzten, was sie geplant haben und die Kunden davon profitieren. Die Farge ist, ob Plugsufing als Firma bestehen bleibt oder ob Fleetcor die Kunden und die vorhandene Ladeinfrastruktur übernehmen und in ihrem Unternehemn integrieren wollen.

Fleetcor bietet ja schon Tankkarten an und mich würde es nciht wundern, wenn man die Plugsurfing Kunden einfach nur übernehmen möchte.

Wenn ich mir die Googlebewertungen zu Fleetcor anschaue, dann sieht das nicht so toll aus und auch andere Erfahrungen, die im Netz veröffentlich werden, sind nicht gerade berauschend.

Man kann nur hoffen, dass Plugsufing eigenständig bleibt und dort investiert wird, um die Marke zu stärken und das Unternehmen weiter zu entwickeln.

3 Likes

Nutzt denn irgendwer Plugsurfing zum Laden außerhalb Ionity?

Ich erkenne den Vorteil einfach nicht.
Plugsurfing hat diverse Tarife je Ladesäule/Anbieter, meistens sogar mit erheblicher Kostenfalle (kWh + kosten pro Zeit, Kosten pro Zeit ohne kWh etc.) und die Standardladekarten von EnBW, Maingau, eweGo etc. sind doch immer günstiger…!!

Plugsurfing ist meiner Erfahrung nach einfach nur anstrengend und teuer.

Meistens ist sogar Ad-Hoc Laden mit QR Code noch günstiger. Wieso also Plugsurfing?

1 Like

Wegen den 35ct bei Ionity. Beides gut.

1 Like

Ich werde es nur zum Schnellladen bei Ionity nutzen, denn da sind die 35 Cent je KW/h sehr günstig - schade, dass dieser Preis nur 1 Jahr gilt.
Ansonsten nutze ich die ADAC-EnBW Ladekarte.

Schade ist, dass die Ionity Schnellladestationen in vielen Gebieten sehr rar sind und viele diese nur nutzen können, wenn sie längere Strecken auf der Autobahn unterwegs sind. Ich denke auch nicht, dass das für Poletsar so teuer ist, die ja die Preisdiffenz (35 Cent zum normalen Preis) übernehmen. Da hätte man das Angebot ruhig auf 3 Jahre erweitern können, passend zu den 3 Jahren Telekom Nutzung oder die 3 Jahre mit kostenloser Wartung.

Ideal wäre ein 3 Jahre Sorgenfreipaket: 3 Jahre Garantie / 3 Jahre Wartung / 3 Jahre Mobilfunk / 3 Jahre Plugsurfing-Rabatt - das wäre eine runde Sache und prima zu vermarkten.

Polestar (und Volvo) wird nicht die Preisdifferenz, sondern ‚nur‘ die monatlichen Kosten für ein Flotten-Premium-Abo übernehmen - ich tippe mal so auf 50-100€/a.

1 Like

das ist ja im Prinzip auch eine Preisdifferenz ob jetzt zum normalen KW/H Preis oder zu irgend einem Sonderflottenvertrag habe ich ja offen gelassen. :wink:

Unter dem Strich, wird das nicht all zu teuer für Polestar sein. Wenn man bedenkt, dass die ersten Models S und X noch heute völlig kostenlos und ohne Limit an den Superchargern laden können…

Stimmt schon. Aber es kann auch mal günstig sein:
Ich habe letztens in St. Moritz (nur durchgefahren :sunglasses:) mit Plugsurfing an einer 120 kW-Säule zum Tarif 14,22 CHF / h geladen. Das war ok, find ich.

nachdem das Guthaben und die 35ct bei Ionity vorbei sind wird Plugsurfing vermutlich aussortiert.
Langstrecke für 70 ct und mehr werd eich mir auf alle Fälle verkneifen wenn es geht.

So wird es bei mir vermutlich auch sein. Jeds mal schauen zu müssen, welche Besonderheiten es an welcher Säule gibt wäre mir zu lästig. Die Plugsurfing-Karte wird meine „Ionity-Karte“ und damit hat es sich dann. Für alles andere gibt es MVV und EnBW. Für irgendwelche Preisoptimierungen auf den letzten Cent fahre ich nicht genug Langstrecke und da ist es mir das Ladekartenchaos dann nicht wert.

in Italien war Plugsurfing in meinem Urlaub oft der günstigste Anbieter an den Enel X Ladestationen

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!