Förderung E Auto

Neues zur Förderung für E Auto

Guggst Du:

Ich bin gerade ehrlich verblüfft, dass heutzutage noch jemand Videotext nutzt :open_mouth:

19 Likes

Etwas offizieller:

BMWK

Und was wieder mal fehlt sind offizielle Angaben zum Fördertopf. Man liest an verschiedenen Stellen im Netz was von 2,1 Milliarden für 2023, 1,3 Milliarden für 2024. Wieder andere schreiben was von 2,5 Milliarden insgesamt. Danach soll angeblich endgültig Schluss sein.

1 Like

Jup, nach 2,5 Mrd. Soll Schluss sein. Weiterhin nicht geregelt ist, ob es weiterhin das Zulassungsdatum ist, oder ob wenigstens die Bestellung gilt…

Wobei das in dem BMWK Artikel schon sehr konkret klingt:

Maßgeblich für die Förderung soll auch zukünftig das Datum des Förderantrags bleiben, der die Fahrzeugzulassung voraussetzt.

Aber was bis 1.1.2023 wirklich passiert werden wir sehen. Relativ sicher - aber nicht zu 100% - ist man nur, wenn man seinen Polestar noch bis 31.12. zugelassen bekommt.

Unklar ist mir, ab welchem Zeitpunkt auf diesen Topf zugegriffen wird. Ab Antragsstellung 2023? Ab Zulassungsdatum 2023? Oder mit Veröffentlichung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt? Oder gar jetzt schon?
2,5 Mrd EUR reichen für 625.000 Autos, wenn man mit einem durchschnittlichen Förderbetrag von 4.000 EUR rechnet.
In 2021 wurden ca. 350.000 BEV zugelassen, wobei sicherlich nicht alle förderfähig waren. Der Topf dürfte also allerhöchstens zwei Jahre halten.

1 Like

Ein guter Punkt.
Die Reduktion der Förderung greift gem. tagesschau.de oben ab Anfang 2023 - ich denke aber, dass Klarheit über alle Punkte erst durch den endgültigen Gesetzestext entsteht.

Werden die Fahrzeuge die heute schon bestellt sind aber, aus welchen Gründen auch immer erst 23 kommen, zur Not auch früher zugelassen? Bezahle ja lieber ein zwei Monate Versg. als auf 2k zu verzichten :thinking:

Dazu bräuchtest Du von Polestar alle nötigen Unterlagen, z.B. den KFZ Brief (Zulassungsbescheinigung Teil II) / CoC‐Bescheinigung. Ich glaube eher nicht, dass man das irgendwie beschleunigen kann. Ich denke auch nicht, dass ein Hersteller für Fahrzeuge, die z.B. noch nicht in Deutschalnd sind, iregdwelche Papiere vorab erstellen und aushändigen kann. Wir leben schließlich in Deutschland und da ist alles bis ins kleinste Detail geregelt. :wink:

1 Like

Polestar hat den Zulassungsprozess ja erst kürzlich geändert. Jetzt ist es (im Normalfall) so, dass die Fahrzeuge zugelassen werden, sobald sie beim Handover-Partner ankommen. Bisher kam es auch schon vor, dass die Fahrzeuge gut und gerne 4 Wochen vor der Auslieferung zugelassen waren. Also quasi sobald die Frachter grade ihre Taue fest gemacht haben. Diese Prozess wurde vermutlich umgestellt, weil es Polestar zu teuer geworden ist für die zeit zwischen Zulassung und Übergabe die fällige KFZ-Versicherung zu kompensieren.
Nur weil sich das Fahrzeug noch nicht auf deutschem Boden befindet, muss das nicht heißen, dass es nicht zugelassen werden kann. Ob das wirklich so funktioniert, wie es der Support hier zum Teil verspricht, muss sich zeigen.

Welche Kompensation?
Die gab es nämlich schlichtweg gar nicht…

1 Like

Ich habe hier mehrfach von Leuten gelesen, die sich etwas aus dem Shop aussuchen durften, weil sie schon deutlich vor der Übergabe einiges an zusatzkosten hatten.

Ich hatte damals (Anfang 2022) etwa einen Monat Verzögerung zwischen Zulassung und Übergabe. Ich hab meine Versicherungsrechnung eingereicht und das Geld für den Monat zurückerstattet bekommen.

2 Likes

Mir ist von den ersten Bestellern (im Sommer 2020), wo die Differenz zwischen Erstzulassungen und Fahrzeugübergaben in etwa 2 Wochen betrugen -wie auch bei mir- nichts bekannt.

Also wenn das nach Recht, Gesetz und organisatorisch machbar wäre, würde ich die Versicherung auch selber tragen. Wenn das das einzige Problem sein soll.
Um die volle Förderung noch zu erhalten würde ich gerne die paar Euronen für vielleicht einen Monat Vers. investieren. Aber vielleicht klappt es ja noch bis November…:pray:

Mein P2 war damals für Dezember 2020 versprochen (16% MwSt.)
Das hat dann aufgrund von Rückrufaktion mit den Invertern (mein Wagen war nicht betroffen), Weihnachtsurlaub usw. nicht geklappe.
Da aber alles schon da war, hat Polestar den Wagen noch in den Dezember gepackt um die Differenz der MwSt. nicht selbst zu bezahlen. Übergabe war dann Mitte Januar.
War nicht ganz sauber, und ich habe dadurch ca. 1 Monat Garantie verloren und halt auch die Versicherung laufen gehabt.
Da es im Nachgang dann aber Garantieverlängerung und 500,-€ Ladegutschein gab und wegen CarPlay auch nochmal kostenlose Verlängerung der digitalen Dienste hab ich mich nicht weiter drüber aufgeregt.
Was will ich sagen: Wenn es wenige Wochen sind, denke ich kann man was machen. Wenn es um Monate geht, wohl eher nicht.

3 Likes

Nein, das hast Du nicht.
Die Garantie beginnt erst am Tag der Übergabe zu laufen.

2 Likes

So wie es aussieht, ist der frühest mögliche Termin für die Zulassung, nach der Einführung des Autos in die EU. Wenn es zeitlich extremknapp wird, könnte Polestar also die Fahrzeuge nach Einfuhr zulassen, sofern die Käufer die dadurch entstehenden Koste (Versicherung) übernehmen. Das Problem mit der Garantie ist ja von Seite Polestar aus leicht lösbar, indem diese ab Fahrzeugübergabe und nicht ab Zulassung beginnt.
Interessant ist, dass Polestar das ja anscheinend schon so praktiziert hat und in dieser Frage flexibel sind. Andere Hersteller sind hier deutlich unflexibler.

Was die Kosten für die Versicherung angeht, sind die Kosten biem Polestar eh im Rahmen und in Relation zur evtl. reduzierten Förderung kaum der Rede Wert. Bei meiner Versicherung kann man für die Zeit bis zur Übergabe, z.B.nur Haftpflicht mit der minimalen km-Leistung abschlie0en, was dann kaum ncoh was kostet und diese dann bie Übergabe auf den vollen Versicherungsschutz umstellen. Ich denke eh nicht, dass die Mehrkosten für irgendjemanden ein Problem sind, wenn es darum geht, ob man die volle oder die reduzierte Förderung bekommt. Ich zahle für den Polestar 2 ca. 40 € Versicherung / Monat mit Vollkasko inkl. GAP-Abdeckung. Den würde ich auch anmelden, sobald er eine VIN-Nummer hat, wenn das möglich wäre. Hauptsache Zulassung vor 31.12.2022. :wink: :slight_smile:

3 Likes

Korrekt, allerdings meine ich mit „in den Dezember gepackt“ Übergabezeitpunkt auf den Dokumenten mit Dezember datiert :wink:

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!