Ich freue mich auf meinen Polestar 2 weil

ich heute ein Erlebnis der dritten Art mit (noch) meinem 5er hatte: nach Durchfahrt durch Waschanlage und Saugen war ein Rückwärtsfahren nicht mehr möglich, weil der Notstop immer wieder aktiviert wurde, da der 5er meinte dass der Qualm aus dem Auspuff ein Hindernis ist.

1 Like

Haha, klasse!
Das kann dir definitiv mit dem Polestar 2 nicht passieren.

4 Likes

Naja, sagen wir mal so: Wenn der Qualm seines Polestars die Sensoren irritiert, wird es das kleinste Problem sein, nicht mehr rückwärts fahren zu können :face_with_hand_over_mouth:

6 Likes

und ich freue mich nach einem Plug-In Kfz
nun (wenn ich ihn erst einmal habe)
vollkommen elektrisch unterwegs zu sein :grinning:
wir sind doch alle irgendwie „Pioniere“

1 Like

Ich freue mich auf meinen Polestar 2 weil… hmm womit soll ich anfangen :smiley:

408PS machen sicher Spaß…
Google onboard (inkl. Play Store) verspricht eigentlich super viel Vielfalt… etwas geduldig müssen wir aber sicher noch sein…
Die ganze Sache mit Ladesäulen etc… es wird nie langweilig und ich sehe das „noch“ nicht als nervig… Etwas Abenteuer macht das Leben Spannender :smiley:
Fahrerassistenzsysteme etc. bisher bis auf Tempomat ein Fremdwort für mich… Hat mein 3er alles nicht gehabt
Günstig Autofahren, wobei Strom ja immer teurer wird…
achja, hab ich noch die 408PS erwähnt :innocent: :joy:

1 Like

Soll sich aber ändern und Strom eher günstiger werden, dafür wird dann Benzin und Diesel teurer.

naja ob wir das noch erleben, dass mal etwas günstiger wird… :sweat_smile:

Wir werden erleben, dass der Haushaltsstrom farbig gekennzeichnet ist und der Autostrom teurer wird. Und wer dann mit dem rosa-Haushaltsstrom im Akku erwischt wird muss Strafe zahlen… :wink:

2 Likes

Haha, aber Du sprichst da etwas interessantes an. Für den Staat wird es etwas schwieriger, die Mobilität einseitig zu belasten. Aber da wird ihm natürlich was einfallen. Bis es sowieso ist, ist das aber ein Grund, sich über niedrigere Besteuerung zu freuen :smirk:

Fahre seit 3 Jahren elektrisch mit einem Citroen C-Zero und war damals fast ein Pionier.
Immer noch ein Klasse ausgereiftes E-Fahrzeug für den Nahverkehr.
Für unseren kleinen Reisewohnwagen Adria Action (1100 Kg) brauche ich leider noch zusätzlich ein Verbrenner (Dacia Duster)
Das soll mit dem P2 jetzt endlich anders werden. Er soll beide Fahrzeuge ersetzen.

… deshalb werden ja ab Ende November nur Wallboxen gefördert, die einen eigenen Stromzähler haben - genau darauf wird die geforderte intelligente Fernsteuerung der Stromversorgung hinauslaufen?! :flushed:

1 Like

Du meinst die KfW-Förderung? Hm, naja, also ein Besteuerungskonzept steht da sicherlich nicht dahinter. Das müsste sich ja jemand schon schlüssig ausgedacht haben. Da solltest Du die Jungs nicht überschätzen… :smirk:

Ist dann eigentlich sicher gestellt, dass das Auto zum gewünschten Zeitpunkt den erforderlichen SOC hat?
Wenn der Stromanbieter das Laden mit steuert, könnte das schief gehen.

Also m.E. ging es irgendwelchen Behörden-Menschen um den Ökostrom-Anteil. Also Voraussetzung ist, Bezug komplett aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder alternativ Öko-Strom-Anbieter. Letzteres ist Augenwischerei, aber, egaaal…

Ich würde bezweifeln, dass das alles ist.
Wir haben aber eh eine nicht intelligente Wallbox und bezahlen Ökostrom.

Und Du hast sie schon, also nichts, worauf Du Dich bezüglich der Förderung noch freuen könntest, um wieder beim Thema zu bleiben… :wink:

1 Like

Immerhin können wir uns über die höhere Förderung als vor drei Jahren freuen, was den PS 2 angeht :wink:

Das auf jeden Fall, und nächstes Jahr fast ein Cent (!) geringer Strompreis wegen geringerer EEG-Umlage und keinen höheren Sprit-Preis um etwa 7 Cent wg. CO2 :blush:

1 Like

Zitat von der Seite der KfW:

Mit dem Zuschuss Lade­stationen für Elektro­autos – Wohn­gebäude fördern wir Lade­stationen…
Zu den geförderten Kosten gehören:

  • Der Kaufpreis einer neuen Lade­station (z. B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung.

Eine intelligent gesteuerte Lade­station kann mit anderen Komponenten des Strom­netzes kommunizieren – zum Beispiel, um die Lade­leistung zu begrenzen oder zeit­lich zu verschieben.

1 Like

bezieht sich das intelligente nicht darauf, dass bei eigener PV-Anlage nur von dort gezogen werden soll, wenn sie auch liefert?