Leistung der Klimaanlage

Hallo Leute,

ich fahre jetzt den PS2 seit ein paar Tagen und bin nicht so ganz zufrieden mit der Leistung der Klimaanlage.
Zumindest in der „Auto“-Einstellung.
Manuell oder Teilautomatik habe ich noch nicht getestet.

Bei meinem Honda, den ich derzeit auch noch parallel nutze, reicht es völlig, wenn ich 23 Grad einstelle und es kommt eine angenehme, kühle Temperatur.

Beim PS2 brauche ich 21 Grad als Einstellung und es kommt trotzdem nicht so effektiv kühl.

Übers Panoramadach kommt keine Hitze rein.
Allerdings kommt es mir so vor, dass über die Seitenscheiben und Frontscheibe recht viel Hitze rein kommt.

Zudem habe ich das Gefühl, dass das Fahrzeug nicht über einen Sonnenlichtsensor zur Klimasteuerung verfügt, wie es bei meinem Civic der Fall ist.

Der Temperaursensor für den Innenraum ist beim PS2 vermutlich oben am Spiegelgehäuse, was meiner Meinung nach auch zu weit oben ist.

Wie seht ihr das und wie zufrieden seit ihr mit der Klimaanlage eures PS2?

Auch im Rückenbereich habe ich durch die Sitze manchmal einen Schweißfleck fasst handgroß.
Das war bei keinem Auto bisher so.

Ja das ist mir auch schon aufgefallen musste mich auch umgewöhnen wo bei meinem Audi an einem Warmen Tag so 22 Grad gereicht haben muss ich hier teilweise auf 20 oder 19 runter gehen damit es angenehm Kühl im Auto ist.

In der Anleitung wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen das die eingestellte Solltemp. nicht die wirkliche Temp. ist, sondern eine gefühlte Temp. darstellen soll…

Ich persönlich bin mit der Klimaanlage im reinen Automatikbetrieb und einer Einstellung auf 20 Grad vollkommen zufrieden.

Bin damit auch zufrieden ist mir nur aufgefallen das ich eine niedrigere Temperatur auswählen musste

Ich bin auch zufrieden damit, kann sein, dass man etwas niedriger einstellen muss. Der Sonnensensor funktioniert m.E.

Liegt es“gefühlt“ wirklich an der Klimaanlage?

Wir waren zu dritt bei der nur halbstündigen Probefahrt in Berlin (kein Leder), und selbst in dieser kurzen Zeit waren bei 2 von 3 bei Uns die Poloshirts nicht nur mit einem handgroßen Schwitzfleck gesegnet, sondern der gesamte Rücken war wirklich klatschnass, zum Auswringen (Temperatur: außen 24 Grad, Klima auf 21).
Wir haben es auf die neoprenartigen Recyclingpolster zurückgeführt…

Sobald wir in den nächsten Tagen auf eigenem Leder sitzen, können wir besser vergleichen…

Als ich gestern Nachmittag in mein Auto einstieg, dass drei Stunden unter direkter Sonneneinstrahlung stand, war es schon recht warm. Ich würde sogar behaupten, dass der Fahrersitz als „heiß“ zu bezeichnen ist.

Ansich fand ich die Klima jetzt nicht so schlecht. Aber ich lüfte halt auch komplett die ersten Meter durch:

  • alle Fenster kurz runter, dann wieder hoch, sobald man an der ersten Ampel steht oder halt nach 1-2 Minuten.
  • Umluft einschalten (Klima ist ja an)
  • Klima 2-3 Grad kälter stellen
  • Nach ca. 3 Minuten wieder auf Normalstellung und es geht schon
1 Like

Die Punkte sollte aber eigentlich die Regelung übernehmen…
Aber das Thema ist ohnehin sehr subjektiv gefärbt und was jetzt letztlich für eine Temperatur auf der Anzeige steht, ist im Grunde egal.
Wichtig ist, dass an den „Enden“ (35°C und -15°C) noch genügend Leistung da ist.
Alles dazwischen ist Regelungstechnik welche auch auch stark davon abhängt, wie die Luft verteilt wird. Auch hier können Updates möglicherweise greifen…

Wenn man weiß, dass man ein bis zwei Grad niedriger einstellen muss als bei anderen Fahrzeugen … kein Thema. Aber das hier macht mir wirklich Sorgen:

Das mache ich auch immer so!
Auto steht derzeit über 8 Std. lang auf dem Firmenparkplatz!

Nur die Klima habe ich bisher so gut wie immer auf „Auto“ und auf die gewünschte Temperatur eingestellt.
Mehr mach ich da nicht und braucht man normalerweise auch nicht machen!

Heute werde ich nach der Arbeit nochmal schauen, ob die Regelung Umluft selbt an/aus schaltet und nun weiter runter kühlt.

Komisch an der Regelung ist schon, dass die Lüfterdrehzahl im Automatikmodus so niedrig ist, obwohl es bockheiß im Auto ist!

Habe es jetzt nochmal getestet.
Auto war innen sehr heiß und Klimanlage war testweise auf 20° und „Auto“ eingestellt.

Die Klimaautomatik schaltet aber nicht selbst auf „Umluft“ und erhöht die Gebläsedrehzahl, sondern bleibt gefühlt unverändert, obwohl das Klima im Auto extrem heiß ist.

Das ist meiner Meinung nach keine korrekte Klimatronikregelung und eher ein Fehler.

Habe dann auf Teilautomatik Umluft aktiviert und Gebläsedrehzahl erhöht, bis der Innenraum angenehme Temperatur hatte.
Und dann bin ich wieder auf „Auto“ gegangen.

Aber:
Sobald ich nach ein paar Minuten, nachdem die Innenraumtemperatur angenehm war, von der Teilautomatik Einstellung wieder auf „Auto“ gegangen bin, blieb die Gebläsedrehzahl komischerweise höher, als zuvor auf Vollautomatik und bei heißem Innenraum.

Der Sonnenlichtsensor funktioniert hingegen doch einwandfrei und effektiv.
Das am Spiegelgehäuse innen oben sind ja die Feuchtigkeitssensoren.

Somit bin ich -bis auf die falsche Automatikregelung- mit der Klimaanlage sehr zufrieden!

Ich werde dazu einen Bugreport erstellen!

Siehe hier:

1 Like