Meldungen von Ladesäulen für Google Maps vom Polestar-Club

Über Polestar haben wir nun die Möglichkeit erhalten, fehlende Ladestationen oder fehlerhafte Angaben von Ladestationen zeitnah in Google einzutragen bzw. zu korrigieren.

In der Shortcut-Leiste oben haben wir nun das Symbol einer Ladesäule.
Bildschirmfoto 2023-09-07 um 15.40.44

Wenn ihr dort draufklickt, öffnet sich ein Google-Tabellen-Sheet, welches von jedem, der den Link kennt, bearbeitet werden kann.

Jede neue kann dann, ähnlich wie in Google-Maps selbst, mit den Daten gemeldet werden.
Da die Daten von Google auch abgegriffen werden, ist die Tabelle in englisch gehalten, aber die Kommentare (Feldbeschreibungen) habe ich auf deutsch vorgenommen.

Hiermit sollten wir also deutlich schneller zu Ergebnissen kommen, wenn fehlende Ladestationen von unserer Community gemeldet werden, sich in Google Maps aber einfach nichts tut.

Der erste Eintrag ist ein Dummy und soll euch verdeutlichen, wie es gemeint ist.

So denn: Fröhliches Melden, auf dass die Energiewende im Verkehrssektor voran geht.

Euer Enso


Hinweis: Wenn das Ladesäulen-Icon nicht auftaucht, bitte einmal abmelden und wieder neu anmelden.

26 Likes

Das Conan Symbol wäre mir lieber… gibt’s bei mir aber leider nicht :frowning:

1 Like

Pffff, das kriegt doch nicht jeder.

Wer will beginnen und die IONITY-Station im Parkhaus am Brenner dort eintragen?

1 Like

Ich, da ich vor 14 Tagen noch da geladen habe. Tolle Idee.

1 Like

Super @Enso , habe 2 geöffnete Supercharger in Spanien wo die CCS Anschlüsse nicht eingetragen sind hinzugefügt. Meine Meldung direkt über Google Maps wurde abgelehnt.

1 Like

Dazu direkt mal eine Frage: Wie sollten wir Ladestationen handhaben, die mehr als einen Typ Anschlüsse haben? Also z.B. Triplecharger.
Es wäre ärgerlich, wenn wir jetzt schon so einen verkürzten Draht zu Google haben, uns dann aber neue Probleme ins Haus holen, weil dann am selben Standort mehrere POIs sind, die eigentlich zusammengehören.
Oder darf man den Leuten, die die Tabelle auswerten, zutrauen, dass die Anhand der Koordinaten erkennen, wenn da der selbe Standort gemeint ist? :sweat_smile:

Nun ja, es gibt ja auch Standorte, an denen 300er und 150er EnBW Säulen nebeneinander stehen.
Dann wird über die Geolocation klar, dass dies ein Standort ist und mehrere Säulen mit unterschiedlicher Ladeleistung vorhanden sind.
Ein Triple-Charger hat also drei Einträge, aber alle mit den gleichen Koordinaten.

Und ganz ehrlich: Ich hatte mir überlegt, ob man diese Triple-Charger noch meldet… äh, nein!

1 Like

Es gibt ja auch moderne Tripple-Charger: 2x 300kW CCS + 150kW Chademo + Typ 2-Buchse in einem Alpitronic Hypercharger :sweat_smile:

Da meldest du dann wie in Google Maps selbst auch. Einfach in zwei Zeilen mit der Anzahl der jeweiligen Anschlüsse.

1 Like

So, ich hab gerade die Info bekommen, dass unsere Liste direkt an Google geschickt wurde.

Jetzt schauen wir mal, wie schnell das geht.

7 Likes

Moin

Ich habe da grad eine eingetragen. Was wählt man denn in der ersten Spalte? Hab jetzt mal „new“ genommen.

1 Like

So isses. Wenn ich die Meldung habe, dass die an Google gegangen sind, dann wird das auf „reported“ geändert. Und wenn die dann tatsächlich eingetragen sind, dann auf „updated“ oder nach einer Zeit löschen wir die Zeile einfach.

2 Likes

Da nochmal direkt zum Status: Ich habe vorgestern Ionity Lüneburger Heide Ost/West eingetragen. Zwar sind beide Standorte in Maps vorhanden, aber wie ich in dem Kommentar geschrieben habe, wird in LH Ost Angezeigt, dass es dort 8 statt 4 Säulen gibt. In LH West hingegen gibt es keine Verfügbarkeitsanzeige. Hier scheint es, als wurden Ost und West in Ost zusammengefasst und West geht leer aus. Das ist nun schon viele Monate so.

Der Eintrag steht nun bereits auf „published“? Daher kurz die Frage: Sollen wir die Liste ausschließlich für Standorte benutzen, die noch gar nicht existieren, oder können wir dort auch derartige Fehler reporten, die man als Nutzer in GM nicht wirklich effektiv melden kann?

1 Like

Nur für neue Standorte oder neue (zusätzliche) Säulen.

1 Like

Dann gibt es doch 4 zusätzliche Säulen! :nerd_face::nerd_face::nerd_face:

2 Likes

Haben wir Erfahrungswerte wie lange es dauert bis die Daten bei Google ankommen? Der Status bei vielen ist immer noch New.

Den Status habe bis jetzt ich gesetzt. Man müsste mal auf Google nachschauen, ob die jetzt da sind.

1 Like

Ah, da ist ja „mein Problem“. Ost heißt mittlerweile Bispingen in der Ladeplanung, ist zusätzlich mit der Raststättenbezeichnung Serways von West, allerdings am Standort Ost, wo es einen anderen Raststättenbetreiber (Tank und Rast) gibt, hinterlegt und West gibt es nicht. Ich habe West jetzt in der Datei hinterlegt. Die ist für die Routenplanung ja quasi „neu“, da derzeit nicht vorhanden. Fraglich ist, warum die Daten in google Maps und Routenplanung auseinanderlaufen. In google Maps ist alles unter der korrekten Bezeichnung am korrekten Standort hinterlegt.

Ich habe Eine Aussage vielleicht nicht richtig verstanden. Aber mir ist es bereits mehrfach passiert, dass GM mich auf die falsche Seite der Autobahn führen wollte bzw. hat. Dann sollte ich von der Autobahn einmal abfahren, dann in die Gegenrichtung um dann die Ladestation in die falsche Richtung zu nehmen. Sehr nervig, da ich gerne ad hoc während der Fahrt suchen lasse um einen möglich niedrigen SoC zu haben. Wenn ich die Ladeplanung vom Start nehme, dann komme ich z.T. an der Zwischenstation mit > 35% an der Ladestation an.

Ja, genau das ist das Problem: In der Ladeplanung/Routenplanung existiert Lüneburger Heide West nicht. Auf dem Weg von Nord nach Süd wird man von der Autobahn runter, in die Gegenrichtung wieder drauf und zur anderen Seite nach Lüneburger Heide Ost („Ionity Bispingen“ lt. Routenplanung) und dann über die Autobahn bis zur nächsten Abfahrt nach Norden und von dort wieder zurück nach Süden gelotst. Das ist ein Umweg von 20 km. Die 20 km könnte man natürlich vermeiden, wenn man auf dem Rastplatz 20 m (!) entgegen der Fahrtrichtung und dann über „Im Brunnautal“ fährt. Aber das ist ja nicht ursächlich.