Mit dem Polestar nach Kiruna

Im Juli plane ich mit dem Polestar die Strecke Stuttgart <-> Kiruna (ca. 3000km oneway). Wenn auch einige Personen in meinem Bekanntenkreis (alles Verbrenner-Fahrer) da schon meine Zurechnungsfähigkeit anzweifeln. Nach über einem Jahr Polestar-Erfahrung sehe ich da prinzipiell kein Problem. Die Strecke ist größtenteils durch Ionity-Säulen abgedeckt. War schon einmal jemand in Nordschweden (oberhalb Sundsvall) und kann eine Info zu folgenden Fragen geben:

  • gibt es Erfahrungen mit den Ionity-Säulen (es gibt nur wenige an der E4)?

  • bezahlbare Alternativen zu Ionity?

1 Like

Ich verstehe das Problem der Verbrennerfreunde nicht. Warum soll das nicht funktionieren? :grinning:

Du kannst dir den Enel X Juicepass Travel plus holen und da kannst du für 100€ an allen in der App befindlichen Lasern Strom ziehen bis zu einer kW Grenze, die ich gerade nicht kenne.

Eigene Erfahrungen habe ich (noch) nicht. Allerdings überlege ich im Sommer mit dem Wohnwagen noch weiter in den Norden zu fahren. Meine Recherchen führten in Skandinavien auch zu Vattenfall und vereinzelt zu Recharge. Für bessere Ideen wäre ich auch dankbar.

Bei Ionity gibt es einzelne Lader oberhalb von Sundsvall, die im Bau befindlich sind. Ist jemand bekannt, wann die in Betrieb gehen?

Soweit nördlich war ich schon lange nicht mehr…aber.

Die Verteilung von HPCs in der Enbw App finde ich schon ausreichend genug. Eventuell gibt es über Vattenfall noch mehr Auswahl. Preis bei EnBW/ADAC werden 60 Cent pro Kilowattstunde (05/2023). Praktisch ist wenn deine Übernachtungen wenigstens 400 Volt 16 Ampere CEE Dosen haben (Bauern und Handwerker), und du einen Adapter dabei hast.
Vielleicht hilfreich… Jemand mit dem YouTube Namen Elektrisiert ist mit seinem Tesla zum Nordkap und hat auch die E4 genommen. Ganz amüsant zu schauen.
Ich wünsche dir eine wunderschöne Reise

schau hier mal:

oder hier:

1 Like

Ich würde mich auf diese deutschen Anbieter dort nicht verlassen! Der Strom ist bei lokalen Anbietern dort viel günstiger. Vattenfall zum bsp. Oder einige andere sind wirklich um einiges billiger. Wenn es von der Abdeckung nicht passt schau doch mal bei Tesla nach ob die was brauchbares dort haben. Enel X ist eher was für in D da kannst du aber auch 300kw für 99€ kaufen und dann munter vor sich hin laden auf dem Weg

In Doksta (nördlich von Sundsvall) sind lt. Ionity Webseite mittlerweile Ladestationen in Betrieb.

1 Like

Danke für den Tipp - passt perfekt in die Planung :grin: