Nach dem Werkstattaufenthalt tiefe Kratzer im Lack

Grundsätzlich bin ich mit dem Service meines Autohauses sehr zufrieden. Nach 3 Wochen Werkstattaufenthalt wurden viele Mängel unkompliziert behoben und der Wagen sauber übergeben.

Meine Vorfreude über die Behebung der Mängel hielt aber nur bis vor kurzem, als ich die erste Ausfahrt in der Sonne unternahm. Ich erschrak, als ich die Motorhaube sah und drauf viele relativ tiefe Kratzer. Diese ziehen sich über das Dach bis hin zum Kofferraum. Ich war heute kurz beim Aufbereiter, dieser meint, dass diese nur schwer mit polieren herausgehen werden und war selber erschrocken, was da passiert ist. Das Autohaus weiss auch nicht, wie das passierten hat können und hat angeboten, die Stellen zu polieren.

Langsam habe ich wirklich die Freude am Wagen verloren, gerade als ich mich über die Behebung der Mängel gefreut habe, kommt das wieder,Bund dann noch mit dieser Prognose. Zu guter letzt hat der Aufbereiter dann noch gesehen, dass die Stoßstange vorne links in einem Teilbereich neu lackiert wurde, da hier noch Politur Rückstände vorhanden waren. Mir hat keiner etwas diesbezüglich erzählt, es kann aber natürlich auch schon vor Auslieferung gewesen sein, trotzdem finde ich, dass ich darüber informiert hätte werden sollen.

Das ist ja ärgerlich. Halte uns doch mal auf dem Laufenden, wie es zu den Schäden kam und was daraus geworden ist.

Das ist blöd. Ist dein Wagen sofort nach Auslieferung in die Werkstatt gekommen? Welche Mängel mussten denn behoben werden? Und wie lange bist du den Wagen gefahren, bis dir die Kratzer auffielen, die sind doch schon recht kräftig…

Werkstatt war erst so nach 3 Monaten, zuerst war etwas Schriftwechsel mit Polestar notwendig und dann noch warten wegen den Corona-Bestimmungen. Waren diverse Sachen wie Schäden im Innenraum bei Auslieferung, Ladeprobleme, laute Geräusche im Innenraum, welche an anderer Stelle schon kurz beschrieben wurden. Auto wurde dann letzte Woche wieder geholt, am Wochenende bei Schönwetter damit gefahren, dann hat mich fast der Schlag getroffen…

Das die Kratzer schon vor dem Werkstattaufenhalt drauf waren ist nicht möglich. Falls doch, ist etwas vor der Auslieferung mit deinem Auto passiert

Hatte es davor noch beim Aufbereiter, das wäre uns beiden aufgefallen. Bisher war nur Handwäsche…das mit dem Nachlackieren kann natürlich aber auch schon bei Auslieferung gewesen sein, auf das habe ich ehrlich gesagt nicht geschaut

Das ist natürlich zum :face_vomiting: Es wird wohl allerdings letztendlich darauf hinauslaufen, ob Du beweisen kannst, dass die Kratzer vorhin nicht drin waren. Oder das Autohaus kulant ist.

Dich hat nicht zufällig jemand zur Abgabe begleitet, der sich das Fahrzeug gemeinsam mit Dir noch einmal angeschaut hat?

Leider war ich alleine dort…und da es bei der Übergabe primär um den Innenraum gegangen ist, habe ich leider auch nicht auf außen geachtet. Hoffe schon dass das Autohaus das auch so sieht, wissen kann man es leider aber nicht, hoffe nicht dass ich hier diskutierten muss.

1 Like

Mich hat es auch erwischt.
Mein Wagen war in der Werkstatt und die haben ihn dort geschoben.
Offenbar hatten sie entweder dreckige Hände und/oder Ringe an den Fingern, denn überall, wo er angefasst wurde, sind nun Kratzer im Lack.
So etwas habe ich noch nie erlebt bei anderen Autos und Werkstätten. Der Wagen ist an 5 verschiedenen Stellen verkratzt worden.

Wo war das denn ? Skandal :confounded:

Uff, noch nie sowas erlebt.
Nehme das als Anlass beim Abliefern eines Autos in Zukunft Fotos vor der Werkstatt zu machen.
Beim Ausleihen von Autos mache ich das eh schon immer.

Wenn Du mit einem Fingernagel leicht über die Kratzer gleitest und dies dann spürst - ist es kritisch.
Ansonsten kannst Du sie wegpolieren, aber Vorsicht