Plex Audio für AAOS (Unofficial)

Hallo zusammen,

ich möchte euch gerne auf eine App aufmerksam machen, vielleicht haben einige sie auch schon im Playstore gesehen. Ich hab persönlich sehr lange darauf gewarten meine Musik von meinem Plex Medienserver direkt anhören zu können und zum Glück hat ein freier Entwickler sich einem Plexclienten für AAOS angenommen.

Der Funktionsumfang ist momentan noch arg beschränkt, man kann nur eigene Playlists streamen etc. aber mein subjektiver Eindruck ist dass die selbst gehosteten FLAC Dateien deutlich besser klingen als das was Tidal oder Spotify zu bieten haben.

4 Likes

Schade… nur Plex Audio…

1 Like

Magst du für diejenigen, die Plex nicht kennen (mich eingeschlossen) mal die Funktionsweise erklären?
Was heißt selbst gehostet zum Beispiel?

Aber bitte keine Details, nur grob, um was es geht.

4 Likes

Plex ist ein Fork vom damaligen Xbox Media Center (für die, die das kennen).

Technisch ist es eine Datenbank mit schöner Oberfläche mit der du Musik, Filme, Photos und einige andere Dinge verwalten kannst.
Quasi ähnlich wie iTunes war, vor dem Zeitalter des Streamings. Deine Medien, aber eben nicht einfach nur in einem Ordner, sondern mit Metadaten aufgehübscht.

Am Ende kannst du es dir vorstellen wie Spotify plus Netflix, aber mit Medien die bei dir auf dem Computer wohnen und die dir gehören.

Die kannst du dann lokal oder über das Internet über Browser oder Apps aufrufen.

Und wo liegen die Songs? In einer Cloud oder wie?

Lokal würde bedeuten, auf einem USB-Stick im Auto?

1 Like

Auf (D)einem Media-Server bei Dir zu Hause. Es gibt wohl auch Abos für Videos.

@TheralSadurns scheint da tiefer drin zu stecken.

Ich kenne Plex auch vor allem aus dem Heimmedien-Bereich: Man hat einen Home-Server, auf dem die ganzen Daten liegen, auf die dann alle Geräte im Heimnetz (Fernseher, Handys, Tablets, PCs …) zugreifen können. Wenn man möchte kann man diesen Server auch von Außen zugänglich machen (Freigabe über den Router, VPN …). Die App für den Polestar ist denke ich ein reiner Client, der per Internet auf die Medien zugreift (?).

So schaut’s aus, verwende Plex schon seit puhh… 10 Jahren?
Ist komplett umsonst und für jemanden der ein bisschen technisches Verständnis hat leicht einzurichten.
Der Plex Installer macht eigentlich alles selbst im Hintergrund (Datenbank aufsetzen etc.). Bei den meisten Routern kommt man auch ohne Weiteres „nach draußen“, so dass du die Medien über das Internet auch streamen kannst. Was Plex hierfür macht, ist diese live umzuwandeln. kA du hast einen 4k Film, streamst ihn aber als 720p über das Internet. Plex erledigt das für dich. Traditionell hat man dafür einen reeeelativ schnellen Rechner gebraucht, heute hat sich das größtenteils erübrigt. Der Nachteil ist halt, dass der Rechner dann ansein muss.

Alternativ, wenn man es damit wirklich ernst meint, gibt es einige (teurere) NAS Systeme, auf denen nicht nur die Daten liegen können, sondern auch der Plex Server laufen kann. Hab ich selbst noch nicht… spiele aber seit langem mit dem Gedanken. Ein vernünftiges NAS mit 5 xx TB Platten kostet aber eben auch mal locker 2.000 €… von daher habe ich mich da etwas zurückgehalten.

Für wen lohnt sich Plex?
Primär war/ist es, würde ich behaupten, für Videos gedacht… wenn man seine DVD Sammlung digitalisieren will z.B. oder Videos von Filmen und Serien „anderweitig gefunden“ hat.
Sind diese einmal „in einem Ordner gespeichert“ der von Plex überwacht wird und liegen dort als… z.B.:

Plex/Serien/Breaking Bad/Season 1/Breaking Bad S01E01.mkv

Erkennt Plex WAS das ist und zieht sich entsprechende Metadaten, damit es am Ende vom UI her ähnlich ist wie Netflix. Weitere Informationen, auto-Abspielen der nächsten Folge, suche nach anderen Filmen/Serien mit Schauspieler XY, etc…

Für Musik verwende, ich perönlich, das Ganze nicht, da ich alles in iTunes / Apple Music habe und dank iTunes Match (ich glaube ich bin der einzige User, der das noch verwendet… haha) auch alle meine eigene Musik über das Internet streamen kann.

So schaut’s aus.
Man KANN Plex jetzt auch schon über Vivaldi aufrufen… allerdings… jeder der schonmal YouTube in Vivaldi verwendet hat… weiß wie die Performance da ist. Ziemlich schlecht. Sobald mal ein Video läuft it’s okay… aber das „durchblättern“ bei YouTube funktioniert eher mäßig. Man nehme diese gefühlte Performance von YouTube… und teile sie durch 2… dann hast du das Ergebnis wie gut Vivalid im Polestar mit Plex klarkommt.

Das ist in der Regel echt einfach einzurichten. Plex im allgemeinen ist dafür WAS es tut echt einfach bedien- und konfigurierbar.

2 Likes

Hallo @TheralSadurns,

sehr gut erklärt! Ich verwende Plex ebenfalls seit Ewigkeiten und trotz Netflix und co. hat sich das bei mir nich wirklich erübrigt.

Vor 3 Jahren hab ich dann zusammen mit meinem Bruder das Projekt Owncloud und dann schlussendlich TrueNas in angriff genommen und hab es nie bereut. Neben Plex läuft auch noch Nextcloud auf dem Nas.

Am Ende von Tag ist das dann aber schon ein Nerdprojekt für Film-, Serien und aber auch Musikliebhaber.

Ich finde den Plexamp Clienten für Musik sehr gut, es gibt tolle Match - und Mixfunktionen und ich persönlich finde die gestreamte Qualität der eigenen FLACs deutlich besser.

Versteh ich das richtig. Ich muss meinen Plex Server vom Internet direkt erreichbar machen. Dann kann ich „lediglich“ Audio Dateien auf dem Polestar unterwegs hören?

Videos und Fotos geht nicht? Ist das geplant?

Ich finde das „genial“. Damit entfiele der USB-Stick und ich könnte meine Musik von meinem NAS streamen.

1 Like

Du kannst natürlich auch über den Browser auf deine Medien zugreifen. Der Fokus bei der Entwicklung liegt momentan eher auf Musik, da Fotos und Videos für die meisten Leute nicht so relevant sind vermutlich und ggf. mit dem Streaming über den Browser zufrieden sind.

Die App kam daher zustande da sich die Plexentwickler derzeit noch weigern offizielle Clients für AAOS zu entwickeln und warten wie sich die Nachfrage verhält. Sollten sich irgendwann die Plexentwickler dazu entschließen Clients für AAOS selbst zu entwickeln, dann sicherlich mit dem gleichen Funktionsumfang wie reguläres Android.

@JimRockford

Du könntest es nicht nur, du kannst es sogar bereits. Es ist zwar wie gesagt noch ein langer weg bis zum Funktionsumfang eines vollständigen Clients, aber ich nutze die App bereits und bin für den derzeitigen Stand sehr zufrieden.

Ich bringe das Thema auch vor allem hier auf weil ich hoffe dass es andere freie Entwickler da draußen gibt die Stück für Stück den mageren Playstore mit tollen Apps für Multimedia, Spiele oder was weiß ich füllen.

1 Like

Ich kann mir vorstellen, dass Google da sehr strikt vorgeht. Offiziell sind Video-Apps mittlerweile zwar zugelassen, aber eine Kombination von Video und Musik ist glaube ich nicht vorgesehen.

Wenn man auf offiziellem Wege über den Play Store Apps veröffentlichen will, dann führt Google da strenge Kontrollen durch, ob die App die Anforderungen in Sachen Fahrerablenkung usw. erfüllt.

So, habe mal den Plex Mediaserver auf meiner DiskStation (Synology) installiert und eingerichtet (also wo meine gesamten Musik-Files liegen) und mich dort, auf meinem Handy mit der frisch installierten Plex-App und auch im PS2 bei besagter App mit meinem Apple Account angemeldet.
Und was soll ich sagen: Funzt - allerdings findet er im PS2 nur die Playlist, die ich zuvor in der Plex-App testhalber auch angelegt habe. Sicherlich eine interessante Alternative zu Audiowagon im PS2, aber erst wenn der Funktionsumfang vergleichbar ist, d.h. wenn man auch nach Ordnern, Künstlern oder Alben durchsuchen und diese auch so abspielen kann …

Und ja, damit kann ich meine Musik von meinem Musikserver in meinem PS2 streamen!:+1:

1 Like

Off-Topic, aber im Kontext vielleicht auch interessant: Bei mir läuft ein Emby Server daheim auf dem NAS. Ist quasi das gleiche wie Plex. Die Emby App für ios ist carplay fähig, so dass ich via carplay ebenfalls auf meine Musik zugreifen kann.

1 Like

Ich held habe mich halt kurz vor dem Polestar (als ich wusste er kommt, aber mich noch nicht wirklich gut ausgekannt habe) für ein neues Andriod statt iPhone entschieden weil ich natürlich dachte das wird sehr viel besser zusammen arbeiten. Pustekuchen, iPhonenutzer stehen mit Carplay natürlich zig-fach besser da…deswegen freue ich mich auch so über die Plex App.

Dasselbe habe ich gestern auch getestet.
Wie schon bekannt, funktionieren aktuell nur Playlists. Leider merkt sich die App auch nicht die Stelle, an der die Wiedergabe eines Musikstücks beim Aussteigen aufhört.
Aber toll, dass sich ein Entwickler der Sache angenommen hat!

ja, aber nicht mit der Gratisversion.

Meines Wissens kann man auch mit der Gratisversion streamen. Ich habe seit Jahren eine Vollversion „auf Lebenszeit“ da das damals für ein paar Euro zu haben war. Die Vollversion ermöglicht einem bei mobilen Apps und der Windows App das synchronisieren, also die Offlinebereitstellung der Medien.

2 Likes
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!