Polestar 2 Launch Edition KEIN Problem beim Schnellladen

Hallo,
Bin gerade voll abgenervt.
Gerade auf dem Rückweg von einem Tagesausflug, wollte in Rutesheim bei Stuttgart den Polestar aufladen. Kam dort mit 4 % an.
Leider war es mir nicht möglich an den EnBW Alpitronic 300 Kw Säulen zu laden. Auch an einer benachbarten Shell Ladesäule 300 kw Nagelneu konnte ich net laden.
Das Problem hatte ich schonmal an Aral Pulse mit Alpitronic 300 kw ladern und auch schonmal an einer EnBW Säule.
Da ich aber bisher immer nur an Ionity geladen habe, hatte ich bisher keine Probleme.
Auch die schmalen 150 kw Lader von EnBW machen keine Probleme, oder die 50 kW.

Bin jetzt gerade mitten im nirgendwo und lade an einer 50 kW Säule von EnBW. Bin bedient für heute.

Hat jemand ähnliche Probleme festgestellt?

Nur um es auszuschließen:
Du hältst den Stecker fest und drückst ihn leicht nach oben während des Handshakes, gell?

Nein… solche Probleme kenne ich nicht…kann dir nicht weiter helfen…

1 Like

Erstens: Wozu bedarf es dazu eines neuen Threads?
Zweitens: Mit der Fehlerbeschreibung „Leider war es mir nicht möglich an den EnBW Alpitronic 300 Kw Säulen zu laden.“ kann man doch nichts anfangen - was hat nicht funktioniert, welche Fehlermeldungen kamen, wie hast du auf diese Fehlermeldungen reagiert?

1 Like

Hallo,
Sorry gerade etwas erregt.

Also Ladevorgang konnte nicht gestartet werden ging immer auf Rot. Trotz halten des Steckers und drücken. An Zwei verschiedenen Säulen von ENBW.
Die Shell Station zeigte einmal einen Isolationsfehler , aber auch nur einmal bei drei Versuchen. Auch an zwei verschiedenen CCS Steckern.
Stecker Kontakte sind alle frei, also kein Fremdkörper drin oder so.

Verstehe den Thread nicht so ganz, denn was hat das Auto explizit mit den Ladefehlern zu tun?
Warum sollte das Auto das Problem für die Ladefehler sein?

Gerade die Alpotronic funktionieren normalerweise problemlos mit unserem PS2.
Es ist mir in den 2,5Jahren schon ein- oder zweimal an einer Säule passiert.
Säule gewechselt. Dann kein Problem.

Gerade um Stuttgart gibt es doch etliche 150er EnBW Säulen? Lade dort selbst sehr regelmäßig.
Wozu also zu einer 50er fahren?

Habe bis auf 300kW Ionic und 150 EnBW noch nichts anderes angefahren.
Gibts massig um Stuttgart.

Ich kenne das und verstehe Deinen Frust. Ich hatte das leider auch schon ein paarmal, aber es lag immer an den Säulen.
Wenn es jetzt bei 50kW läuft, lag es vermutlich auch an den Säulen.

Das nächste mal geht es wieder und alles ist gut.

Rutesheim ist grausam. Ich meide den ENBW-Ladepark wo immer es geht. Mal geht er, mal geht er nicht. Da hilft kein Stecker hochheben oder die Kappe drunterlegen. Kann Deinen Frust nachvollziehen, hatte ich beim ersten Mal auch. Mein Gedanke war dann immer: und das soll der modernste Ladepark sein - Prost Mahlzeit! :wink:

1 Like

Wenn du nur noch 3 % im Akku hast und dich nicht auskennst , dann nimmst das Erstbeste und ich habe einfach mit „alten“ 50 kw noch nie Probleme gehabt.
Man weiss ja nicht sicher ob die nächste Säule mit 150kw geht.

Na das beruhigt mich etwas.
Trotzdem ungeil, wenn man auf Langstrecke Laden will und immer bissel Pipi in der Hose haben muss ob‘s klappt oder nicht.
Die ganze Aktion hat locker 1 h Stunde gekostet ohne Laden

Die Angst kann ich Dir ziemlich sicher nehmen: ich bin seit Februar 50.000km gefahren, 80-85% Langstrecke auf AB. Mit 10% an eine Säule, dann hast Du noch genug Reserve für nahezu alles. Und im Verhältnis liegen die nicht funktionierenden Säulen bei mir bei einem niedrigen einstelligen Prozentbereich. Es nervt und ärgert einem, aber irgendwann lacht man… :wink:

1 Like

Ich hatte im September in Hannover auf einem Zwischenstopp während dem Mittagessen laden wollen. Städtische 150kW Säule von den Stadtwerken angefahren (Aplitronic), Ladung gestartet und ins Restaurant. Zurückgekommen und festgestellt das er nach 5 min abgebrochen hatte. Riesen Frust, weil dahin die Zeitersparnis!
Nochmal angesteckt, nach 3 min abgebrochen.

An die nächste Säule in 100m gefahren (auch Aplitronic), angesteckt, rot, angesteckt, rot, angesteckt, rot!

Vor lauter Frust weitergefahren und 20 später an Ionity angesteckt und problemlos geladen, an diesem Tag dann noch zweimal an Ionity.

Das lag an den Säulen und hat mich auch bestimmt 45 Minuten gekostet. Sehr ärgerlich, ist aber leider so.

Solange die Betreiber es nicht auf die Kette kriegen ihre Säulen zu 99% funktionsbereit zu halten, wird das leider nichts mit der Mobilitätswende. Genau solche Ärgernisse spielen den Petrolheads und ihre Gegenargumente in die Hände. Ich selbst lade sehr selten am Schnelllader und hatte das einmal partout nicht den Ladevorgang starten können (trotz Hochhalten etc.) und war gezwungen weiter zu fahren, an einer Aral Pulse klappte es wunderbar. Seid dem präferiere ich die Premium-Marken.

Ist leider auch kein Garant. Hatte ich an Ionity auch schon, bei mir gibt es eine Aral Pulse, bei der ich keine Chance habe irgendwie zu laden (5km weiter alles bestens). Spitzenreiter bei mir ist Allego - um die fahre ich einen Bogen, wo es nur geht.

Bei mir das gleiche Aral Pulse immer rot. inklusive einmal ging der Stecker nicht mehr ab. Ließ sich nicht mehr entriegeln.
Nur dank Hotline und 5 mal auf / zu schliessen und dann dagegen drücken , war der Stecker dann wieder zu lösen.
Laden konnte ich nicht. Deswegen fahre ich keine Aral Pulse mehr an. Auf so ne Action hast einfach keinen Bock, wenn einfach nur schnell laden willst.
Ich habe das Gefühl ältere säulen funktionieren und bei neueren ist es eher Glücksspiel. Wahrscheinlich ein zusammenspiel aus Kontakten und Software.

Schade, dass es keine Details anhand einer Fehlerbeschreibung/-meldung im Fahrzeug gibt, wenn es zum Ladeabbruch kommt. Da tappt man echt im Dunkeln und ist frustriert. Es wäre doch kein Problem etwas mit auszugeben wie zB

  • Ladestation hat Ladung abgebrochen
  • Fahrzeug hat Ladung abgebrochen
  • Kommunikation wurde unterbrochen

Ich selbst war auch schon ab und an betroffen, zB an einer recht neuen Fastned Station, bei der die Stecker echt schwergängig waren beim Einstecken. Resultat bei allen vier Ladepunkten: Rot. Ein anderes Fahrzeug konnte aber laden. War es die Ladestation? Ja vermutlich, aber wodurch verursacht, zB zu enge Toleranzen beim Kommunikationspin? Keine Ahnung. Gehe ich deswegen in die Werkstatt, vermutlich nicht, obwohl dadurch Unsicherheit entsteht, ob es nicht doch auch am Fahrzeug liegen kann.

Ich hatte dieses Problem letzter Zeit immer an den Aral Pulse Ladestationen (all 4) im Könnern. Danach niemals mehr Aral Pulse angefahren, stattdessen EWEgo oder Allego. War auch mit meiner 2020er Launchversion.

Das kann man in vielen Fällen durch Hochdrücken (wie beim Ladebeginn) und dann erst Entriegelungsknopf drücken lösen. So zumindest meine Erfahrung.

1 Like