Probefahrten beginnen

Hab gerade bei Facebook gesehen das jemand seine erste Probefahrt gemacht hat! Also wird es auch bald bei uns los gehen!

Anzumerken ist noch, dies war in Schweden laut Nummernschild.

3 Likes

Die Probefahrten beginnen in DE Vorrausichtlich ab August. Meine den 04.08. gehört zu haben. Da das große Schiff, voll mit Auto,s Ende Juli anlegen soll.

4 Likes

Laut LinkedIn Inhaber einer Marketingagentur mit denen Polestar in Schweden zusammenarbeitet. Das hat also eher nichts mit öffentlichen Probefahrten zu tun. Das dauert wohl noch.

2 Likes

Moin,

da ja anscheinend die ersten langersehnten Exemplare des PS4 Richtung Europa schippern, vlt. schon da sind, stellt sich mir die Frage ob die Probefahrt Exemplare ĂĽber das ekektrochrome Glasdach verfĂĽgen werden?
Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, alle mir bekannten Bestellungen und Aussagen in den Showrooms beziehen sich auf eine VerfĂĽgbarkeit ab Q1/2025.
WeiĂź da jemand von euch mehr?

VG Patrick

Die kommen sicher erst Ende des Jahres!

Wenn das Dach erst in Q1/2025 lieferbar ist, gibt es das jetzt noch nicht.

1 Like

Ich konnte den PS4 zwar nicht probefahren, aber den vollelektrischen Renault Scénic.
Warum ist das relevant? Nun, der Scénic hat zwar eine Heckscheibe, aber wie beim PS4 kann man beim Rückspiegel zwischen Kamera und Spiegel switchen (die Heckscheibe ist sehr klein). Ich muss sagen, dass die erste Minute sehr komisch war, vor allem für die Augen (bin kurzsichtig). Die Auflösung ist im Renault nicht so gut wie im Polestar. Ich muss gestehen, dass ich beim Umschalten auf den nicht-digitalen Rückspiegel sofort den digitalen Rückspiegel zurückwollte, weil man mit der Kamera deutlich mehr sieht. Es hat übrigens ziemlich heftig geregnet und die Rückspiegelkamera hat davon einfach null mitbekommen - das Bild war dasselbe wie beim Sonnenschein davor. Die Heckscheibe war dagegen noch weniger nutzbar.
Was nehme ich mit? Also dieses Bedenken bzgl Fahren mit Kameraspiegel ist beim PS4 schon mal weg. Was aber als möglicher dealbreaker bleibt, das ist die enorme Breite des PS4.
Vom Scénic wurde ich äusserst positiv überrascht und in Vollaustattung ist das ein wirklich preiswertes (52’000 CHF) Familienelektroauto mit einer tollen Reichweite, einem elektrochromen Glasdach und 22 kW AC Ladeleistung. Das Gebimmel kann man übrigens mit einem Knop ausschalten und ansonsten ist es seehr dezent zu hören. Wie sie bei Renault so viel Platz im Innenraum auf 4.47m hingekriegt haben, ist mir immer noch ein Rätsel. Zurück im PS2 fühlte sich alles etwas zu klein an.

4 Likes

Diese beiden Fahrzeuge kann man doch nicht miteinander vergleichen.

1 Like

Sie haben beide einen digitalen Rückspiegel - das wollte ich mal in echt testen. Und ansonsten ist es eine ähnliche Reichweite, ähnliche Preisklasse, beide laden 22kW AC, beide bieten ein elektrochromes Dach an, beide nutzen GoogleMaps als Standardnavi und beide kommen als Familienauto in Frage - der Scénic wohl noch etwas mehr als der PS4. Bei den Aussenmassen unterscheiden sie sich aber stark. Und der Scénic hat eine Heckscheibe, auch wenn sie fast unbrauchbar ist;)

Das Fahrzeug war auch eins der in den Madrid Videos zu sehenden Fahrzeugen (Kennzeichen).

1 Like