Probleme mit dem DC-Laden

Hallo, wir besitzen seit ca. 10 Monaten einen PS2 und haben ca. 14000km auf dem Display. Wir fahren seit 25 Jahre Volvo, genießen auch derzeit noch 2 von den Schweden und haben uns bewußt für einen Polestar2 und nicht für einen XC 40 Recharge entschieden.
In der Regel laden wir zu Hause. Vor ca. 4 Wochen war ich gezwungen DC zu laden.
Am nächsten Morgen gab es zwei Fehlermeldungen:

  1. Spurwechselassistent ausser Betrieb
  2. Scheinwerfersystem fehlerhaft - man solle sich um einen Service kümmern
    außerdem haben die vorderen Parksensoren nicht mehr funktioniert.
    Termin beim Polestar(Volvo)Stützpunkt erst in 4 Wochen möglich. Nur ein Mitarbeiter ist auf Elektrofahrzeuge geschult.
    Die entsprechenden Fehlermeldungen traten nach jedem Start wieder auf und konnten aber wegdrückt werden.

Dann sind wir 9 Tage ohne den Polestar in den Urlaub gefahren. Er stand in der Garage, hat ca. 60% Akkuladung und Außentemperatur von ca. 10 - 15 Grad Celsius.

Als wir wieder zurückkamen, wollte ich den Polestar nutzen. Das Fahrzeug war tot. Ich konnte es nur noch mechanisch öffnen. Anzeigen tot.
ADAC angerufen. Dieser hatte keine Unterlagen zum Wagen. Gemeinsam haben wir dann die beiden Punkte gefunden, wo man die 12V-Batterie wieder zum Leben bringen konnte. Die Spannung lag lt. ADAC bei 3 Volt. Mit Hilfe des Herren und der externen Batterie konnte wieder Leben ins Fahrzeug gehaucht werden.
Nach dem Totalausfall sind die Fehlermeldung plötzlich weg, aber der „SOS“ gibt auf einmal Hinweis. Es wird zum Service aufgerufen. Termin beim Servicestützpunkt (siehe oben/erst am 01.12.2022).
Auf der Hinfahrt nach Hamburg verschwindet spontan der SOS.

Heute Rückfahrt aus Hamburg nach Franken (600km). Unterwegs am DC schnell Energie zugeführt. Bei 63% Ladefehler. Fehlermeldung: Fehler im Antriebsbereich, Service wird angeraten. Nach 2 Stunden Fahrt wollten wir Laden. Dann 4 verschiedene Ladesäulen angefahren. Keine DC-Ladung mehr möglich. Akkuladung wird natürlich durchs Fahren immer geringer. ADAC konnte wegen fehlenden Hintergrundwissen nicht helfen. Abschleppen wäre Mittel der Wahl gewesen. Aus der Not heraus, sind wir an einen AC-Lader gefahren und jetzt sitzen wir hier ca. 5 Stunden fest und warten bis der 22 KW-Lader seinen Job erledigt hat. 11 und 22KW kein Problem.

Für mich war die Krönung des ganzen die Anrufe bei Polestar. In den beiden gestreßten Situationen wurde unzählige Fragen gestellt. Beginnend mit dem Kennzeichen, der Fahrgestellnummer, der Telefonnummer, den Namen, der Anschrift etc.
Im Zeiten der Digitalisierung sollte man erwarten, dass die wichtigsten Daten eines Kunden, der innerhalb weniger Wochen zweimal bei der Hotline um Hilfe bittet, die Daten hinterlegt sind. Es sollte doch genügen, das Kennzeichen und den Namen angeben zu müssen. Abfrage hat 5 - 10 Minuten gedauert. Hier hat der Servicegedanke in Krisensituationen noch viel Luft nach oben.

Meine abschließende Fragen: Bin ich allein mit meiner Wut und Verzweiflung oder gibt es noch mehr mit gleichen Problemen? Hat jemand schon entsprechende Erklärungen bzw. Fachwissen, was die Ursache des Ladeproblems sein könnte?

Beste Grüße
Martin72

Das klingt irgendwie danach, dass deine 12V Batterie den Geist aufgegeben hat und damit zahlreiche Sensoren und/oder Steuergeräte ausgefallen sind. Und danach möglicherweise nicht mehr ordentlich resettet wurden.
Meiner Meinung nach muss die Autoiftware einfach nur neu aufgespielt und initialisiert werden.

Polestar hat eine gute „Hardware“ aber wie bereits hinlänglich erfahren, eine schwache und oft fehlerhafte Software.

Aber ich gebs zu, bin kein Experte, sondern ist nur meine Vermutung…

1 Like

Das die 12V Batterie leer wird beim P2 ist eher kein großes Thema. Wundert mich, aber wo software im Spiel ist, gibt es unzählige Möglichkeiten.
Halte uns am laufenden, ob bei der Servicestelle was gefunden wurde.

Nachdem zu Anfang recht viele PS2 mit 12V Problemen ausfielen, ist das nach technischer Lösung wohl kaum noch der Fall.
Wie dem auch sei: Ohne ordentlich geladenem 12Akku geht nichts. Wirre Fehlermeldungen sind dafür ein Indiz.
Ist das System i.O., dann wird der 12V Akku durch den großen Akku nachgefüttert.
Da bislang nur über AC geladen wurde, ist das unterschwellige Problem des Nichtnachladens vermutlich nie zutage getreten.
Bei 3V hat der 12V Akku aber höchstwahrscheinlich auch Schaden genommen.
Ein Werkstattaufenthalt dürfte wohl kaum zu umgehen sein.

1 Like

Hallo, auch wenn zu diesem Thema der letzte Beitrag schon über ein Jahr alt ist, so passt der Titel des Themas genau zu meinem aktuellen Problem: Mein PS 2, aus 08/2022 lief bisher ohne Probleme. Diese Woche verweigerte er mir jedoch „aus dem Nichts heraus“ per DC-Lader geladen zu werden. Auf einer Autobahnfahrt blöd. Glücklicherweise war an dem EnBW Park auch eine AC Dose, sodass ich mittels mitgeführtem Kabel in 3 h soviel Energie tanken konnte um meine Reise abzubrechen und zurück nach Hause zu fahren. Direkt zur Volvo Werkstatt: Erste Schnelldiagnose per Fehlerspeicher sagte dass der Kühlkreislauf des Akkus mehrere Fehler protokolliert habe und deswegen wahrscheinlich die Elektronik den Dienst beim DC Laden verweigert. Kann wohl von „Re-Start der Software/Elektronik“ bis hin zum Austausch von Teilen führen. Nun steht er noch in der Werkstatt und muss „detailliert untersucht“ werden… Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrung gehabt? Glücklicherweise noch alles innerhalb der Garantie… Grüße aus Lübeck

Update 18.04.2024 - habe meinen PS2 gerade aus der Werkstatt wieder abgeholt - diverse Softwareprüfungen und elektronische Messungen wurden durchgeführt, am Ende war es auch hier der On-Board-Lader (OBC), dieser wurde auch ausgetauscht. Noch alles in der Garantiezeit , von daher nur ärgerlich über die Umstände, aber zum Glück noch nicht teuer. Da es mein Auto ist, also kein Leasing, habe ich um eine Aufstellung über die Teile und vollbrachten Arbeiten für meine Unterlagen gebeten, und auch bekommen - und da ist mir schon „etwas schlucken müssen“.
Allen hier weiterhin „gute Fahrt!“ :vulcan_salute:

Habe das Thema auch. Bei der Rückreise aus Kroatien musste ich AC only laden. War etwas zäh hintenraus. Vermutung der Werkstatt nach auslesen des Fehlerspeichers: BDU (Battery disconnect unit)

Mehr weiß ich am Mittwoch wenn das Auto repariert wird.

Als Ursache vermute ich folgendes: Ich hatte mit dem Schuko-Lader das Auto geladen als bei einem Starkregen 5x sehr kurz hintereinander der Strom ausgefallen und wieder kam. Scheinbar hat sich dabei irgendwas gebrickt :disappointed: doof, aber ich hab ja Anschlussgarantie

2 Likes

Polestar 2 BJ 2024
Hatte auch das Problem das beim DC Laden immer ein Fehler aufgetreten ist (kein Laden möglich - immer rote Kontrollleuchte)
Laut Auskunft der Werkstatt war der Onboard Charger defekt.
Dauer Werkstattaufenthalt 1.5 Tage.
Jetzt funktioniert alles wieder einwandfrei.

1 Like

also bin heute xc30 gefahren und hab meinen P2 wieder abgeholt. es konnte kein Hardwarefehler gefunden werden und er lädt wieder an DC. WTFF :roll_eyes: immerhin hat mich die Sache außer Zeit und ein paar kW nichts gekostet.

1 Like