Saugnapf Dachträger

Hallo zusammen,

da mein 2er leider keine AHK hat (60k 0,25% Leasing) und sich ein Nachrüsten bei mir auf Grund des seltenen Einsatz nicht lohnt, stellt sich mir die Frage wie transportiere ich alternativ meine Fahrräder.
Die meisten werden das vermutlich einfach mit einem Dachträger machen, ich bin aber ehrlich gesagt zu faul jedes mal das Teil dann aus dem Keller zu holen, anschrauben etc. und dauerhaft montiert lassen ist auch keine Option.
Deswegen die Frage, hat hier im Forum schon einmal jemand die Saugnapf Fahrradträger im Einsatz gehabt? Im Tesla Forum gibt es einige recht positive Erfahrungsberichte, hier habe ich dazu allerdings noch gar nichts gefunden.
Die beiden Fahrzeuge sollten ja was den Dachaufbau angeht relativ gut vergleichbar sein, da beide ein durchgehendes Dachfenster haben. Ich habe leider bisher keine Technischen Daten zu Dachlasten auf dem Glas gefunden (vermutlich gibt es diese gar nicht).
Also Jungs, hat hier jemand Erfahrung damit?
Ich will damit keine 500km Autobahn abspulen sondern lediglich 20km in den Hochschwarzwald.

Oha, Fahrradträger am Glasdach festsaugen und dann über die Autobahn… :flushed: :flushed:

Ich vermute da fliegt Dir das Glasdach samt Fahrräder davon und dann haste ein Cabrio :sweat_smile:

Spaß beiseite, der originale Dachträger ist doch mindestens genauso schnell montiert wie irgendwelche komischen Saugnäpfe, hält dafür aber sicher. Bedenke; das Glasdach ist einfach nur reingeklebt und wenn überhaupt hat es eine Stützlast, aber Zuglast…
Ich würde da nicht rumprobieren.

Es gibt auch so Heckträger die am Heck festgeschnallt werden… Alles Murks wenn du mich fragst. Geht nichts über eine AHK.

Da gibt es tatsächlich irgendwo Videos zu. Ich hatte auch schon mal drüber nachgedacht, aber ein E-Bike aufs Dach heben macht auch keinen Spaß. Ich schau mal, wo ich die Dinger auf einem Polestar gesehen habe. Aber das Vorderrad muss auf jeden Fall raus…

Warum klappst du die Rückbank nicht einfach um und legst das Rad einfach hinten rein? So mache ich es oft. Könnte auch mit 2 Bikes klappen.

Cabrio mhm :thinking: hört sich verlockend an :grinning:
Ich weiß nicht, ist der originale Dachträger wirklich so schnell montiert?
Ich kenne das noch von meinem alten 3er, einmal nicht aufgepasst schon war ein Kratzer im Dach…
Im Keller steht noch der Thule AHK Träger den ich aber beim 2er nun nicht mehr benutzen kann, das war wirklich komfortabel damit, aber ja keine AHK mehr.
Ja Vorderrad muss raus, ist mit Steckachse jetzt auch nicht wirklich komfortabel aber einen Tod muss man wohl sterben :unamused:
Bei einem einzigen wäre der Kofferraum tatsächlich eine Option, bin ich allerdings mit der Nörglerin auf dem Beifahrersitz unterwegs klappt das schon nicht mehr.
Wenn ich mir das Video des NCAP Crash Tests des Polestar 2 anschauen habe ich da eigentlich ein recht hohes Vertrauen in das Glasdach :thinking:, ab 1:10:

Ich habe Erfahrungen mit den Polestar Dachträgern und transportiere 2 Kayaks damit (auch über Autobahnen). Ich kann Dir nur sagen, dass es nicht sehr aufwendig ist die Träger zu montieren. Wenn die einmal eingestellt sind, sind es einfach 4 Schraubverbindungen die in 5 Minuten gemacht sind. Sehe da gar keinen Grund irgendwelche Experimente zu veranstalten.

wo kann man denn am PS2 einen Dachträger anbringen? Gibt es da unsichtbare Aussparungen? Wir mussten uns gerade zu viert für 9 Tage Skifahren am Arlberg in den Clio-Kombi meines Sohnes quetschen. Mit 2 Paar Ski pro Person und entsprechendem Gepäck war es ein Wunder, dass das Heck nicht über den Asphalt schleifte. Da wär der PS2 doch wesentlich komfortabler gewesen…

Es gibt in allen 4 Türen Befestigungspunkte:

Hier der komplette Artikel Pure progressive performance | Polestar
Na dann muss ich mir vielleicht doch mal so einen Dachträger beim Händler anschauen :thinking:

3 Likes

Ich habe vor ein paar Tagen für einen neuen Originalträger nach Verhandlung 210,- beim Händler bezahlt. Der hat dann nicht die eckigen, sondern die aerodynamisch gerundeten Stangen. Montage und Demontage dauert mit dem Akkuschrauber jeweils 5 Minuten.