Seit gestern Polestar - Desaster beendet!

Hallo zusammen,
ich muss mal hier meine Erfahrungen loswerden.
Gestern habe ich meinen Polestar in München abgeholt.
Der Übergabe Ort war verschlossen und bei Nachfrage bei den Nachbarn (Autohaus Mazda) habe ich erfahren, dass Polestar umgezogen ist. Noch zwei Tage vor dem Übergabetermin habe ich die falsche Adresse gesendet bekommen. Nach der Ankunft an dem richtigen Ort wurde ich von einer nur bedingt freundlichen Dame empfangen, oder vielmehr erst mal in den Wartebereich geschickt.

Die Übergabe sollte mit der Demonstration von Keyless Entry beginnen. Das hat nicht funktioniert.

Dann wollte ich meinen Rucksack in den Kofferraum legen und machte meine Turnübungen mit dem Fuß am Heck. Das hat nicht funktioniert.

Die Dame, schon sichtlich nervös hat mit der Recherche begonnen und herausgefunden, dass ein Chip nicht eingebaut worden ist. :roll_eyes:
Nach dem Telefonat mit dem Support ließ man mich bis heute im unklaren ob und wann dieser Chip überhaupt eingebaut wird.
Gut, das Chipproblem ist allgemein bekannt und betrifft fast alle Hersteller. Aber die Kommunikation!? Polestar lässt die Kunden und die eigenen Mitarbeiter voll auflaufen.

Naja, nach der unerfreulichen Übergabe hoffte ich, die Performance wird die Laune schon anheben. Nach 5 Minuten Fahrt fällt das Display komplett aus.
Am Telefon hat man mir ein Displayreset nahegelegt. Das hat funktioniert. Leider sind bei dem Crash die eingestellten Konten verschwunden. Mit dem Google Konto konnte ich mich nicht mehr anmelden „Mindestalter erforderlich“ :flushed:
Auf dem Zweistündigen Heimweg ist das Display weitere fünf mal ausgefallen!

Während der Fahrt habe ich mein iPhone 12 mini zum laden abgelegt. Nichts wurde geladen… Dafür stand eine Meldung auf dem iPhone, es muss dringend abkühlen…

Abends das Auto an die Wallbox angeschlossen. Die App meldet Abbruch bei 92%. Ladelimit ist auf 100% eingestellt. Mit der App kann ich das Auto inzwischen weder öffnen noch schliessen. Klima auch nicht. Batterieabfrage nicht möglich. Der Polestar war aber morgens 100% geladen.

In der Hotline sagte man mir ich soll den Wagen über Nacht laden und abschließen. Vermutlich legen sich die Probleme wieder.

Nun am nächsten morgen fiel das Display während der Fahrt erneut aus. App geht nicht. Habe die inzwischen gelöscht und neu installiert. Koppeln mit dem Fahrzeug funktioniert nicht.
Somit habe ich faktisch zur Zeit nur einen Schlüssel.

Bei den ganzen Versuchen die App zu koppeln meldete das Auto fehlende Internetverbindung.

Also ich habe hier schon mal paar negativer Erfahrungen gelesen, aber so eine Bandbreite am ersten Tag abzukriegen ist hart an der Grenze zu ätzend werden…

Am Montag wird das Auto in der Werkstatt abgestellt. Mir ist die Lust gründlich vergangen und habe kein gutes Gefühl bei dem Wagen. Einen Familienausflug werde ich zur Zeit nicht riskieren…

Ich hoffe jemand von Polestar stolpert auch mal über diesen Post.

Grüße

David

4 Likes

… und ein Leihwagen mitgenommen!
Verrate uns mal Deine letzten 5 Stellen der VIN. Die letzten zwei Stellen kannst Du durch „x“ ersetzen. Also z.B. 123xx oder 012xx…

0526xx

Ich hoffe, der Ersatzwagen wird kein Verbrenner… trotz allem.

Kennst Du den Film „Falling down“ mit Michael Douglas? :grimacing:

Ich würde Montag den Support anrufen, die ganze Geschichte schildern und ihnen sagen, in welcher Werkstatt der Wagen nun steht, damit sie ggf. unterstützen können.

Ich denke den Wagen hätte in diesem Zustand überhaupt nicht ausgeliefert werden sollen.

9 Likes

Hi David,

Danke für das Teilen deiner Erfahrungen.
Das war wirklich ein unschöner Auftakt, nachdem du dich wahrscheinlich ja sehr gefreut hast…da ist die Enttäuschung immer nochmal größer.

Wie du hier im Forum bestimmt schon gelesen hast gibt es sehr wohl extreme negative Fälle aber auch eine Menge Leute, die kaum oder gar keine Probleme haben, auch auf der Langstrecke.

Lass dir die Laune nicht verderben, ich fahre seit September 2020 PS2, hatte meine Höhen und Tiefen, bin aber nach wie vor in das Design, die Leistung und das Konzept verliebt :heart_eyes:

Wünsche dir eine schnelle Klärung der Probleme…und bitte nicht wie Michael Douglas reagieren :grinning:

1 Like

Hallo David!
Das ist ja eine mittlere Katastrophe!
Ich hätte viele Schwierigkeiten bei der Bestellung und vor der Auslieferung und stand kurz vor der Stornierung! Aber ab Auslieferung lief dann alles, fast :blush:, gut.
Ich bin froh dass ich nicht storniert habe und fahre den P2 nun, schon fast 10000 Km., mit viel Freude :+1:

1 Like

Leider muss ich feststellen, dass sich München immer noch auf dem Niveau von September 2020 befindet. Sehr traurig.
Da war Augsburg schon ein Quantensprung.
Nach so einem Tag kann es eigentlich nur besser werden.
Ich weiß schwächer Trost drück dir aber trotzdem die Daumen

2 Likes

In Augsburg gibt es auch ein Space?

Ich hab ja den PS2 nicht mehr.
Da gibt’s den Tierhold der durfte Rückrufe und sonstige arbeiten ausführen.
Abholungen haben sie sich beworben, stand Januar 2021. Ob das was geworden ist kann ich nicht sagen, hab ja wie gesagt den Wagen gewechselt.

Ach so. Hoffe, da kommen noch mehr dazu.
In Mittelfranken (Nordbayern) gibt es nur Service Hub ohne Abholung.
Müsste dann nach München.

1 Like

Die Frage stellt sich natürlich sofort.
Es könnte sein (könnte !!!), dass einige der Probleme erst mit dem anlegen von Profil/Konto aufgetreten sind.

Den Ausfall vom Display würde ich dort allerdings nicht einsortieren.

Und das fehlende Steuergerät ist ein abenteuerlicher Tiefpunkt! Wenn das tatsächlich stimmt, übergeben die einem Kunden ein unvollständiges Fahrzeug und es wird ihm nicht mitgeteilt.

Ich würde daraufhin die Kiste auf den Hof stellen, einen Leihwagen nehmen und den neuen Wagen erst wieder übernehmen, wenn er fehlerfrei und vollständig ist.
Man fragt sich, ob die Übergabe damit überhaupt rechtens ist…

3 Likes

Stimmt prinzipiell. Nur muss sich auch diesen Schuh i.e. Linie ein Handover-Partner anziehen, der offensichtlich keine Ahnung vom Fahrzeug hat.

Auf der Prokuktseite (Aussstattungsübersicht) bei Polestar findet sich:

Polestar selbst sollte sicher proaktiv und deutlicher die Besteller informieren (gerne auch mit einem wie auch immer gearteten symbolischen „sorry“) - und schon wäre das Thema deutlich weniger ärgerlich.

Dass aber ein Handover-Partner das nicht weiß … :nauseated_face: einfach nur grottenschlecht - wie einiges andere auch, was David schildert.

4 Likes

Bin gespannt, wie das in Österreich ist. Sollte meinen in der Woche vom 15.11 bekommen.

Wundere mich eher das der Handoverpartner das Fahrzeug nicht vorher getestet hat bevor er es dem Kunden übergibt.
Das wäre für mich das erste was ich machen würde, alle Funktionen einmal durchschauen ob alles geht.
Sicherlich steht sogar in den Übergabepapieren die Sie dort bekommen ein Hinweis wenn was nicht Lieferbar war.

2 Likes

Sehr traurig das zu lesen. Denke das ist aber wirklich nicht die Regel.
Hab meinen letzten Freitag übergeben bekommen. Alles sehr freundlich und gut gelaufen. An diesem Tag sind mehrere Fahrzeuge nacheinander übergeben worden. Es standen 5 PS bei LaLinea in Köln.

Bei mir funktioniert seit dem alles wie es sollte. Softwarestand P1.7

Ich drück die Daumen das sich alles zum guten wendet!!!

2 Likes

Den meinte ich in diesem Fall auch primär!
Aber dafür wissen wir auch schon wieder zu wenig… Hat Polestar den Partner deutlich darüber informiert? Geschieht das pro Fahrzeug, oder gab es irgendwann mal eine Rundmail „Achtung Partner, es könnte sein, dass in Zukunft „dies oder das“ fehlt“?

Was man aber klar sagen kann: Es ist wiedermal (besser: immer noch) das Kommunikationsproblem, welches sich durch das gesamte Netzwerk „Polestar - Volvo - Partner - Kunden“ zieht.

Natürlich ist es nicht die Regel. Aber es ist leider unnötig häufig.

3 Likes

Spontan dachte ich das auch. Aber….
Was heißt denn „getestet“? Die werden ganz sicher nicht mit jedem Auto „Tests“ durchgehen, um die volle Funktionalität zu prüfen. Das geht gar nicht.
Das ist eher eine Frage der „Qualitäts-Firmenkultur“ beim Handover Partner. Irgendwer hat ja den Wagen auf den Parkplatz und in die Werkstatt zur Aufbereitung gefahren.
Nun stellt sich die Frage: Hat er auf der kurzen Strecke den Fehler gesehen? Und, wenn ja, meldet er das dann, oder denkt er „Besser Klappe halten, das gibt nur zusätzliche Arbeit…“?
Und selbst wenn er den Fehler gesehen hat. Wenn der nach einmal „Fahrzeug Aus und wieder An“ weg war, werden sie sicher nichts unternehmen. Kennt man ja vom Computer: „Reboot tut gut“.

Oje @David, das tut mir leid.

Ich hab meinen vor 2 Wochen abgeholt und erfahren, dass die Händler für die Auslieferung primär den Lack prüfen, weil sie sonst selbst dafür „zahlen“ müssten, wenn da was nicht in Ordnung ist. Ich denke mal, weil das dann ein Transportschaden wäre und das Transportunternehmen haftbar wäre. Den Fußsensor an der Kofferraumklappe habe ich. Verrückt wie unterschiedlich das ist, denn den hatte ich wegen des Textes auf der Website extra direkt getestet.

Meine Übergabe und die ersten Tage zu Hause haben gut geklappt, außer den folgenden Punkten:

  1. Ich habe am Heck einen kleinen Lackfehler gefunden der sofort herauspoliert werden konnte.
  2. Ich habe vorne zwischen Motorhaube und Kühlergrill an beiden Seiten eine Stelle entdeckt die nicht sauber lackiert wurde. Wird nun in Saarbrücken nachlackiert, damit ich nicht nochmal nach Karlsruhe muss. Da musste ich ein paar mal hinterher telefonieren, aber nun habe ich dort einen Termin und denke die werden das gut machen.
  3. Die SOS-System Warnleuchte war an einem Morgen einfach an und zwei Tage später wieder aus. Das wird beim Termin mit angeschaut.
  4. Google Maps ruckelt auf dem Instrumentendisplay sehr und baut andauernd komplett neu auf, obwohl ich die Offline-Karten inzwischen alle gezogen habe. Vorher war es noch schlimmer. Immerhin tut es, auch wenn es manchmal meint, dass ich nicht zu Hause ankommen werde, weil es wohl keine Ladepunkte laden kann. :man_shrugging:
  5. „Ok, Google“ hat ab und an Ausfälle und beschließt bei Zeiten auf Englisch einzuwerfen, dass ein Fehler aufgetreten ist.
  6. Alle meine Mobiltelefonnummern wurden als „Sonstige“ statt „Mobil“ vom iPhone 12 importiert.
  7. Das iPhone wird beim laden wirklich sehr heiß und manchmal sogar so heiß, dass die Taschenlampe danach deaktiviert ist bis es wieder kälter ist. - Frage hierbei in die Runde: Kann man die Ladeschale deaktivieren?

Ein paar Kinderkrankheiten gibt es wohl also immer. Ich drücke dir die Daumen, dass die Punkte bald behoben werden. :muscle:

Ich habe meinen seit Anfang Juni und jetzt über 9000 km gefahren. Auch ein paar Mal Langstrecke. Bisher hatte ich bis auf die Fehler mit hängendem Google Maps (Reset behebt es) dankenswerterweise keine Probleme.

Damit will ich nur sagen, dass es auch funktionierende Fahrzeuge gibt, die (fast) keine Probleme machen. Muss ja auch mal gesagt werden.

Die hier beschriebenen Probleme bei der Übergabe hätten mich wohl auch genervt und ratlos zurückgelassen.

Und @4ndi: iPhone wird heiß. Immer. Leider kann man QI-Laden nicht abschalten. Das nervt wirklich, zumal es keinen guten, alternativen Ablageort gibt. Ich lege mittlerweile irgendwas drunter. Taschentücher oder sowas und lade per Kabel.

1 Like