Seit vier Wochen in der Werkstatt und zeitweise tod ☠️

Zwei Jahre habe ich nun meinen Polestar MJ 2020. Und so dachte ich mir, kurz vor Ablauf der Garantie, fahr mal zur 2 - Jahresinspektion. Der Wagen ging beim Aussteigen nicht aus und auch das Leder des Fahrrersitz sah nach 20tkm nicht so doll aus.

Probleme hatte ich mit dem Wagen die zwei Jahre keine. Gut ab und zu mal einen kleinen oder großen Reset, oder auf das nächste Update warten. Aber ansonsten war es ein top Wagen. Habe immer auf Holz geklopft, wenn ich die Fehler anderer las, auch bei anderen Marken.

Dann im September zur Werkstatt, mittags der Anruf, sorry abholen geht nicht, der Wagen rührt sich nach einem Update nicht. Dann am nächsten Tag, alles wieder OK.

Abgeholt und schon nach einigen Minuten ploppten die Fehlermeldungen auf. Kamera nicht ausgerichtet und alles was damit zusammenhing, rd. 10 Meldungen. Da wollte wohl jemand den Wagen loswerden.

Also Ende September wieder abgegeben, wollten eh eine Woche Urlaub machen mit dem Wohnmobil. Aber an ein Abholen nach der Woche war nicht zu denken. Der Wagen war tod :skull_and_crossbones:. Das Multimedia ging wohl aber mehr auch nicht.

Mit dem technischen Support von Polestar hat man dann gut zwei Wochen gebraucht, den Wagen Leben einzuhauchen. Keiner weis was es war. Dann fand man noch einen Wassereinbruch im Beifahrerraum und die Kamera ließ sich nicht nivelieren.

Selbst der technische Support, der online im Auto ist, weis nicht mehr weiter. Keine Ahnung wie es weitergeht. Es geht nun in die fünfte Woche. Die Werkstatt bemüht auch redlich, ist aber auch wohl ihr erster Polestar. Letztlich blockiert der Wagen fast vier Wochen eine Box und dann der Aufwand. Ich hoffe sie bekommen das vernünftig bezahlt.

Sie geht nun von einem mini kleinen Steinschlag in der Frontscheibe im Kamerafeld aus. Ein Smartrepair half nicht. Die meinen dass die Kamera durch das Update und Neustart keine Fehler im Sichtfeld akzeptieren. Das kann dann noch zu einer neuen Scheibe führen.:grimacing:

Mein Glück, dass ich noch vor Garantieende zur Inspektion gegangen bin und die, was ich auch nicht wusste, drei Jahre gilt​:innocent:

Nun will ich mal sehen, dass ich einen Ersatzwagen bekommen. Bisher brauchte ich ihn aufgrund meiner Situation nicht. Mal sehen was Polestar dazu sagt :see_no_evil: Den Sitzbezug haben sie anstandslos ausgetauscht.

Aber wenn irgendwie ist das Vertrauen in den Wagen weg. Dabei hatte ich mit ihm viel Freude und seit meinen alten SAAB Zeiten wieder richtig Fahrspass.:racing_car:

4 Likes

Eines der Probleme dürfte die mangelnde Erfahrung der Werkstätten mit dem Polestar sein. Manche sind mit der vielen Elektronik einfach überfordert und manchmal fehlt auch die Referenz zum Problem. Hatte mal 24h einen WLAN Ausfall, die eine Volvo + PS Werkstätte meinte dass die Elektroniknur der Meister angreift und der auf Urlaub ist, bei der zweiten Werkstätte die auch PS ausliefert meinte der Techniker am Tel. warte noch über Nacht dass kann mal durch ein Update vorkommen und wenns nicht geht komm morgen vorbei … hat am nächsten Morgen tatsächlich wieder geklappt … Wünsche alles Gute und ein gutes Ende

1 Like