Skandinavien - wir kommen!

Heute ist Abreisetag und da meine Frau die erste Etappe fährt, dachte ich mir: Ich fange schon mal mit dem Reisebericht an.

Was euch erwartet:

  • Erfahrungen / Erlebnisse über das Fahren und Laden,
  • Fotos und kleine Berichte über die einzelnen Stationen der Reise
  • und natürlich was es sonst noch so zu berichten gibt.

Anreise Lübeck
Den Polestar 2 habe ich über Nacht an der heimischen Wallbox bis 100% aufgeladen - auch wenn man das nicht soll, aber einmal sollte nicht schlimm sein. Was mir aber auf den ersten Autobahnkilometer aufgefallen ist: Zwischen 100 und 85% ist der Verbrauch ca. 20% höher - gerade so, als ob sich die Akkus mit hohem SoC unwohl fühlen würden und die Energie so schnell als möglich loswerden wollten. Die Verbrauchsanzeige ging bis auf 25,5 kWh hoch und liegt jetzt bei 78% wieder bei 21 kWh.

Wir sind jetzt also bei sonnigem Wetter und 20 Grad auf dem Weg nach Lübeck.

In 1h20 gibt es den ersten Ladestopp in Auetal Süd kurz vor Hannover. Mal sehen, was es zu berichten gibt, stay tuned…

9 Likes

Danke für den Bericht! Das ist leider die Akkuheizung die auch bei diesen Temperaturen am Anfang läuft. Hattest du mit Klimatimer ‚vorgeheizt‘? Das hilft zumindest teilweise.

Ach, das könnte es sein. Nein, vorklimatisiert habe ich nicht.

Wir sind jetzt auf der A2 und meine Frau lässt es mal laufen mit 140 - 160 km/h - mal sehen, was er so zieht.

Ist das wirklich so?
Bei Temperaturen über 10 Grad - auch im Winter aus der Garage im Haus - merke ich das so nicht. Bin dann meist trotzdem deutlich unter oder um 20 kWh/100km auf Landstraße, mittlere Geschwindigkeit ist dabei gut 50km/h. Und wenn er einen Tag bei weniger als 10 Grad im Freien steht, dann haut die Akku Heizung rein, dann bin ich schnell bei 25 kWh/100km oder mehr, ohne dass ich deutlich schneller wäre.

Bei SoC über 90% ist die Rekuperation nicht oder nicht voll möglich, das hat bestimmt einen Einfluss.

Ich habe es nie ausprobiert, bremsen OPD und ACC bei hohem SoC tatsächlich direkt über die Scheiben? Muss ja. Das wäre dann natürlich ziemlicher Mist. Aber dann ist man auch schneller unter 90% SoC :laughing:

Gute Fahrt!

2 Likes

Wir haben nachts immer noch Temperaturen unter 10 Grad. Ich bin heute morgen bei 90% SoC mit recht großer schraffierten Reku-Anzeige gestartet, trotz Außentemperatur schon über 20 Grad.

Verschwand schon nach ca 10km (mit hohem Verbrauch) aber für mich ein klares Anzeichen dafür dass die Akkus ihre Wohlfühltemperatur noch nicht erreichen. Die liegt soweit ich weiß eher im Bereich 18-19 Grad.

Die Akkuvorheizung stellt irgendwo im Bereich oberhalb +8°C ihren Dienst ein.

Es könnte die Klimatisierung sein, welche anfänglich zusätzliche Energie benötigt und ich kann mir gut vorstellen, dass die Rekuperation bei 100% beginnend nicht so effizient arbeitet…

Quelle?
Dann erkläre mir bitte den hohen Anfangsverbrauch z.B. heute morgen. Klima aus, Temperatureinstellung 22 Grad Eco. Außentemperatur 20 Grad

Danke, für den Bericht! Ich freu mich denn im Sommer gehts auch nach Skandinavien!

Ich habe das auch schon festgestellt, dass über 90% der SoC sehr schnell dahinschmilzt.

Der Verbrauch scheint tatsächlich bei >90% höher zu sein. Meine Vermutung ist, dass er einfach nich rekuperieren kann, weil der Akku ja voll ist.
Im übrigen 100% gar nicht schlimm. Er sollte nur nicht länger rum stehen. Ich lade den vor längeren Fahrten auch auf 100%.

1 Like


Auetal Süd und jetzt Buddikate Ost gleiche Anfangsleistung - fällt dann aber recht schnell ab auf etwas über 100% bis 50% SoC.

Gleich geht’s weiter nach Lübeck. Jemand einen Tipp, wo man Sonntag Abend was gutes Essen kann?

3 Likes

Wir sind glaube ich verwöhnt von den linearen Tankanzeigen der Dingsaft-Fahrzeuge.
Bereits 2020 haben wir sehr stark vermutet, dass die Anzeige des SoC nicht linear ist. Der SoC ist ein rechnerischer Weg anhand der Spannung in den Zellen. Da hängt kein Sensor dran, der die Anzahl der Elektronen misst.

Gravierender wäre es, wenn in dem unteren SoC-Bereich die Anzeige so schnell runterzählen würde wie von 100% bis ca. 85%.

1 Like

Keine echte Ahnung, bei Slow Food wird in der Karte in Lübeck direkt nichts aufgeführt.

Aber Marco Polo: ???

„Marina“
grafik

oder
„Schiffergesellschaft“
grafik

1 Like

Die Nichtlinearität macht für mich Sinn. Bei meiner Beobachtung war der Verbrauch nicht wirklich höher, die Prozente zählten nur schneller runter über 90%.

Wir waren bis gerade bei Potter‘s. War gut!
Jetzt chillen

1 Like

Bestimmt weil der Akku schwerer ist, so voll beladen……

Spass beiseite, ich konnte das bisher nicht beobachten, und lade öfter mal vor langen Touren auf 100%.
Tatsächlich sehe ich ein erstaunlich lineares Verhalten meines Akkus. Aber vielleicht ist das -so wie auch bei den Verbräuchen der individuellen Fahrzeuge- unterschiedlich und nicht ohne weiteres vergleichbar.

Er rekuperiert über 90% SoC nur minimal, aber bei Autobahnfahrt ist das eigentlich egal. Oder waren die ersten Kilometer auch Stadt und Landstraße etc.?

Ich habe aber die ersten 10km auch einen höheren Verbrauch, denke das sind die ganzen Verbraucher. Die 12v Batterie wird ja auch beim fahren geladen…

Heute steht die Stadtbesichtigung Lübeck an: Auf Kopfsteinpflaster durch das Fegefeuer!


Der Polestar 2 steht in einer Stapelgarage, die zum Glück 2,6t trägt. Etwas flau war mir dabei allerdings schon.

1 Like

Moin! Sehe ich das richtig, dass in Dänemark keine Autobahnraststätten mit Ladestationen wie in D gibt oder ist die Plugsurfing-Karte einfach nur etwas schräg?
Zum Abschied vom schönen Lübeck zwei Bilder, die für uns die Stimmung und den Lebensstil am besten wiedergeben:


Gleich geht es dann weiter Richtung Kopenhagen - eine Stadt, auf die wir schon sehr gespannt sind.

3 Likes

Die Ionities stehen in DK entlang der E45 (A7) tatsächlich etwas (wenige 100m) abseits der Autobahn.

1 Like

Tatsächlich sind unsere ersten Erfahrungen mit der Einplanung von Ladestationen per GM nicht so toll. Jedesmal muss man die Filter neu setzen, die von Plugsurfing unterstützen Stationen werden nicht angezeigt und die Sprachsuche nach den Ionities gestaltet sich schwierig bis unmöglich. Also muss man in der Plugsurfing-App die Adresse raussuchen und dann als Zwischenziel einfügen. Nicht wirklich toll…. aber vielleicht bin ich einfach zu blöd dafür.