Something Went Right

Mein Schwager ist E-Eutos eher skeptisch eingestellt. Er sieht viele Entwicklungen in die falsche Richtung laufen (gleiche Fehler bei den Verbrennern) -Große Karren mit viel PS und Masse statt effizient und Nachhaltig.

Nach der ersten Mitfahrt und der dann selbst gemachten Probefahrt hat er das Grinsen für den Abend nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.

Ihm gefällt das Design, das „Understatement“ und die Power!

Nein das liegt nicht an Dir! Geht mir ganz genauso und ich kenne die Überlegung „Mist, wo könnte ich denn heute hinfahren“ um einfach wieder fahren zu können, nur zu gut :blush:

Meine emotionale Bindung ist auch wahnsinnig hoch und das hat auch kein Stück nachgelassen bisher, ganz im Gegenteil.

Ich schaue viele Videos über neue E-Autos und jedesmal komme ich zu dem Schluss, dass ich mit keinem tauschen möchte. Der PS2 ist einfach der perfekte Kompromiss und das Design einfach nur ein Traum.

Wenn ich ehrlich bin, habe ich vor einem Jahr (als ich mich noch nicht so auskannte, weil vorher Diesel) zu 90% wegen des Designs gekauft! Das war dieser extrem starke „habenwollen“ Effekt!

4 Likes

something went right… da hätte ich eine ganze Menge! Es ist das Gesamtbild, das bei mir Tag für Tag die Schmetterlinge im Bauch tanzen lässt.
Aber ihr wollt bestimmt nicht so eine allgemeine Geschichte vom grossen Ganzen hören, sondern Episoden und Details dazu.

Also:
Auch meinem Chef ist mein PS2 aufgefallen. „Schöner Wagen“
„Ja Chef, danke“ denke nur so ‚was willst du?‘
„Ist der neu? Sieht teuer aus“
„Oh, ich bekomme eine Gehaltserhöhung?“
" . . . . ."
Sein Blick; unbezahlbar :blush:

Er hat mich dann ziemlich ausgefragt, was der Wagen so könne. Er ist eher auf der konservativen Seite, Innovation ist das ‚moderne Zeugs da‘ und er hat mich seine Skepsis sehr deutlich spüren lassen. Ich nahms bis dahin gelassen. Kann ja nicht jeden Petrolhead bekehren. Sein Problem.

Aber dann hat er den Bogen überspannt;
„wie läuft denn das Ding so?“
Das Ding? Hallo??
„Ja Chef, läuft ordentlich“
„Aber mit dem Durchzug eines schönen Diesels kann man diese fahrenden Akkuschrauber halt schon nicht vergleichen“
Wasss? Du alter #|¿#**:rage:
Ich überleg mir schon, was sie wohl auf seinen Grabstein schreiben werden.
Wusaa und an Hanftee denken…
„Wollen sie mal mitfahren?“

Gesagt, getan. Ein paar Tage später sitzen wir in meinem PS2, auf dem Weg zum Restaurant. Business Lunch. Er ist ganz überrascht vom Interieur.
„Das sieht ja toll aus“
„Ja Chef, danke“
Innerlich grinse ich, vorallem, weil er jetzt noch Qualität und Verarbeitung lobt.
Aber neneneee, so einfach kommst du mir nicht davon, wir haben noch eine Rechnung offen!
Dummerweise hängen wir auf dem Hinweg im Verkehr und so kann ich keine Referenzbeschleunigung zu ‚seinem tollen Diesel‘ machen.

Während dem Lunch diskutieren wir über E Mobilität. Es kommen die klassischen Argumente, warum das doof ist.
Die Reichweite. Und ständig muss man laden. Und gegen seinen Diesel… Da kommt er schon wieder mit diesem Vergleich. Wart nur.

Wir haben beide schon bald die nächsten Meetings und so machen wir uns zügig auf den Rückweg. Die Strassen sind frei, da die meisten noch im Mittag sind.
Der Wagen stand in der Sonne, SoC 78%. Hab PP mit Upgrade, also unter diesen Bedingungen volle Leistung. Die Strecke führt raus aus dem Kaff zum Gewerbegebiet unserer Firma. Perfekt.

Ich gondel absichtlich ultragemütlich dahin.
Aber dann. Ausfahrt Kreisverkehr. Ansatzlos und ohne Vorwarnung. Pedal to the metal.
Ihr kennt das ja, zuerst kurzes schieben über die Vorderachse, dann gehts ab wie im Zirkus, wo sie Menschen aus der Kanone schiessen!
Jedes einzelne meiner 476 Pferdchen tritt ihn beim verlassen des Stalls hart in die Magengegend. :smiling_imp:
Noch ein paar KW in kinetische Energie umwandeln, dann folgt bereits eine scharfe Kurve. Wunderbar.
Ich werfe direkt aus der Beschleunigung heraus den Brembo Anker. Die Brille meines Chefs wirbelt durch die Luft und landet im Fussraum. Ich schaue rüber, er hängt im Gurt wie ein angeschlagener Boxer in den Seilen.
Das ESC ist natürlich im Spassmodus. Also mit heftig arbeitendem ABS untersteuernd in die Kurve werfen, Bremse lösen und ab dem Scheitelpunkt wieder erbarmungslos Vortrieb erzeugen. Leicht quer.
Am Kurvenausgang wars zudem schattig und die Fahrbahn noch feucht. Danke dafür, liebes Karma! Das schlingert dann nämlich immer so herrlich…
Ich wollte gerade schauen, wie es auf dem Beifahrersitz so ausschaut, da höre ich schon
„HÖR AUF, ICH MUSS KOTZEN“
Hm, seit wann bitte duzen wir uns?
„Chef, der Wagen ist neu, bitte nicht kotzen“
Ich halte an und er ringt erst mal nach Luft.
Ich sag dann mit Engelsstimme
„Sorry, ist halt nicht so gutmütig wie ein Diesel“
" . . . . . "
Er musste dann doch nicht kotzen und so fuhren wir weiter.
Zurück auf dem Firmengelände hab ich ihm dann noch erklärt, dass der Türgriff ganz gut befestigt sei und er ihn daher nicht mit beiden Händen festhalten brauche. Konnte es mir nicht verkneifen, obwohl man ja eigentlich nicht auf Leute eintritt, die bereits am Boden liegen. Aber er hats echt verdient :innocent:

Wir haben seither kein einziges Wort über unsere Probefahrt gesprochen, er tut so, als hätte das Ganze nie stattgefunden.

Ich danke dir, meine Hübsche! Das war ein unvergessliches Erlebnis. Du hast mir noch mehr als sonst ein Lächeln ins Gesicht gezaubert :heart:

30 Likes

Ich habe es gerade meiner Frau vorgelesen. Wir haben buchstäblich Tränen gelacht!
You made my day!!!
:rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:

5 Likes

Nö, fährt sich selbst nach Gewöhnungseffekt einfach superg… :grin:

1 Like

Schöner sonniger Wintertag, -3 Grad Celsius. Komme am HPC an, an den mich Google Maps seit etwa 30min navigiert hat, als ein ID4 gerade den Stecker aus seiner Ladebuchse zieht. Als ich mit meiner Ladekarte freigeschaltet habe und gerade den Stecker an meiner Ladebuchse festhalte, springt er zum Display und sagt halb in meine Richtung: „Geht leider heute nicht so richtig, hatte nicht mehr als 60kW bekommen. Bin mal gespannt, ob Sie mehr Glück haben.“ Ich grüße erstmal aber bevor ich mehr sagen kann, kommt ein kleinlautes „oh, dann muss es doch an meinem Fahrzeug liegen.“ Ich nicke kurz und schau auf das Display: 151kW.

17 Likes

Hast du den awd oder den frontgetriebenen

AWD. Das hilft beim Schnee natürlich die Traktion zu halten.

1 Like

OT: Sollte das Thema nicht in der Kategorie Polestar 2 sein?

Ich muss mich outen: Vom Öko zum Raser wäre die passende Überschrift. Die anfängliche Überlegung war, dass man endlich auf E umsteigen sollte. Alle bekannten Kutschen waren zu bieder. Deutsche Hersteller lehne ich seit dem Dieselskandal und den Umgang mit den betrogenen Kunden kategorisch ab. Daher kein Taycan oder Audi, Daimler ist eh zu bieder. Tesla gefiel mir auch nicht. Es sollte schon etwas Besonderes sein. Da kam der Polestar gerade recht. Bis dahin nur designorientiert entschieden. Augen zu und bestellt. Dann gefahren. Und seitdem besessen von der Beschleunigung und Straßenlage und natürlich vom Design. Das Upgrade hole ich mir dann wohl im Sommer. Aber eins ist klar. Es geht bei mir fast nur noch um das irre Fahrgefühl. Öko ist(leider) nur noch ein Feigenblatt. Ein bisschen, aber nur ein bisschen, schäme ich mich auch.

10 Likes

Musst nicht… Da bist Du definitiv nicht alleine…:woozy_face::innocent:

1 Like

Ein Auto dass Spaß macht :blush:

Ach das musst du nicht. Der Ökogedanke ist mir persönlich ziemlich egal. Aber in der Verbrenner-Welt ein Fahrzeug zu kaufen welches diese Fahrleistungen bietet, da hätt ich in dieser Preisklasse nichts gefunden. Von daher verstehe ich deine Gedanken ganz gut. :relaxed:

1 Like

…mit einem Verbrauch von 3-4l.

2 Likes

Ich schäme mich gar nicht, denn der Polestar ist ein eine gute Brücke zwischen beidem - Öko und Spaß. Öko hat ja auch weniger allein mit dem Auto zu tun als damit wo der Strom herkommt und wie und wie weit man fährt.

Ich musste mich bislang in meinem Öko - Heimatstadtteil in Hamburg wo die Grünen die stärke Partei mit über 30% bei den letzten Wahlen waren noch nie rechtfertigen für dieses Auto - selbst bei den notorischen Nur-Radfahrern unter den Nachbarn. Alle waren interessiert und gaben aufrichtig zu, dass das Auto gut aussieht und waren überrascht das es voll elektrisch ist und ich damit auch ohne eigene Ladesäule gut zurechtkomme. Die 300 KW sind halt so - aber nun auch kein Nachteil per se.

Und ich fahre natürlich nicht immer ökologisch korrekt - aber es reicht ja auch erst mal wenn man es überwiegend tut :wink:

6 Likes

die Story gehe ich mit! Hatte im August 20 einen Jaguar I-pace zur Probe gefahren und war geflasht von dem 408 PS E-Wumms. Danach war klar > der Schummel-Diesel kommt weg, aber 408 PS sind Pflicht!
Den Jaguar für 90’ € konnte man zu dem Zeitpunkt nur einphasig laden! Audi + TESLA abgelehnt!
Also nach MB und den EQC konfiguriert (auch 408 PS). Kurz vor Bestellauslösung öffnet POLESTAR die
Bestellbücher. 2 Tage später bestellt > Brembo, 4,7 auf 100, bis 210 offen > geil!!
Öko kommt trotzdem nicht zu kurz:

  • keine Stickoxyd-Belastungen (speziell innerstädtisch), Lärmbelastung fast Null.
  • weniger Feinstaub durch hohen Rekuperationsanteil
  • keine Kaltstart und Kurzstrecken-Vermiefung der Umwelt
  • kein Ölverbrauch und somit kein Altöl mehr für die Verbrennung in der Schifffahrt!
  • Nutzung von Haus-Solarstrom möglich (15 Meter vom Dach in den Tank)
  • das verbaute Lithium kann ca. 100.000 km genutzt werden und danach noch in/als Pufferspeicherbatt.
    Fazit: alles richtig gemacht!!!
13 Likes

habe noch was vergessen > nicht alle 10’km teures addblue kaufen und 10 Liter Plastikanister entsorgen :slight_smile:

2 Likes

Stand gerade in der TG und der Wagen ging nicht auf. Falschen Schlüsselbund eingesteckt :roll_eyes:

Handy aus der Tasche geholt, den - vorher gekoppelten, aber deaktivierten - DK aktiviert, eingestiegen und losgefahren :+1:

4 Likes

Der Punkt mit dem AddBlue ist zwar eigentlich eher schwach (würde mich stören wenn ich alle 10.000km irgendwas einfüllen müsste der Polestar dafür aber weniger verbrauchen würde) aber ich ergänze dann doch: Nicht alle 10.000 km Motoröl wechseln und Altöl entsorgen.

1 Like

Als jemand der nie einen eigenen Verbrenner besessen hat… werfe ich jetzt mal sarkastisch ein:

„Was ist denn AdBlue? Wieso ÖL? Ich dachte man tankt BENZIN oder DIESEL! Das alleine ist ja schon kompliziert. Mit E10… Ultimate 100. Wer soll da durchblicken bitte? Ich will an die Tanke fahren. Da hängt ein Rüssel der bei jedem passt und fertig! Warum gibt’s da SOLCHE Unterschiede! Und die Preise sind überhaupt nicht transparent! Ich fahr morgens an der Tanke vorbei, dann steht da was anderes als am Abend?! Wie kann das sein! Und jetzt soll ich noch irgendwas anderes ZUSÄTZLICH tanken? Also ich muss schon sagen… so wird das mit der Verbrenner-Mobilität nichts, wenn ich hier erstmal gefühlt ein Studium absolvieren muss, um das alles zu verstehen!“

9 Likes
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!