Spotify-Werbung Schwedisch - Ländereinstellung?

Zusammenfassung

Heute auf der Rückfahrt von der Fahrzeugübergabe Spotify(free) gehört. Werbeunterbrechung auf Schwedisch! - Nein, ich war nicht mehr so euphorisiert, dass ich phantasiert habe. Eh´ ich morgen anfange zu suchen: Wurden evtl. irgendwo Ländereinstellungen vergessen?

  • Wie kann der Fehler reproduziert werden?
  1. Spotify (free) streamen
  2. auf Werbeunterbrechung warten
  • Was passiert, was hätte passieren sollen?
    Sowohl die Anzeige der Werbung (für ein Smartphone), wie auch der Ton ist auf schwedisch.

Technische Details

(Spotify-App im Polestar mit eigens dafür eingerichtetem spotify (free) Zugang angemeldet. In dessen Account steht unter Ländereinstellung „Deutschland“)


ERGÄNZUNG: gerade das in meinem Google-Konto gefunden:

Wie vermutet, scheint mein Auto also durch und durch ein Schwede zu sein?

Nachdem ich kein Schwedisch kann und bei Werbung gerne auf Durchzug schalte, wäre das jetzt für mich eher ein Feature.

2 Likes

Ja die Meldung hab ich auch von Google bekommen scheint was dran zu sein daß sie den Traffic über nen Proxy in Schweden Routen… Nicht so geil ehrlich gesagt

2 Likes

Das eigentlich interessante hierbei ist (und das gehört dann wohl in den Internet-Thread): Polestar schlürft den gesamten Internet-Verkehr durch ein schwedisches Proxy. Meine Vermutung, dass die recht häufigen 4G-Abbrüche nicht mit der Konnektivität des Autos, sondern mit der Verfügbarkeit der Infrastruktur bei Polestar zusammenhängen, bewahrheitet sich damit.

Wie das technisch funktioniert, ist mir allerdings nicht klar. Meine Vermutung ist, dass sich der Polestar lokal im Mobilfunknetz anmeldet und das Auto den Datenverkehr über eine Art VPN kanalisiert. Vielleicht kann uns das ein Netzwerk-Experte erklären.

EDIT: sehe grade, dass Marten diese Erkenntnis schon vor 9 Stunden hatte :face_with_hand_over_mouth:

2 Likes

Ich hatte auch gehofft, dass das mit Android Automotive nicht so ist.

Bei Audi/VW und BMW geht auch alles durch den Hersteller.
Damit kontrollieren die auch aufpreispflichtige Abos, wie zB Google-Maps.
Ist der VW-Server down, gibt es auch keine Stau-Infos in der Google-Karte.
Traurig aber wahr, wie sind als Kunden eben sehr interessante Online-Info-Lieferanten.

1 Like

Das sind aber keine tollen Nachrichten.Über eien proxy kann man auch daten abfischen und auch sehen was der Kunde da so an Daten zieht. Auch macht es das system sicher anfällig. Somit sind wir nicht nur an das Mobilfunknetz gebunden sondern auch an den Polestar server.
Das kann in Deutschland ja nur schief gehen. Die zuverlässigkeit des Netzes hält sich hier stark in Grenzen.
Bei meinem Passat mit TwinCard von D1 lief es im übrigen nicht alles über den Server von Volkswagen.
Der Hotspot den das Auto aufbaute lief ohne zwischenproxy.
Bei neueren Fahrzeugen mit eingebauter SIm wird es anderes aussehen.