Sprachsteuerung 2023/24

Moin, auf der Polestar Seite findet sich folgender Satz :"Damit kann die Fahrerin oder der Fahrer die Musikwiedergabe, die Klimaeinstellungen und andere Funktionen steuern, ohne die Augen vom Verkehrsgeschehen abzuwenden oder die Hände vom Lenkrad zu nehmen. "
Welche anderen Funktionen lassen sich noch steuern? Bzw. gibt es eine Entwicklung der Sprachsteuerung seit der Einführung, d.h. lassen sich neue Fubnktionen steuern?

Das hier ist möglich:

&

Plus ein paar weitere Funktionen wie bspw. Wettervorhersage, wann bestimmte Locations offen/geschlossen haben, Kalendereinträge, usw…

Der Funktionsumfang bzgl. Sprachsteuerung ist was den Umfang betrifft seit Beginn bei allen Modelljahren identisch und unverändert.

Danke für die Info. Das klingt etwas ernüchternd, denn nichts ist so gut das es sich nicht in 3 bzw. 4 Jahre verbessern ließe.
Könnte ich Google Fragen wenn ich in Hamburg ankomme welche Musicals gerade in der Stadt laufen und bekäme darauf eine sinnvolle Antwort? Oder wo ich ein Restaurant mit Michelin Stern in Köln finde? Oder wann der letzte Zug nach Sylt fährt? Oder der Lift auf die Zugspitze?

Ja, kannst Du, z.B. „erzähle mir einen Witz“ und es wird immer ein anderer erzählt.

Nett, aber davon werde ich nicht satt (Restaurant Anfrage) oder komme an mein Ziel (Sylt oder Zugspitze).

Restaurant geht genauso, wie Bahn ect. Google Assistient App ist im Fahrzeug per Default installiert.

In D kannst du fragen, in USA sogar den Assistant direkt nen Tisch reservieren lassen, soweit ich das verfolgt habe.
Bald ™ gibt’s den Assistant auch mit Bard einer generativen KI, die wohl noch ein paar neue Tricks mitbringen wird.
An den steuerbaren Autofunktionen wird sich aber wahrscheinlich nichts mehr ändern,da die natürlich Hardware abhängig sind.

Moin, so etwas hatte ich mir erhofft, meine das mit KI und den daraus resultierenden Möglichkeiten.

Was den Assistant angeht, ist das aber alles was was Google „verbricht“, da hat Polestar nichts mit zu tun. Was da entwickelt wird kann man bei Google erfahren
Wenn man das Smarthome damit verbunden hat, kann man das auch steuern (bspw. die Nuki Haustür abschließen oder sowas)

Schon klar. Ich hatte befürchtet das nicht mal das Einzug in den Polestar hält. Polestar scheint damit ausgelastet zu sein Bugs zu fixen bzw. Dinge zu realisieren die seit der Gründung versprochen wurden. Darüber hinausgehende Erwartungen sollte man wohl nicht haben.

Naja, da der Assistant, wie gesagt, von Google betreut wird, hat Polestar da nicht viel mit zu tun. Die Google Home Anbindung klappt jedenfalls super. Wüsste auch nicht, wie Polestar es schaffen sollte andere Assistant Funktionen zu „sabotieren“ :person_shrugging:

Das stimmt so nicht ganz.
Polestar hat sehr wohl Einfluss drauf, welche Funktionen im Auto mittels Sprachbefehle bedient werden können und welche nicht.

Ja, das ist natürlich in der Hand von Polestar und liegt an der Hardware (schrieb ich auch schon oben). Ich glaube aber, ob „Assistant mit Bard“ kommt oder was im Smart Home funktioniert, liegt dann och eher bei Google… Darum ging es ja m.E.

Was ich noch nicht herausgefunden habe: Wie kann ich per Sprachsteuerung das (DAB-)Radio (und ggf. sogar spezifische Sender) auswählen? Sämtliche, auch augenscheinlich offensichtliche, wie „Spiele Radio“ führen mich bisher zu Spotify…

Also bei mir hat immer „Spiele “ funktioniert, kann aber auch sein, dass das am gewünschten Sender liegt (bei mir WDR5)…

Im Auto kommt dann das Radio zum Zug, zuhause Tune-In.

Klick mal bitte auf den ersten Link zur Bedienungsanleitung, den ich oben gepostet habe und lies dir alles genau durch.

Ok, ich bin dann wohl betriebsblind. Wo genau steht dort, wie sich das Radio erfolgreich aktivieren lässt? (Dass sich übrigens DAB nicht per Sprache starten lässt, ist, höflich ausgedrückt, bemerkenswert.)

Wenn ich sage „spiele Radio“ wird irgendwas auf Spotify gespielt. Wenn ich sage „spiele Radio xy“ wird der Radiosender xy gespielt.

1 Like

Das probiere ich mal aus. Zeigt aber, wie schlecht das Ganze zumindest an dieser Stelle funktioniert. Erstaunlich auch deshalb, weil gerade die Sprachfunktionen bei Google grundsätzlich ganz gut sind.

Könnte daran liegen, dass Spotify auch „Radio“-Sender (aka irgendwelche Zusammenstellungen von Musik die vll passen könnte) gibt, und da Google dann denkt, „ok, muss wohl Spotify sein“.

Hast du mal „Radio an“ oder „Radio ein“ ausprobiert? Manchmal kommts echt auch auf die Formulierung an…