Tesla Supercharger

Hallo, wenn supercharger in der Tesla app nicht angezeigt werden sind sie dann nicht frei gegeben ?

Stimmt 2020202020202020

Wenn du dein Konto in der Tesla App entsprechend eingerichtet hast (keinen Tesla unter „Produkte“ als Fahrzeug erfasst), dann begrüsst dich das Startbild gleich mit „Laden Sie Ihr Nicht -Tesla-Fahrzeug auf“ und anklicken öffnet die Karte mit den „geöffneten“ SuCs:

1 Like

Laut aktuellem Stand gibt es sowieso nur noch 2 SC Standorte (in D), die Tesla-only sind:
Hermsdorf (12x V3)
Berlin EUREF-Campus (12x V3)

1 Like

Einfach mal blöd nachgefragt: Was nimmt Tesla momentan? Lohnt sich das, die App extra zu installieren?

1 Like

Je nach Standort und Uhrzeit unterschiedlich. So zwischen 53 und 67 ct.
Habe die App mal für den „Notfall“ installiert, bisher aber noch nie an einem SUC geladen.
Mit Monatsbeitrag (12,99€) gibts die kWh dann für ca. 38 bis 59 ct.

Da sich die Strompreise bei Tesla sehr regelmäßig ändern, sollte man sich die Tesla App runterladen und dann die, je nach Supercharger Station, individuellen Preise ansehen.

Wie schon gesagt worden ist, bekommen auch Fremdlader für 12,99 Euro im Monat, die Preise die ein Tesla Fahrer erhält.

Die Preise (ohne Abo) im Ausland sind aber sehr gĂĽnstig (Preise je nach Tageszeit)
Niederlande: 0,37€-0,48€ (mit Abo 0,27€-0,33€!)
Frankreich: 0,43€-0,48€
Dänemark: 0,41€-0,48€ (umgerechnet)
Für mich eine gute Alternative zu den überlasteten und/oder dauerdefekten Ionity Säulen.

3 Likes

Habe mit Abo im Juni und Juli folgendes gezahlt…
Belgien: 0,37 €/kWh
Frankreich: 0,32-0,34 €/kWh
Spanien: 0,36 €/kWh

Sind immer lieber zu großen Tesla Parks mit 12 oder 24 Superchargern gefahren und haben die 3min Umweg von der Autobahn in Kauf genommen, anstatt bei das Risiko belegter/defekter Säulen bei Ionity einzugehen.

2 Likes

Hat sich auf unserer Ferienreise nach Nordspanien absolut gelohnt: vielleicht nicht monetär (ich habe kein Abo abgeschlossen), aber bezüglich zusätzlicher lokaler Ladeversorgung für entspanntes Reisen,

  • da es an einem Ladepunkt immer ausreichend freie SuCs gab, meist auch mit Möglichkeit zum „Zeitvertreib“ während des Ladens (z.B. Parking in Einkaufszentrum/Verpflegung/WC Anlagen etc.)
  • die jedesmal funktioniert haben
  • und die ich ganz simpel in der Tesla App freischalten konnte (ohne mich mit Ladekarten rumzuärgern oder wiederholt neue Accounts bei lokalen Anbietern erstellen zu mĂĽssen etc.)
3 Likes

Dieses Thema wurde nach 43 Stunden automatisch geschlossen.
Solltest du damit nicht einverstanden sein, dann wende dich bitte an einen Moderator.