Unfall P2 auf A2

Hallo zusammen,
mich hat’s gestern leider erwischt. Alle sind gesund rausgekommen. Meint ihr der ist noch zu retten? Will ihn eigentlich nicht ersetzen




„Leichte Gebrauchsspuren“

1 Like

Das Blech ist bestimmt kein Problem. Ich sorge mich eher um die ausgelösten Seitenairbags.
Bei uns (CH) spricht man bei ausgelösten Airbags schnell von einem wirtschaftlichen Totalschaden.

Die Versicherung wird dir, nachdem der Schaden durch den Freundlichen aufgenommenen wurde, bestimmt mehr sagen können. Bis dahin ist alles Gglaskugelleserei.

So Ärgerlich ein Schaden ist, diese können behoben werden. Personenschäden sind nicht so leicht zu „reparieren“.

Ich wünsche dir viel Geduld in dieser Situation.

1 Like

Das Auto läßt sich reparieren…Hauptsache alle Personen sind heil geblieben… :blush: :+1:

1 Like

Eigenverschulden??? :sob::sob::sob:

Nein Fremdverschulden

Das ist dann nicht ganz so schlimm!
Dein Anwalt macht das Beste draus. Blechschaden würde ich beheben lassen. Hat er was auf die Achse bekommen oder der Schade liegt über 10.000 Euro
würde ich über einen Neuwagen nachdenken!

2 Likes

Gut das keinem was passiert ist

Weiß wie mies das ist.

Denke aber eine Reparatur ist möglich, der Gutachter und die Werkstatt werden es feststellen.

1 Like

Hauptsache allen Insassen geht es gut…unser wir jetzt nach gut 2 Monaten Streit mit der generichen Versicherung repariert. Uns ist einer beim rückwärtsfahren am eingeschlagenem rechten Vorderrad erwischt, schön daran vorbei geschrammt.
Am Lack und Blech ist nichts nur an der Felge/Reifen sieht man schwarze Streifen von seinem Stossfänger, danach fuhr er selbsständig rechts rum beim loslassen des Lenkrades.
Sachverständiger war dran Gutachten fast 6000 Euro
Schaden von Lenkgetriebe , Federbein , Felge mit Reifen usw. kommt neu… unfassbar was da so alles getauscht werden muss.

Drücke die Daumen das alles bei Dir behoben werden kann

Mindestens 3xTür, 2x Stoßstange, 3x Kotflügel und 3x die Radläufe…
Ich glaube nicht, daß das 4-stellig bleibt :thinking:

Da binn ich ganz Deiner Meinung!
Ich würde mich für einen Neuwagen entscheiden!
Nichts selber machen.
Anwalt erledigt alles!

Grundsätzlich stimme ich euch zu.

Der Wagen ist knapp über ein Jahr alt jetzt, da ist sowas gut machbar. Nur alles was im Vorlauf steht bei Polestar hat nur Pixel light oder ich müsste in den sauren Apfel beißen und ein mj 24 nehmen.

Das der schaden über 10000 geht davon gehe ich glatt aus.

Hab jetzt erstmal geschaut wo ich dann nächste Woche nen Polestar als Leihwagen herbekomme. Dieses Renault Ding was uns der ADAC gegeben hat macht keinen Spaß :rofl:.

Plus Airbag, Felgen, eventuell Reifen….

Der größte Reparaturaufwand werden sicherlich die hinteren Kotflügel, beidseitig sein.
Und dann haben wir auch nur den sichtbaren Schaden und noch nicht mal das, was drunter defekt ist.

Beileid. Meine Erfahrung nach ähnlichem Unfall: Anwalt, unabhängiger Gutachter, eigene und gegnerische Versicherung informieren. Nach meinen Erfahrungen dürfte Dein Schaden bei rund 20 Tsd. landen. Denn die Lenkung könnte auch einen noch unmerklichen Knacks haben.

Als Mietwagen steht Dir Klasse 9 zu - so mein Gutachten. Also E-Klasse oder BMW 525tds usw.

Erfolgreiche Polestar-Heilung wünscht Spreewald-Volvo

Natürlich die Gelegenheit nutzen und auf MY24 umsteigen! So ein Unfall bei dem der Gegner bezahlt ist ja angesichts der erheblichen Verbesserungen in Antrieb und Reichweite wie ein Sechser im Lotto.

6 Likes

Ich hatte vor kurzem einen kleineren Schaden. Der Meister von der Lackiererei meinte der Polstar, lässt sich gut reparieren. Alles Blech, was verformbar ist.

Andere Autos haben viel Plastik verbaut. Da kann man dann nicht viel machen.

Ein solcher Unfall, inkl. Airbag-Auslösung, wäre für mich niemals ein ‚Sechser im Lotto‘.

3 Likes

Ich hoffe Du unterstellst mir nicht, dass ich einen Unfall gut finde oder gar jemand einen Unfall wünsche.

Wenn man aber unfreiwillig in einen Unfall verwickelt wird, dann ist es der erste Sechser im Lotto wenn - wie hier - alle unverletzt heimkommen und der zweite, wenn einem die Versicherung ein neues, dank Modellpflege erheblich besseres Auto bezahlt.

2 Likes

Ich unterstelle dir nichts, aber finde die Wortwahl unglücklich. Und teile deine Meinung nicht.

1 Like