Up and Down - 4 Monate Polestar 2

Hallo zusammen,

anbei mein „kurzer“ Erfahrungsbericht mit Höhen, mit einigen Tiefen und vielen Fragen die ich auch nach 5 Monaten (2 Monaten - dazu später mehr) „Fahrerlebnis“ noch habe.

Zu dem damaligen Zeitpunkt stand meine E-Klasse schon auf sehr wackeligen Beinen und mit 400tkm wurde es dann langsam aber sich doch einmal Zeit für was Neues. Also habe ich mich umgesehen und informiert. Ich brauchte ein relativ sparsames, zuverlässiges Auto mit dem ich täglich 2 Stunden pendeln kann. Auf der Strecke ich alles dabei. Im Jahr sind das etwa. 35-40tkm nur für die Arbeit.
Aus dem Haus ins Auto und gefühlt direkt ( ca 800m auf die erste Autobahn), dann Bundesstraße, Landstraße, Stadt…bis ich dann auch nach plus minus 1 Std Fahrzeit einfach an meiner Arbeitsstelle angekommen bin.
Mein Arbeitgeber ist ein mittelständisches Unternehmen in der Automobilzulieferindustrie…da bekommt man so einiges direkt am eigenen Leib mit :wink:
Die ganzen „Großen“ und auch TESLA sind da ein Begriff.
Also kurz um. Mit den jährlichen Kilometern und Fahrleistung wollte ich kein Fahrzeug kaufen. Leasing war das Stichwort. Zumal sich bei den Stromern in 4 Jahren viel tun würde.

In die engere Auswahl kamen ein BMW X2, Tesla Model 3 und Polestar 2.
Bis auf den Polestar habe ich März 2020 mit allen eine Probefahrt absolvieren können.

Am 06.03.20 hatte ich mich in einer Nacht und Nebelaktion durchgerungen auf den „Bestätigen“ Button zu klicken. Kreditkartendaten eingegeben und den Polestar 2 reserviert.

Zack 1000 Euronen weg für eine Reservierung. Ok dachte ich mir. Falls du dich doch dagegen entscheiden solltest…das Geld bekommst ja wieder.

Wo ich gleich auf meine erste Frage komme: Nach Aussage von Polestar waren die 1000€ eine Art Kaution. Weiß jemand wann man die wieder zurückbekommt?

Warum Polestar? Kein Ahnung.
Ohne das Dinge jemals gesehen oder gefahren zu sein. #mutigwarichschonimmer!! :sweat_smile:
Kostenseitig befanden sich die 3 Kandidaten auf vergleichbaren Niveau.
Also Ausprobieren!

Am 14. März habe ich die Reservierung in eine Vorbestellung umgewandelt und Ende März wurde es verbindlich :woozy_face:

Es folgten:

  • Corona,
  • Lockdown
  • diverse Ladekartenanträge,
  • Versicherungsvergleiche - „Was für ein Auto möchten Sie versichern?“ - Einen Polestar 2! - Ein oder Zwei Fahrzeuge? - Ist das ein Auto? - Ja ein E-Auto -Haben wir nicht in der Datenbank - Können Sie uns das mal zeigen… usw…Iwann hats dann doch geklappt,
  • Im Juli ging die Kiste in Produktion
  • Winterreifen online bestellt
  • Mein E-Klasse machte endgültig die Grätsche :sleepy: :sob:
  • Die Zulassung durch den Zulassungsdienst im September…
  • eine Wallbox mit separatem Stromzähler und Autotarif + Einbindung der Solaranlage
  • Dat volle Programm!
  • ABER der Liefertermin vom Polestar lies weiter auf sich warten…Von Juni in den August, Anfang September dann der Anruf im Urlaub… Ihr Fahrzeug ist in 2 Tagen abholbereit! Wuhuuuuuu ab nach Hause!!!

09.09.2020 -13:00Uhr
Übergabe im Volvo Autohaus in Frankfurt, weil East Garage überlaufen.
Völlig unspektakulär,…Herzlichen Glückwunsch…bla bla bla, Ihr neuer Polestar bla bla bla, Scheibenwische da, Schlüssel hier, Login da, Kofferraum hinten, Winterreifen werden nachgeliefert usw.
Warum auch anders, es ist und bleibt nur ein Auto.
Nach einer kurzen und knappen Einführung, paar Unterschriften wurde ich mit 60% Akku, sehr angenehm vom Hof gejagt ( Der nächste Abholer stand schon in den Startlöchern):woozy_face: „Das schafft der locker - Gute Fahrt“, war sein letzter Kommentar.
Da Stand ich nun, mit einem niegelnagelneuem, kaum mir bekannten und ziemlich beeindruckenden Stromer in Frankfurt. Vor mir 200 km Rückfahrt und keine Ahnung was ich mir da angeschafft hatte.

Also Google: „Navigiere nach Hause“ ( Dat war keine Unbekannte für mich - habe ich ja bei der Übergabe gelernt :hugs:)

Es folgten 2 Stunden voller „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ Gefühle, gefilmt und fotografiert werden, oh wow"Dat Ding hat Bums", „Sh*** schaffe ich es wirklich bis nach Hause?“ und ein wenig Nervenkitzel :grinning:
Zuhause angekommen hatte ich ordentlich Angsschweiss gelassen und dem Guten aus dem Autohaus am liebsten eine Schelle verpasst! 6% Akku standen noch auf der Uhr! - War Volladen nicht mehr drin?

Am nächsten Tag gings vollgeladen mit Sonnenbrille + Frau, Baby, Kinderwagen mit Sack und Pack inkl. 2 Ladestops auf der Autobahn A9 an München vorbei, ins Salzburger Land nach Österreich zur Großmutter.
Hätte einer ja echt mal vorher sagen können, dass man Menschentrauben mit dem Polestar verusacht, neidische Blicke erntet und Löcher in den Bauch gefragt bekommt.
„Ey lasst mich in Ruhe, ich habe das Fahrzeug den 2. Tag und keine Ahnung über Reichweite, Ladedauer oder Verbrauch“ Ich fahre nach Anzeige und freue mich wenn das Auto keine ungewohnten Dinge macht #Autopilot

13.09.20 - 10:00 bis 17:00Uhr Die Rückfahrt aus Österreich war nicht viel anders, unkompliziert, Laden funktionierte, es war warm, die Klima funktionierte, die Kameras wurde gezückt und im Stau wurde der Polestar 2 im Schleichtempo begutachtet.

Ein kleiner Lerneffekt am Rande - BMW M4 haut auch eine brachiale Beschleunigung - wohl eine brachialere!!! :roll_eyes: …so what…macht ja nix.

13.09.20 - 17:00 Uhr Zuhause angekommen, ausgelade und zum Schnelllader weitergefahren, 20 Minuten Aufenthalt und auf ein Geburtstagsgrillen. Zur Überraschung, weil der Einladende ein absoluter Autonarr ist…natürlich mit Polestar. :upside_down_face:

13.09.20 - 17:30 Uhr Ankunft, Happy Birthday, Wie war der Urlaub bla bla bla. Was ein neues Auto? Ihr kennt das sicherlich!?
13.09.20 - 19:30 Uhr - Wir brechen auf zu einer Probefahrt.
13.09.20 - 19:45 Uhr - Was für eine Beschleunigung!!! :stuck_out_tongue:
13.09.20 - 19:50 Uhr - Komm wir fahren zurück und Grillen noch - sonst komm ich nicht nach Hause :exploding_head:

Ab hier beginnt mein Vertrauensverhältnis und meine gewachsene Begeisterung vom Polestar 2 etwas zur bröckeln…

13.09.20 - 19:55 Uhr - „Guten Abend hier ist Polestar Assistance, meine Name ist … wie kann ich Ihnen helfen?“

13.09.20 - 22:00 Uhr

13.09.20 - 22:45 Uhr - Der 2. Abschlepper kommt…

Fortsetzung folgt… :sob: :sob: :sob: :sob: :sob: :sob:

21 Likes

Meiner: gleicher Tag 10:00 auch in Nied abgeholt, 50% geladen, weil man dort nur per Schukostecker laden konnte (das sind übrigens nur 4 Monate).
Liegengeblieben bin ich aber erst am 18.9. - keine 500km später.

Bin gespannt, wie Deine Geschichte weitergeht…

— das würde mich auch sehr interessieren!

Zu deiner ersten Frage:
Die 1000 Euro hättest du eigentlich schon lange zurückerstattet bekommen sollen.

BTW: Habs mal auf 4 Monate im Titel editiert.

:see_no_evil:ups…wer rechnen kann…ist klar im Vorteil

1 Like

— ich habe die 1000 Euro auch zurück bekommen - aber die Vorgehensweise finde ich, mit Verlaub, bekloppt.
Eine Anzahlung, in gleiche Höhe, wäre doch völlig ausreichend :slightly_smiling_face:

Ja, man konnte auch mal irgendwo anklicken, dass man die 1000€ verrechnen möchte. Das hatte ich natürlich auch ausgewählt. Stattdessen habe auch ich die 1000€ zurück auf die Kreditkarte bekommen.

Das wurde hier schon mal diskutiert: Die Kreditkarte wird direkt über Volvo abgerechnet. Und für Volvo ist es wohl einfacher, ein Storno zu buchen als eine Überweisung, die bei Polestar auch noch auf dem richtigen Kundenkonto landen müsste…

Und eine Weiterleitung des Betrages wäre für Volvo auch noch ein steuerpflichtiger Umsatz. Je nach Situation dürfte Volvo den noch nicht einmal ohne eigene Aufschläge einfach an PS weiterreichen.
Besser wäre es natürlich, gleich alles über die PS-Bücher abzuwickeln.

Die Reservierungsgebühr ist ein steuerfreier Umsatz. Ebenso sollte dies für eine eventuelle Weiterleitung gelten - wie auch für die Rückzahlung.

btw: Vielleicht muss @Migaelo auch seine Kreditkartenabrechnungen seit Kaufpreiszahlung nochmal prüfen. Je nach Volumen, welches da drüberläuft, kann die Rückbuchung über die Kreditkarte auch durchgegangen sein? Eine explizite Info über die Rückzahlung hatte ich auch nicht erhalten.

3 Likes

Hatte ich auch nicht und den Betrag auch erst nach suchen gefunden, weil er derart zeitig zurückgebucht wurde, dass ich immer erst spätere Zeitpunkt angeschaut hatte.

1 Like

Auf die Fortsetzung bin ich gespannt…

Fehler solle man eingestehen…ich habe tatsächlich die Rückerstattung von 1000 Stecken bereits im Juni 20 erhalten…Ging einfach in der Abrechnung unter​:see_no_evil:

2 Likes
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!