Verhalten Tempomat

Hallo,

mit ist aufgefallen dass der Tempomat unterschiedlich regelt wenn man OPD nutzt oder es ganz deaktiviert. Bei aktiven OPD komme ich auch bergab nur 1km/h über das gesetzte Limit. Hab ich OPD deaktiviert wird bis zu 5km/h überschritten. Ist bei 100km/h+ jetzt kein Problem allerdings bei den 30er Zonen hier schon da die 3% Toleranz überschritten wird die man beim geblitzt werden bekommt.

Geht es nur mir so oder ist das irgendwie inkonsistent.

Isso. (Zwanzig Zeichen)

Isso!
Und es ist auch richtig gut, dass der ACC so tolerant ist, wie ich, der mit OPD off aka Segeln unterwegs ist. :see_no_evil:

Aber guter Tipp: Wenn man viel in der Stadt fährt ist OPD und Limiter vermutlich die beste Wahl.

Ich würde mir ja einfach eine Einstellung wünschen in der ich das Vorgeben kann. Wäre wohl zu einfach. Bedeutet aber dass ich ständig zwischen OPD und no OPD umschalten muss je nachdem ob ich gerade Lust auf ein Knöllchen habe oder nicht.

Du kannst auch einfach das Limit per Lenkradtaste um 5km/h heruntersetzen so lange es bergab geht. Und danach wieder hoch. Zugegeben, das müsste nicht sein wenn das besser implementiert wäre. Ist aber jeweils nur ein Daumendruck.

2 Likes

Das mach ich meist auch aber das ist ein Workaround eines für mich falschen Verhaltens. Ich wollte nur wissen ob andere damit auch ein Problem haben.

1 Like

Die Geschwindigkeitsanzeige ist bei mir 2 km/h über der effektiven Geschwindigkeit. Da riskiere ich mit den 5-er Schritten welche schnell über den Tempomat geregelt werden können mit 125 km/h (ja in der :ch:) immer eine Busse. Vor Jahren konnte ich bei meinem Citroen die 5-er Schritte mit 123 km/h ergänzen. Geht das im P2 auch?

Verstehe ich richtig, du möchtest den Tempomat auf 123 km/h fixieren?

Ja, das geht: zunächst z.B. auf 120 km/h stellen, dann konstant auf die obere Plus-Taste drücken, und die Werte steigen in Einer-Schritten (121, 122, 123…) bis zum gewünschten Wert (umgekehrt auch entsprechend mit der unteren Minus-Taste von 125 im/h her).

Das mit dem konstat draufbleiben ist mir eben zu mühsam…
Ich hätte gerne mit dass mit einem Druck auf + oder - Zwischenschritte gespeichert sind und nicht immer 5km/h. Also bei 120 dann 123 / 125 / 130 etc. Am liebsten dann noch die 53 / 83 / 103 ohne immer auf den Tacho schauen zu müssen wo er gerade ist. :innocent:

OK, jetzt hab ich’s verstanden…tja, da bleibt’s wohl beim Wunschdenken.

Oder du „gewöhnst“ dich wie ich daran, „etwas nervös mit dem Finger zu zucken“ bis zur Wunschwert-Einstellung. Auch seit den genaueren Radarmessgeräten (weniger Toleranzabzug) ergeben nämlich eingestellte 110 (im 100-er Bereich) konstant eine Busse, eingestellte 105 aber (noch) nicht… :sweat_smile:

1 Like

Fabio, mit 125 riskierst du keine Busse, weil dann fährst du in Wirklichkeit ca 122 oder sogar weniger, und erst ab 126 blitzt es dich. Somit könntest du sogar auf 130 stellen. Ich finde die 5er Schritte sehr praktisch, besser als in meinen anderen Autos, weil man mit wenigen Klicks von zum Beispiel 110 auf 130 kommt

2 Likes

Alternativ… fahr einfach EXAKT die Geschwindigkeit die erlaubt ist… also laut TACHO.
Auch ACC und Begrenzer gehen manchmal 1 km/h drüber als das, was eingestellt ist. Damit bist du dann immernoch sicher.
Und ganz ehrlich… ob du nun echte 118 oder 122 fährst… das ist ein rein psychologischer Effekt… denn eher ankommen tust du so nicht. Also warum eine Strafe riskieren? Oder „nervös“ klicken und halten müssen… nur um dort statt 120, 123 stehen zu haben?

Alternativ… Up/Down Taste GEDRÜCKT halten… für 1er Schritte.

3 Likes