Verriegelung, Standby Modi, Sleep

Zusammenfassung

Es gibt eine komischen Effekt der Verriegelung, der einen noch komischeren Effekt der Fahrzeug-Elektronik / Lüfter auslöst. Vermutlich funktionieren die Schlaf-Modi nicht richtig

  • Wie kann der Fehler reproduziert werden?
  1. Fahrzeug abschließen, länger stehen lassen (1h, 2h?)
  2. Irgendwann später an Kofferraum gehen, Transponder in Hosentasche, mit Taster am Nummernschild Kofferraum öffnen, einladen.
  3. Kofferraum mit Taste an Heckklappe incl. abschließen.
  4. Klappe schießt, Zentralverriegelung klackert, Blinker blinkt einmal.
  5. Mit etwas Abstand klackert es, die Zentralverriegelung schießt nochmal ab? Es blinkt aber nichts als Bestätigung. Häh? Hat er wieder aufgemacht?
  6. Weiter weg gehen, Schlüssel ins Haus legen und zurück zum Auto ohne Schlüssel.
  7. Türen rechts prüfen, alles zu, alles okay.
  8. Taste für Kofferraum drücken, gegebenenfalls auch mehrfach kurz hintereinander. Erst passiert nichts, dann piepst es 3x leise. Woher das kommt, weiß ich nicht?! Manchmal bekommt man das Piepen auch nochmal, wenn man erneut auf die Taste drückt, meist geht das aber nur einmal.
  9. Versuchen, die Tür hinten links zu öffnen. Das geht nicht - soll ja so sein.
  10. Mit dem Prüfen der Tür hinten links läuft der Lüfter los - für etwa 20s.
  • Was passiert, was hätte passieren sollen?
    Das doppelte Geklacker der Zentralverriegelung irritiert, das Abschließen sollte sofort passieren, wenn man am Kofferraum die Taste „zu und abschließen“ drückt.
    Es gibt keinen Grund, warum bei einem verschlossenen Fahrzeug durch das Drücken der Taste am Nummernschild und/oder das ziehen oder Berühren der Türgriffe der Lüfter losläuft.

Vermutlich sind hier die Ablaufsequenzen bei auf/zu und aufwachen/schlafen falsch verknüpft.

Und wo bitte wird das Piepsen erzeugt?


Technische Details

Angeblich habe ich den aktuellen SW Stand von 09.10.2020


Weitere Details

keine


Das doppelte klackern kenne ich auch vom normalen abschließen.
Das piepsen kommt zum Beispiel auch wenn man ohne Schlüssel versucht die heckklappe per Kick zu öffnen. Das interpretiere ich als akustisches „Nein, du darfst das jetzt nicht“

1 Like

Das zweite Klacken nach dem man verschlossen hat, ist normal. Glaube, das ist das sogenannte „Deadlock“. Das verhindert ein öffnen der Türen von innen (wenn zum Beispiel Fenster aufgelassen wurde).

1 Like

Vollkommen korrekt, ist auch so in der BA beschrieben und war schonmal Thema irgendwo in den Tiefen des Forums.
Bleibt als Fehler also nur das unmotivierte Einschalten des Lüfters. Vermutlich ist es fast egal in welcher Folge an welchen Griffen „gespielt“ wird.

Ich glaube, der Lüfter war nur zufällig losgegangen. Anfangs hatte ich das auch: Tür angefasst, sie entriegelt korrekt dabei und der Lüfter raste los. Es ist aber jetzt in letzter Zeit, auch vor dem Update, nicht mehr vorgekommen.

Um diese Frage auch noch zu beantworten, kommt das Piepen wohl aus selbigem Lautsprecher am Unterboden (siehe meine Bilder vom Unterboden), woher auch das AVAS herkommt beim Rückwärtsfahren.

Okay, das ist die Sicherheitsverriegelung!
Die verhindert wohl, dass man die Türen mechanisch öffnen kann, wenn sie mal abgeschlossen sind.
Es wäre blöd, wenn noch Leute im Auto sind, also kann man die Türen noch 10s (von innen?) öffnen - und damit auch die Alarmanlage abschalten.
Ungewöhnlich, aber dann ist das so.

Jetzt antworte ich mir schon selbst…

Das doppelte Klacken fehlt mir mittlerweile, und zwar dann, wenn ich den Polestar in der Garage an die Steckdose hänge und dann wie immer mit der Kofferraumklappe auch abschließe. Das doppelte Klacken kommt dann nicht. Wenn ich nicht lade, dann ist es da - ist ja klar.

Seltsam… oder auch nicht?

Ich reduziere wohl recht zuverlässig vor dem Laden „den Schutz“, damit die Alarmanlage nachts nicht losgeht. Verhindert das dann auch das zweite Klackern?

Werde ich wohl mal ohne zu laden ausprobieren…