🇨🇭 Versicherung Schweiz

Ich erwarte unseren PS2 LRSM Midnight per Ende April (EDD aktuell 10.4.23). Wo habt ihr versichert? Direkt das Angebot von Polestar via Helvetia? Ich habe noch keine Offerten eingeholt.

Smile direct hat ein tolles Angebot für E-Autos.

1 Like

Bin sehr zufrieden mit Simpego. Ein minimer Glasschaden an der Frontscheibe wurde einwandfrei abgewickelt.

Ich bin bei der Zürich geblieben. Haben einen Öko Bonus. Bezahle knapp 1200.-/a ohne Selbstbehalt inkl. allem drumherum.

noch nie von Simpego gehört. Schaue ich mir gerne mal an…

Spannend, die „sorglos“ Variante auf der Polestar Seite ist ca. 1600.-

Da ich ein Leasing Fz fahre, habe ich direkt bei Helvetia angefragt. Kenne die Versicherung von Früher und war immer sehr zufrieden. Also lass mal eine Offerte vom lokalen Helvetia Büro zukommen.

Den Polestar habe ich bei der Helvetia versichert. Rund 1100.- SFr. Mit allem drum und dran (ohne Leasing).
Den Enyaq 80x Sportline haben wir bei der Zürich, ca. 1300.- SFr. (Leasingfahrzeug).

Beide Versicherungen haben einen Ökobonus und wir sind sehr zufrieden.

Ich würde mehrere Offerten einholen und vergleichen. Denn jede Vorgeschichte, Eigentumsverhältnisse, ev Bonus da alles bei derselben Versicherung ist sind anders. Dazu kommen die kantonalen Unterschiede.

Lg

Bin bei der AXA geblieben. Leasing, Geschäftsfahrzeug mit mehreren Fahrern versichert, inkl. Wallbox, tiefste Prämienstufe ohne Selbstbehalt. Fr. 1’550.-. Bin sehr zufrieden.
Kleiner Tipp, ich bin Dopplebürger I/CH. Als CH zahle ich ca. 20% weniger…

Ich hab die Polestar Insurance von Helvetia. Fr. 1’212.80

Meiner ist auch bei Zurich versichert, bezahle CHF 1100 im Jahr, das ist weniger als bei meinem vorherigen Skoda Oktavia, 1.4 Ltr. Bin schon lange sehr zufriedener Kunde bei Zurich, speziell mit der Abwicklung von Schadenfällen zum Beispiel gröbere Hagelschäden 2021. Dazu nutze ich ZVolt

https://www.zurich.ch/de/privat/mobilitaet-reisen/zurich-zvolt

1 Like

Spannend! Als ich mir meinen PS geholt habe, war der Versicherungspartner noch die Zuerich Versicherung und nicht die Helvetia.
Aber bin bei der Zuerich geblieben; das Angebot war von allen das beste (Preis/Leistung).

Zvolt Lade-Angebot in der Schweiz ist neu teurer:

„ Trotz steigender Energiepreise konnten wir das Preisniveau lange halten. Doch ab 3. August 2023 passen wir unseren schweizweiten Einheitspreis fürs Laden mit Z Volt an die aktuelle Marktsituation an.

Ab 3. August 2023 gelten neu daher folgende Einheitspreise:

  • CHF 0.64 pro kWh (für Z Volt Nutzerinnen und Nutzer mit Zurich Autoversicherung)
  • CHF 0.69 pro kWh (für Z Volt Nutzerinnen und Nutzer ohne Zurich Autoversicherung)

Ich hab jetzt zufällig gesehen, dass die Standard-Versicherung aktuell bei Fr. 1’941.40 liegt! Ich habe sie noch für Fr. 1’212.80 abgeschlossen. Das ist ja schon eine massive Preiserhöhung!
https://www.helvetia.com/ch/polestarinsurance/de/home.html

Edit: meine habe ich abgeschlossen im September 2022.

Vor dem Kauf im Dezember 24 habe ich bei diversen Anbietern Angebote eingeholt. Alle mit den gleichen Bedingungen. Das PS-Partnerangebot ist’s nicht geworden. Zu viele Versicherungsbedingungen, die nicht gepasst haben oder zusätzliche Kosten generiert hätten. Drum prüfe, wer sich bindet.

Ich hab nur 3 Offerten eingeholt. Eine war teurer als Helvetia, eine in etwa gleich. Weils einfacher war hab ich dann die bei Helvetia genommen. Für welche hast Du Dich schlussendlich entschieden?

Bei mir wurde es AXA. Hatte das für mich stimmigste Angebot.

2 Likes

Ich hatte mir damals eine Offerte über meinen Versicherungsvertreter der Mobiliar geholt (ja, die sind normalerweise sehr teuer), und der hat mir deutlich bessere Kondition gerechnet, als die anderen Versicherungen bieten konnten. Ich bin mit den Versicherungsleistungen quasi all-in gegangen, also geringste bis kein SB, Grobfahrlässigkeit, Bonusschutz, Parkschaden unbegrenzt ohne SB, Glasbruch Plus, Diebstahl/Einbruch, Unfall auch für Mitfahrer etc.
Am Ende zahle ich knapp 1‘400 CHF jährlich.

Ich habe bei Helvetia ganz normal nach einer Autoversicherung für meinen PS2 nachgefragt und mit dem Verantwortlichen die Versicherungsleistungen / Police angesehen. Was mich bei Helvetia im Nachhinein stört ist, dass beim Gespräch kein Hinweis auf einn spezielles - und auch wie ich lese auch günstigere Verischerugsmodell - für den PS2 gäbe. Irgendwie nicht ganz so vertrauensfördernd…