:ch: Warum Polestar in der Schweiz?

Guten Morgen Schweizer Polestar-Fahrer:innen

Was für ein tolles Auto - ich bin hin und weg.
Deswegen habe ich mich in meine Gruppenarbeit im Marketing dafür entschieden, Polestar unter die Lupe zu nehmen. Für die Gruppenarbeit würden wir gerne von euch Schweizer Polestar-Fahrer:innen wissen, warum ihr euch für euren Polestar entschieden habt.

Wenn ihr uns dazu ein paar Infos geben mögt, dann meldet euch gerne bei mir.
Ich freu mich auf den Austausch und irgendwann nach meinem Studium, bin ich hoffentlich auch als Besitzerin Teil dieser Community! :slight_smile:

Liebe Grüsse
Maria

4 Likes

Hallo Maria, willkommen im Forum.
Nach der Installation einer grösseren Photovoltaikanlage auf dem Dach, inkl. Speicher, Wallbox und nach Analyse meiner Autonutzung kam ein E-Auto infrage. PS 2 bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, solide Verarbeitung und Materialqualität, grosse Heckklappe, handliche Abmessungen, Service/Unterhalt durch Volvo, akzeptable Reichweite und vor allem: es ist kein SUV! Bis anhin problemlose ca. 6000km gefahren, obwohl ich nach all den Einträgen hier skeptisch war, ob das gut kommt. Ist es.

4 Likes

@equinox
Spannend, das hätte ich auch genauso geschrieben.
Allerdings mit dem Unterschied, dass ich den PS2 erst am Montag abholen kann.

3 Likes

Hallo Maria
Bei mir war es ein Diesel und ich wollte den Umstieg auf Elektro wagen. Mich hat das Design und die Verarbeitung des PS2 sehr überzeugt. Innen wie auch aussen. Ich hatte mir auch einen Tesla 3 angeschaut, aber der spricht mich innen emotional einfach überhaupt nicht an.
Preis/Leistung im Vergleich zu Tesla finde ich auch sehr gut und vor allem ist es ein Wagen, der nicht jeder fährt. Ich vergleiche es wie dazumal mit SAAB.
Ich habe meinen PS2 schon seit Mitte Februar und habe ca. 12’000 km gemacht, vorletzte Woche nach Malmö und wieder in die Schweiz. Ich bin nach wie vor fasziniert von dem Wagen, von der Beschleunigung erst recht!

4 Likes

Mein Benziner hatte mit knapp 15 Jahren ein Alter erreicht wo sich die Reparaturen nicht mehr lohnten. Wenn ich schon ein Neufahrzeug kaufen wollte, dann keines mehr das fossilen Treibstoff verbrennt.

Was für mich wichtig war:

  • Kein Plug-In Hybrid, reiner Elektro
  • Kein zu grosser SUV
  • Nicht zu breit, so dass man in der Schweiz auch noch in einem älteren Parkhaus in einer Lücke parkieren kann
  • Kofferraumklappe genügend gross, da ich öfters Waren transportieren muss
  • AC Laden mit 3 Phasen

Nice to have:

  • Beige Ledersitze
  • Tiefer Verbrauch
  • Schnelles Schnelladen

Habe mir vor der Coronazeit angeschaut was verfügbar und angekündigt ist, also von Tesla Model 3 über Kona etc. Es war mir klar, dass ich am Schluss einen Kompromiss eingehen werde. Habe dann anfangs März eine Reservation für ein Model Y und Polestar 2 getätigt, da ich mich damals noch nicht so richtig entscheiden konnte. Hätte auch mit einem Occasion Model S geliebäugelt, aber nach einer Probefahrt war mir das Fahrzeug einfach zu gross für unsere Parkplatzverhältnisse in der Schweiz. Ansonsten wäre das meine erste Wahl gewesen. Als dann die Bestellung (war glaub ich im November 2020) freigeschaltet wurde habe ich bestellt und die Reservation vom Model Y aufgehoben. Seit Anfangs Februar und knapp 15’000km bin ich mit dem Auto immer noch sehr zufrieden und bereue den Kauf nicht, mit den Qualitäten der Softwareentwicklung von Polestar hält sich aber meine Begeisterung noch sehr in Grenzen…

2 Likes

Aufgrund meines auslaufenden Leasing-Vertrages 2018, habe ich den Markt der Elektrofahrzeuge schon länger beobachtet. Meine wichtigsten Merkmale für die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges (neben dem Design) waren:

  • Kein SUV
  • Allrad
  • min. 300 km Reichweite
  • Tacho/Display hinter Lenkrad und/oder Head-up-Display
  • Preis max. 80´000 CHF

Den Polestar 2 habe ich das erste Mal 2019 am Genfer Autosalon gesehen. Das Auto hat mir damals schon sehr gefallen und im Gegensatz anderer Elektrofahrzeuge all meine Kriterien erfüllt. 2020 tätigte ich eine Reservierung für den Polestar 2. Nach einer Probefahrt im Herbst 2020 war ich noch mehr begeistert von dem Polestar 2 und habe meine Reservation in eine Bestellung umgewandelt. Seit Februar bin ich nun mit dem Polestar 2 unterwegs und sehr zufrieden damit.

3 Likes

Ich habe mich für den Polestar entschieden weil:

  • Design innen und aussen gefällt mir sehr gut
  • Fahrverhalten macht sehr viel Spass
  • Die Volvo Werkstatt welche mein Vertrauen geniesst, sich auch meinen Polestar annimmt

Basierend auf meinen Erfahrungen, sprechen folgende Punkte nicht für den Polestar. Aus diesen Gründen, empfehle ich den Polestar auch nicht anderen Personen ohne diese Punkte zu erwähnen:

  • Software rund um das Android Auto OS ist aktuell seitens Funktion und Software Qualität schlecht
  • Kommunikation seitens Polestar hinsichtlich der Software noch schlechter
  • Ankündigen seitens Funktionen werden nicht (wireless CarPlay) oder nur verspätet eingehalten

Trotz diesen Unzulänglichkeiten freue mich immer wieder mit dem Polestar zu fahren. Würde ich mir den Polestar wieder kaufen? Ich würde wahrscheinlich eher zur Konkurrenz tendieren (KIA, Audi)

1 Like

Würde allen obigen Ausführungen zustimmen und als weiteren Pluspunkt ein sympathisches Mass an willkommenem „Understatement“ anfügen.

2 Likes

Nach dem Entscheid auf entspanntes Fahren umzusteigen, suchte ich nach einem reinen E-Auto. Die Kriterien zu Beginn und nach Priorität geordnet:
• Kein SUV
• Allrad (wohnen in Appenzell)
• Keine Zwischenlösung wie Hybrid
• Verarbeitung und Materialqualität
• Anhängevorrichtung
• Grosse Reichweite
• Service/Unterhalt in der Nähe
• grosse Heckklappe
Damals war die Auswahl an Fahrzeugen noch recht bescheiden. Habe die Wahl aber im Nachhinein bis heute nicht bereut. Zugegeben, schon bei der Probefahrt hat der PS2 bei mir und meiner Frau sehr viele Sympathiepunkte eingeheimst - die Formensprache, die Beschleunigung, ein gewisses „Understatement“ (das Auto ist, ausser dem Markenlogo nirgends beschriftet) kamen so noch dazu.
Und dann geschah das Wunder – mir wurde von der Garage eine «Occasion» mit 250km auf dem Tacho gezeigt, die fast ganz unserer Wunschkonfiguration entsprach. Und nach wenigen Wochen war mein Wunsch nach entspanntem Fahren Wirklichkeit.

2 Likes

Vielen Dank für eure ausführlichen und ehrlichen Antworten.
Es war enorm spannend alles zu lesen und vor allem auch sehr hilfreich für unsere Arbeit!

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!