Was bringt die app?

hallo zusammen. den polestar 2 hab ich zwar seit einem Jahr, aber die app war bis anhin nicht wirklich auf meinem radar, vor allem weil der digital key einfach nicht funktionierte…

habe mal die app wieder ausgemottet. was bringt das teil eigentlich, ausser werbung für einen potentiellen polestar käufer?
ich konnte gerade mal den batterie ladezustand abfragen und die klimaanlage ein/ausschaltet (allerdings ohne die temperaturen einstellen zu können… bringts das?).
nun, ich vermisse so nette sachen wie zb fahrtenplanung, ladestationen um die ecke etc… die app ist irgendwie… langweilig leer… oder hab ich da eine sonntagsversion??

1 Like

Die App dient tatsächlich in erster Linie der Status-Abfrage, üblicher Gimmicks wie Fernentriegelung und -temperierung, sowie des Digital Keys (DK).

Routenplanung geht über Google Maps.

1 Like

Ich finde die App auch unterirdisch. Ich habe nur 2 Anwendungsfaelle:

  1. Manuell die Heizung/Klima einschalten.
  2. Auf Reisen den Akkustand checken ob schon 80% oder mehr erreicht sind, wenn das Auto am Schnelllader angestoepselt ist.

Generell nervt mich, dass man hin und wieder ausgelogged ist und sich erst mal wieder anmelden muss.

Bei 1) nervt dass man erstmal warten muss bis er den aktuellen Status hat. Also man glotzt sekundenlang auf das Handy, bevor man einen Button druecken kann. Ist der Status gelb kann man druecken und meistens passiert beim ersten mal nichts. Dann versuchte man irgendwie den Status zu refreshen und wenn der gelb bleibt, dann drueckt man noch mal. Wenn man Glueck hat, wird der Status wird orange und die Heizung laeuft.

Wuenschen wuerde ich mir: App oeffnen, Klimaknopf einschalten, App schliessen und die Klima ist wirklich an. Dass es mit der Verbindung mal happert, seine Zeit dauert etc. kann die App doch selbst machen. Wozu muss ich da immer nochmal den Knopf druecken.

Aehnlich bei 2) man aktualisiert und aktualisiert und hofft irgendwann die aktuellen Status zu haben. Warum steht bei der Anzeige nicht eine Uhrzeit von wann der gerade angezeigte Status stammt?

Es koennte so einfach sein.

5 Likes

Ist es aber prinzip-bedingt nicht. Die App kommuniziert nicht direkt mit dem Auto, so wie es z.B. der BMW Display Key tut. Stattdessen werden die Befehle an Polestar Backend Services gesendet, wo da Auto sie mehr oder weniger zügig abholt. Dann muss das Fahrzeug den Befehl quittieren und erst dann kann die App den Status aktualisieren.

Sicher, dass das Auto abholt und nicht sie Server einen Push machen?

1 Like

Glaub ich nicht. Für push müsste der Server die aktuelle IP des Autos haben, zugeordnet zu einem Identifikationsmerkmal (VIN) und einem Zertifikat. Technisch wäre es einfacher, wenn das Auto sich (hochfrequent) an einem zentralen Service meldet und nach anstehenen Aufgaben fragt.

Aber genau weiß ich es nicht.

1 Like

Ich kann die APP nur gebrauchen für den Akkustand. Als DK kann ich das Handy nicht gebrauchen, weil dann nach 5 std. der Akku meines Iphones leer ist. Ich hatte bis vor 2 Mon. ein Iphone 8 und jetzt ein
Iphone 12.

Das macht alles der zentrale Message Broker, an dem sich Auto und App anmelden.

4 Likes

Irgendwie kann ich die Diskussion um die App so gar nicht nachvollziehen. Als ich im letzten Jahr meinen P2 bekommen haben, haben meine Frau und ich unsere iPhones damit gekoppelt. Seither liegen die beiden „echten“ Schlüssel zu Hause im Schrank und wurden noch nie benutzt. Mit der App sehe ich wie voll mein Auto ist, wo es steht, kann es vor-klimatisieren. Was benötige ich mehr?

Ich kann mich da gut an meine MB-App erinnern. Da konnte man diverses wie Ambiente-Lichter, Spiegel, … einstellen. Den Sinn habe ich nie verstanden. Waren eben „NurSoDa“-Funktionen.

Die Polestar-App hat nur das nötigste, das ist aber auch OK so und ich bin damit wirklich zufrieden, denn die Polestar-App funktioniert immer und sofort! Deutlich besser als ich das von MB oder VW kenne.

9 Likes

kann ich so für uns auch bestätigen!
Mit der Ausnahme, dass man öfter einen „zweiten Anlauf“ braucht.

An Funktionen hätte ich nur gerne den Ziel-SOC fürs Laden einstellen zu können, sonst vermisse ich nix.

Ferngesteuerte Furzgeräusche oder Laserlichtshows brauche ich nur selten :wink:

3 Likes

Ja, das stimmt. Wir haben Polestar und e-Golf.
Beim e-Golf dauert es 5 mal so lange, bis die App gestartet ist.
Man kann viel einstellen und muss es mal verstanden haben.
Da finde ich das kurze knackige Konzept von Polestar besser.

Aber: Das Ladeziel (0…100%) müsste man noch ändern können!
Das geht bei VW, wie auch bei anderen Herstellern.

8 Likes

Nun, viele benötigen noch einen physischen Schlüssel, weil der DK nicht funktioniert. Aber der Funktionsumfang der App ist eigentlich, wie ich es z.B. von BMW Connect gewohnt bin. Okay, da konnte man noch aus der Ferne die Lichthupe aktivieren.

1 Like

Ja, die App kann nicht viel.

Ich persönlich aktiviere damit morgens die Heizung.

Aber vor allem hatte ich sie bisher zum steuern der Ladeleistung benutzt, da ich im Sommer versuche, ausschließlich mit PV-Überschuss zu laden. Seit dieser Saison habe ich nun eine Steuerung (evcc) für meine alter Wallbox. Mal sehen, ob das noch besser funktioniert.

Ansonsten ist die App eher dürftig, wer z. B. die alte von Volvo kennt, kann nur den Kopf schütteln.

Die Volvo-App kann für die neuen AAOS-Modelle auch nicht mehr. Wer also seinen V90 aktuell ersetzt, wird sich sein altes System zurückwünschen

Genau das meine ich.

Teile davon benötigt man nicht mehr oder kann es durch Google-Maps usw. ersetzen aber dennoch war das alles irgendwie aus einem Guss und nicht eine Vertriebs- und Marketing-App die nebenbei noch das Auto steuern kann.

Also mir fehlt konkret: → Max SoC einstellen können

3 Likes

Habe die ganze letzte Sommersaison mit dem Go-eCharger an meiner SMA-Anlage geladen. 95% mit Sonnenstrom von März bis Ende-Oktober. Das Auto steht aber auch tagsüber meist angeschlossen auf dem Hof. Wie auch immer jedenfalls funktioniert das prima.

An sich finde ich die App völlig ok auf das nötigste beschränkt.

Was ich mir aber noch wünsche würde wäre das die App den aktuellen Kilometerstand anzeigt und das man die Fenster öffnen/schließen kann und angezeigt wird ob die Fenster offen oder zu sind.

Habe zum Vergleich nur die Renault App gehabt, da konnte man zwar Routen mit laden planen aber das funktioniert eher schlecht als recht, da viele Anbieter fehlte und die App war noch viel unzuverlässiger teilweise war für 2-3 Tage keine Kommunikation möglich.

Mir langt die App völlig, viel wichtiger fände ich, dass sie verlässlicher und schneller wäre.

2 Likes

Ich kann jetzt schlecht abschätzen was für dich schnell ist aber dafür das die Daten beim öffnen erst vom Auto über den Polestar Server abgerufen werden ist das ok.

Das sind eben Latenzen die es in IT Infrastrukturen geben kann.

Und zuverlässig läuft die App bei mir, hatte bisher erst einmal den Fall das ich keine Verbindung hatte.
Gut man muss die Klima 2 starten damit es geht aber das dauert nicht einmal 1 sek.

1 Like