Weltweit größter Ladepark

Die geplante Bahnanbindung mit ICE nach Stuttgart und Ulm wird erst Ende 2025 realisiert. Dann soll sich die Fahrtzeit nach Stuttgart laut Wikipedia wohl auf 31 Minuten verringern. Ich glaube, erst dann wird Merklingen-Schwäbische Alb International Hbf zu einem attraktiven Pendlerbahnhof. Aber selbst dann halte ich so viele Ladestationen für maßlos übertrieben. Da hätte man die Steuergelder glaube ich besser ver(sch)wenden können…

Also ich würde mir als langfristiges Ziel wünschen (Achtung Träumerei), dass alle öffentlichen Parkplätze mit einer AC-Ladestation ausgestattet wären und dass es in jedem Dorf mindestens einen DC-Schnellader gäbe.
Auf der einen Seite heißt es immer: „Ich kann mir kein Elektroauto anschaffen. Die Infrastruktur ist nicht ausreichend.“
Auf der Anderen: „Solange der Bedarf nicht groß genug ist investieren wir nicht in Ladeinfrastruktur.“
Irgendwo und irgendwann muss man aber anfangen. Und dann scheint es auch nicht recht zu sein.
Übrigens glaube ich, dass beim Bau eines Parkhauses die Kosten für die Ausstattung jedes Parkplatzes mit einer AC-Ladestation eher im Bereich „Peanuts“ zu suchen sind.

4 Likes