Wie findet ihr die Qualität/Auflösung der Kameras?

Für mich persönlich ist das bild gut, habe such bei Dunkelheit kein Problem. Was mich dagegen nervt ist, dass die vordere und hintere Kamera bei Nasser Strasse schnell unbrauchbar wird, weil sie verdreckt. VW hat die hintere Kamera im Kofferraumgriff integriert, die klappt aus, wenn man zurück fährt. In meinem e-Golf musste ich sie in 3,5 Jahren kein einziges Mal putzen :grinning:

Info: In den Release notes von AAOS 11 steht drinnen, dass die Aufhellung dunklere Bilder und die 360 Grad Funktion verbessert werden soll.

Der 3008 Peugeot von meiner Schwiegermutter merkt sich die Kamerabilder und speichert diese für den toten Bereich ab. Das heißt, fährt man zurück, speichert er die Bilder der Frontkamera und der unbekannte Bereich wird damit überlagert.
Beim P2 würde der graue Bereich damit verschwinden, wenn mann das Auto bewegt.
Dafür ist die Auflösung und Qualität um Welten hinter dem vom P2 und anscheinend Galaxien hinter Mercedes :joy:.

Insbesondere die Kamera hinten ist völlig deplatziert.

Der P2 ist ein Dreckspatz, schon nach einer kurzen Fahrt im Regen ist das ganze Heck vollgesaut - inkl. Kamera und Öffner für die Heckklappe.

Lifehack: Gelegentlich mal die kleine Kameralinse abwischen.

3 Likes

Mach ich mittlerweile routinemäßig vorm einsteigen :joy::joy::joy:

Wo befinden sich eigentlich die Kameras genau? Wollte die mal sauber machen, weil ich die Auflösung unterirdisch finde und von meinen vorherigen Autos eine andere Qualität kenne…:woozy_face:

Für hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar!

Da:
https://www.polestar.com/de/manual/polestar-2/2021/article/Anordnung-und-Aufnahmebereich-der-Einparkhilfekameras/

Danke! Ich würde da mal mit Sidolin rangehen oder hat jmd. ne bessere Idee?

Einfach mit Lappen oder Taschentuch drüberwischen. Für den feuchten Dreck zur Zeit braucht man nicht unbedingt noch ein Reinigungsmittel, die Linsen sind ja winzig. Anders bei trockenem Dreck der Kratzer machen könnte wenn man trocken drüberschrubbt. Den würde ich (mit Spucke?) vorher etwas aufweichen.

1 Like

Ich muss sagen, dass die Heckkamera bei Dunkelheit viel zu dunkel ist. Ich sehe nach hinten quasi nichts.
Entweder, die müsste eine höhere ISO haben und/oder der Rückfahstrahler müsste heller sein.

Oder schräg nach unten statt parallel zum Boden abstrahlen.

Ich seh immer recht gut (wenn auch rot), wenn ich bremse :wink:

Solange die am e-Golf (Golf7) besser ist, macht Polestar was falsch, sorry, ist so.
Aber gut, nicht jedes Auto ist in allen Punkten besser. Aber Sicht ist elementar.

Hallo zusammen,

wisst ihr ob sich mit den Modeljahren die Kamera Qualität verändert hat ?

Bei meinem erst vor kurzem erhaltenen Baujahr '22 kann ich die meistens Feedbacks nur bestätigen.
Dunkle Kamera wenn es draußen dunkel ist, stört nicht wirklich.
Aber das ein VW Passat, welchen ich vor 5 Jahren als Firmenwagen hatte, eine deutlich bessere Rundumsicht hatte (bezüglich Fahrzeugkanten, Ausrichtung etc.) ist schon beinahe ein Witz.
Zum Millimeter genauen Einparken sind die leider nicht geeignet. Das hat hier aber weniger mit der Qualität der Kamera zu tun, sondern eher mit der Hingabe wie man diese Softwareseitig auf ein Bild bringt.

Parke ich seitlich knapp am Bordstein (oder anderen „Kanten“), habe ich oft teilweise 20cm zwischen Fahrzeug und Bordsteinkante (die laut Kamera nicht da sein sollten).
Daher muss ich gerade in engen Straßen oft altmodisch „nach Gefühl“ einparken und kann mich hier leider nicht auf die Kamera bzw. dem angezeigten Bild verlassen.

Und wie gesagt, Volkswagen hatte hier vor Jahren deutlich besser geliefert.

Ich hoffe auf ein Softwareupdate, immerhin bleiben bei mir dafür 3 Jahre :slight_smile:

1 Like