Winterverbrauch

Norweger testet E Autos im Winter!
Sieger TESLA fast identisch Ford Mustang - abgeschlagen und negativ und am Ende der Liste
unser Poli :disappointed:

Hast du mal nen Link zur Quelle.

Die Übersetzung ist durchaus verständlich:

„Polestar hatte im Spätsommer letzten Jahres im Motortest eine sehr schlechte Reichweite. Es wurde verbessert - und kam im Wintertest sogar noch weiter.“

Ich muss sagen ich bin mir nicht sicher ob die da schon dass aktuelle Update drauf hatten.

Ich bin heute auch etwas gefahren und hab mit 17% das laden angefangen. Die ersten 2 Minuten kann er auf rund 60kw, dann aber wir ein Blitz hoch auf 143kw die er dann fast 5% lang gehalten hat, dann ging es runter auf rund 120kw bis knapp unter 50%. Danach dann mit zwischen 60 und 80kw. Ende von Lied 17 bis 88% in 51 Minuten, ich hatte vergessen bei 80% auf die Uhr zu schauen.

Das ist eins der Probleme bei den Testberichten: Es wird selten sauber dokumentiert, welcher SW-Stand verwendet wurde. Das ist nicht sehr professionell. Von wissenschaftlichem Anspruch reden wir lieber nicht…

Gerade gelesen, findet man erst, wenn man auf das Polestar-Bild klickt:

„ Kommentar des Importeurs:

  • Die letzten Monate waren von kalten Temperaturen geprägt und haben uns gezeigt, wo wir besser werden müssen. Zu den kommenden Verbesserungen gehören das Vorheizen des Akkus während des Ladevorgangs und die Optimierung der Klimatisierung, die beide zu einer verbesserten Reichweite beitragen, sagt Alexander Hørthe, General Manager von Polestar Norway.“
1 Like

Eine ‚Art Vorheizen‘ während des Ladens gibt es lt. dem Support ja jetzt schon :joy: