Youtube App, Bild verrauscht

Hi zusammen,
ich habe meinen P2 MY24 mit Software P2.12 jetzt knapp vier Wochen. Gestern muss ich jemanden weg bringen und warten. Was liegt da näher, als die Youtube-App zu nutzen und sich das Warten zu verkürzen. Kurz erstmalig mit dem Google-Account eingeloggt um auch meine Playlists, Abos etc zu sehen und das erste Video gestartet. Dauerte so ca 10 Sekunden, da war das Bild mit Streifen und Klötzchen völlig unkenntlich. Der Ton war noch da. Auch andere Videos hatten anschließend den gleichen Effekt. Ich habe natürlich die ganze Zeit gestanden. Nicht das jemand vielleicht meint es läge daran…
Aber ernsthaft. Hat jemand das schon mal gehabt? Liegt das evt. an der Internetbandbreite? Aber dann sollte auch der Ton doch nicht mehr laufen… Und ist doch digital. Sprich alles oder nix (vielleicht mit und wegen Kompression in verschiedener Qualität)…?!
Merkwürdig…

Ich hatte das auch als ich mal Youtube ausprobieren wollte. Hab es seitdem gar nicht mehr versucht.

Nö, läuft ganz gut. Ich schlage vor den Cache der App zu löschen und dann einmal Center Display neu starten.

Hat das nicht mit der gewählten Bildauflösung des Videos zu tun? Ich meine das irgendwo gelesen zu haben.

Hatte neulich das selbe Problem (MY24), nach wechseln der Auflösung wurden die Videos dann aber abgespielt.

Ober einfach zu wenig Bandbreite auf dem LTE vorhanden, soll ja Ort mit schlechter Netzwerkabdeckung geben.

Immerhin konntest du YouTube installieren. Bei mir wird die App nicht mal im Play Store angezeigt. Dachte erst, es läge an der alten Software meines Autos, aber inzwischen habe ich auch 2.12.

Hi,
Ich habe das Problem im Benutzerkonto meiner Frau. Dort ist es reproduzierbar. Die „Klötzchen“ sind nicht einfach nur mangelnde Bandbreite sondern auch neongrün… erinnert an eine TV-Störung im MatrixStyle.

Interessant: direkt gewechselt auf meinen PS-Benutzer und dort läuft alles normal.

Die Tipps oben mit der Auflösung und dem Cache muss ich mal ausprobieren.

Habe die App auch im Store gesucht und nicht gefunden, dabei war sie schon automatisch installiert :slight_smile:

1 Like

Deine Internetverbindung war ‚einfach schlecht‘.

Ohne im Detail auf den Codec H.264/MPEG-4 AVC einzugehen, den YouTube nutzt, kommt es zu Bewegungsunschaerfe, Blockartefakte, etc. wenn die Bandbreite nicht ausreicht. Ausserdem kann man im Container, der aus gemultiplexten Datenstroemen besteht, die Prioritaet auf den Audiodatenstrom… oft AAC oder MP3, legen, der im Gesamtkontext mit einer sehr viel geringen Bandbreite zufrieden ist. Hintergrund: Audioausetzer werden vom Menschen als wesentlich „stoerender“ wahrgenommen und deshalb vermieden

Schau mal hier, vielleicht löst das Dein Problem

1 Like

Ohne Hintergrundinformation…Damit wirst Du wahrscheinlich die Aufloesung reduzieren und so mit geringerer Bandbreite zu ruckfreien, niedriger aufloesenden Videobildern kommen

Hallo Michael,

vielen Dank für deine ausführliche Erläuterung und deine klar ausgedrückte Meinung.
Ich kenne mich durch meinen Beruf mit Videokompression und Qualitätseinbußen bei geringer Datenrate, Paketverluste, Gitter, etc. recht gut aus. :wink:
Um es mal so zu sagen: Deiner Ausführung hätte ein bisschen weniger „is so“ und etwas mehr „könnte evtl so sein“ gut getan. :slight_smile:

Dank des Links von @DOC habe ich gerade ein bisschen zwischen den Accounts ausprobiert.
Bei mir war es nicht die „Mobile/Desktop-Darstellung von Vivaldi“.
Sondern der Tipp mit dem Cachespeicher und Daten von Vivaldi leeren und App-Beenden erzwingen hat die Lösung gebracht.

Ein paar Fotos zum erheitern:
Mein Account, Auto im Haus-WLAN mit ausreichend Durchsatz:

Gleiche Örtlichkeit, nur im Auto auf den Polestar-Profil von meiner Frau gewechselt:

Nach dem oben genannten Löschen des Cache und Forcequit:

Noch einmal Dank für eure Antworten und Mühen, ich konnte meinen Fehler beheben und ich denke weitere Betroffene dann in Zukunft ebenfalls. :slight_smile:
Schönen Abend allen.

1 Like

Moin Daniel, ich wollte dir mit allgemeinen Aussagen nicht zu nahe treten - tut mir leid!

Auch ich habe meine berufliche Laufbahn mit Video-Kompressionsalgorithmen begonnen - und in meiner Diplomarbeit mit Philips und dem Fraunhofer Institute die Software fuer die ersten MPEG-Echtzeitencoder entwickelt - das ist schon Dekaden her :wink:

Haha, kein Thema! Mein Dank an dich war auch ehrlich gemeint. :grinning:

Meine Diplomarbeit hat sich auch von Videoübertragungen über Echtzeit-IP-Netze gehandelt. Auch Dekaden her… aber eine spannende Zeit. :grinning:

OT
Das muesste bei dir aber ein bisschen spaeter gewesen sein. Bei mir gab es grade die ersten Prototypen, die MPEG-HW Encoding in Echtzeit unterstuetzen… das war 1997/98 :smiley:

An IP-Netzwerke fuer MPEG-codierte Videosignale hat da noch keiner gedacht… oder?

Danke für den Hinweis! War bei mir tatsächlich auch so, aber auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.

Die ‚App‘ ist allerdings eh nur ein Link zu YT in Vivaldi.

Das erklärt, warum es auch keine richtige App im Play Store gibt.

1 Like

Haha, da hast du Recht.
Ich habe das Thema genau 10Jahre später behandelt. :grinning:
Da war dann die stabile Übertragung für Live-Produktionen im Fokus der „Forschung“.