30Tkm Inspektion - was liegt an, was kostet das?

Ich hatte vor kurzem meine 30.000 Inspektion und war gespannt auf Tätigkeiten und Kosten.
Der Servicemitarbeiter warnte mich gleich vor, dass der Innenraumfilter wohl der teuerste Punkt sei.
Mit 66,72€ hatte er auch Recht - die Gesamtrechnung war dann auch überschaubar für eine „große Inspektion“. 148€ + 66,72€ (Filter) + diverse Kleinteile = 224,78€.

Die Tätigkeiten waren sehr überschaubar.

Was mich doch arg erstaunt hat, war die glaubhafte Aussage, dass die Akkudegradation für die Werkstatt nicht auslesbar sei. Bei Volvos ginge das ohne Weiteres.
Entweder ist das noch fehlendes KnowHow, oder halt doch noch eine Lücke, die es zu schließen gilt.
Sowohl die Werkstatt -als auch ich - hatte schon ein Interesse an diesem Wert, denn die Erfahrungen sind ja noch recht dünn.
Empirisch (gefühlt) ermittelt, müsste der Wert irgendwo bei 2% liegen. Ist aber schwer zu belegen, da das BMS sicherlich im Laufe der Zeit einen Ausgleich vornimmt, der dann den Unterschied von Brutto/Netto Kapazität belastet. Messen wäre halt die sicherste Methode.
Bleibt abzuwarten, ob nicht irgendwer einen Weg findet den Akku aussagekräftig auszulesen und zu dokumentieren.
Schließlich sollte dem Eigentümer das Wissen zum Zustand seines Wagens nicht vorenthalten werden.

Edit: nach mehreren Hinweisen (Danke dafür), muss der Service im Polestar Genuine Service wohl enthalten, also kostenfrei sein. Wird gerade gecheckt. Info folgt…

Die Wartung ist im Polestar Genuine Service für 3 Jahre inkludiert, also kostenfrei !!!
Das haben ich und der ServiceMA leider verdaddelt, aber dafür seid Ihr ja da. Jetzt stimmt alles wieder.

10 Likes

Spannend…. Wie soll dann die 8-jährige Garantie der Batterie mit einer garantierten Kapazität belegt werden?

3 Likes

Wieso war die Wartung nicht umsonst für dich ? Wir haben doch 3 Jahre gratis

8 Likes

Das würde mich jetzt auch mal interessieren :thinking:

Hupe wird geprüft, AVAS nicht :wink:

Wieso hast Du für die Inspektion was gezahlt?

1 Like

Das habe ich mich auch gerade gefragt…war das nicht innerhalb 3 Jahre mit drin im Preis??

1 Like

Moin Markus, danke für die Info. Die Kosten der 1. großen Inspektion sind wirklich moderat, dafür hätte ich bei Audi nicht einmal das Motoröl bekommen. Was genau passiert bei der Reinigung der Innenseite der Frontscheibe für die Kamera, muss dafür die ganze Spiegelkonsole abgebaut werden? Oder ist die Außenseite der Frontscheibe gemeint?

2 Likes

Die Antwort hast Du Dir doch schon selbst gegeben… :grin:

Würde mich aber jetzt auch brennend interessieren ob du @McCrack für die Inspektion bezahlt hast oder das nur die interne Rechnung ist. Service ist nämlich lt. Kaufvertrag die ersten 3 Jahre kostenlos.

5 Likes

Yepp ist geklärt, das war gemeinschaftliches Versagen von mir und dem ServiceMA.

Die Wartung ist inkl. Wischerblättern und Innenraumfilter für die ersten 3 Jahre (90.000km ?) kostenfrei !!!

7 Likes

Siehste woll…so muß das… :+1: :+1: :+1:

2 Likes

danke für die Info :slight_smile:

Sehr schön :star_struck: !! :+1:. Und auch wenn man bezahlen müsste, durchaus günstig.

War dennoch interessant, was es gekostet hätte. Das klingt doch vielversprechend.

1 Like

Leider sind die Services oder der 30k Service inklusive. Bis 50k km ist das alles drin.

yepp korrekt. Bei einem Wartungsintervall von 30Tkm oder 2 Jahren , ist das also effektiv nur die 1.Inspektion. Marketing hat da meiner Meinung nach wieder zugeschlagen…

1 Like

Das ist aber nicht selbstverständlich, hat jemand bei den Verbrennern früher es schon mal erlebt, dass man das Motoröl nicht bezahlen musste? Auch wenn die erste Inspektion enthalten war, bezog sich das bei mir (deutsche Automobilindustrie und Volvo) nie auf das Verbrauchsmaterial. Finde ich positiv bei Polestar.

5 Likes

So sieht ein Protokoll von 30000km Standardservice bei Volvo Krüll in Hamburg aus

Da fehlt der vertraglich zugesicherte Wechsel der Wischerblätter. Kontrollier das bei Abholung bzw. lass Dir die alten Blätter mitgeben. CS ist nicht sehr hilfreich, wenn das nicht gemacht wird, die lassen Dich selbst beim ‚Servicepartner‘ hinterher rennen…

2 Likes