4000km in 14 Tagen

Hallo zusammen

Ich bin sonst hier eher der Leser als der Schreiber, aber ich möchte euch kurz meine Eindrücke von meiner Rundreise von Basel / Schweiz nach Holland, Belgien, Luxemburg und dann nach Barcelona, Spanien mitteilen.

Zuerst das Positivste für mich: der Poli hat während den ganzen 4000km nicht das geringste Problem gehabt, nicht mal Ausfall LTE.

Schnelllader Deutschland, Holland, Belgien, Luxemburg: Top, es hatte immer irgendwo eine Lademöglichkeit in der Nähe. So sollte es sein.

Frankreich und Spanien ist leider nicht so der Hit betr. Schnelllader, obwohl Frankreich grosse Fortschritte gemacht hat, vor allem auch Dank Ionity. Spanien voll die Katastrophe. Im Umkreis hatte es nur zwei 50kw Lader und das an einem touristischen Ort :frowning: Ich musste am morgen früh aufstehen um laden zu können…

Googlemaps und ABRP sind für die Planung nicht so der Hit. Es wäre schön, gäbe es da noch eine bessere Alternative. Es hat mir Ladestationen angezeigt, welche zurzeit nicht in Betrieb sind.

Zustand Autobahnen: Die Autobahnen waren überall OK. Ausser in Deutschland: eine einzige Enttäuschung. Viele Baustellen und etliche Streckenabschnitte die total verflickt sind.

Das wars auch schon von mir :slight_smile:

Liebe Grüsse, Alex

18 Likes

Wer braucht in Deutschland schon ein Tempolimit, wenn sowieso überall Baustellen sind :smiley: ?!

7 Likes

Dass die Straßen in D miserabel sind ist ja jetzt nix neues :smiley:
Genau so marode ist auch das Schienensystem…

1 Like

Danke dir… Schön mal so etwas zu lesen. Vor allem das du 0 Probleme hattest mit poli. Weiter gute Fahrt.

3 Likes

Ich verlasse mich bei der Ladestation Suche auf die App mobility +.

Ärgerlich ist nur, wenn in der App angegeben ist, daß noch Ladeplätze frei sind, man ankommt und so ein Vollpfosten mit E Kennzeichen auf dem Platz steht und läd gar nicht. Dafür kann aber die App nichts.

Hilft Dir zwar nicht bei parkenden Fahrzeugen an Ladeplätzen, aber ich habe neulich festgestellt, dass in der ChargeFinder App oder am PC ChargeFinder - Ladestationen für Elektroautos. bei IONITY Ladestationen der SoC der ladenden Fahrzeuge angegeben wird.

Damit kann man zu mindestens abschätzen, ob die erst am Anfang oder eher am Ende des Ladevorgangs sind:

3 Likes

Ganz nett, wenn man erkennen kann wie weit der Ladevorgang fortgeschritten ist. Recherche bei Abstellen eines Kfz auf einen Ladeplatz ohne zu Laden, zumindest in De, über 50 € und 1 Punkt.

Dummerweise nur für Fahrzeuge ohne E-Kennzeichen… Parken ohne Laden mit E-Kennzeichen ist leider keine mißbräuchliche Nutzung - die Diskussion gab es hier schon mehrfach.

Mir kamen die Autobahnen in Belgien immer ziemlich mies vor :grin:

Im WWW gegoogelt. Ja, die unendliche Geschichte, die einen sagen so die anderen so. Hier kann man nur hoffen, daß die Rücksichtnahme siegt. Unsere deutschen Gesetze eben.

Und wenn man ein E-Auto hat, das E aber nicht mehr auf das Nummernschild gepasst hat?

War man nicht so clever :stuck_out_tongue_winking_eye:

5 Likes

Ich hab vor 7 Jahren deswegen erst mit der Stadt Essen, dann mit Berlin, dann mit Düsseldorf, und dann wieder mit Essen gekämpft, um ja mein 8-stelliges Kennzeichen zu bekommen :smiley:

Eigentlich könnte man hier auch noch das Laden bis 100% aufführen… ist in meinen Augen an einer Autobahn auch eine „verkehrte“ Nutzung :wink:.

1 Like

Naja bin eh nur seltenst in größeren Städten unterwegs.

Cool, tönt nach einer spannenden Rundreise!

Ich habe seit 1.5 Jahren und 26’000 km ebenfalls total happy mit unserem P2.

Kleines Beispiel: Kürzlich bin ich von Andiast im Kanton Graubünden (Schweiz) ziemlich sportlich über den Oberalp-Pass (2’044 müM) nach Zürich gefahren. Wurde nicht mal von Motorradfahrern überholt :grin:. Und nach 153 km mit einem Verbrauchsschnitt von exakt 12 kWh/100 km angekommen (650 m Höhendifferenz). Im Round-Trip waren es immer noch gute 15.4 kWh/100 km.

1 Like

Na ja. In der Schweiz habe E-Autos kein E im Kennzeichen

So, ich häng mich hier mal an. Es sind zwar nur 2900km in 30 Tagen, aber ich denke dennoch genug um ein kurzes Resümee zu ziehen.

Zum Auto:

  • keine Ausfälle oder Probleme, 2.2 inkl Carplay wurde ca. eine Woche nach Übernahme via OTA installiert

  • hier und da minimale Geräusche, man wird einfach viel hellhöriger wenn kein Motorbrummen überlagert
    → ab und zu ein kurzes Klacken in der B-Säule bei starker Wankbewegung (als ob irgendwo was anschlagen würde), das bekannte Relais-Klickern bei Reku, bei Temperaturschwankungen (heißes Auto, Klima an) knacken hin und wieder die Fenster/Türen. Alles in Allem aber nichts dramatisches und völlig verkraftbar. Da war das Resonanzvibrieren des Armaturenbretts im 1.6tdi DEUTLICH nerviger.

  • Hin und wieder nerviges Profilwechseln wenn zwei verschiedene Schlüssel (DK) im Auto sind. Halte ich für dezent gefährlich wenn man nicht damit rechnet, gerade wenn die beiden Fahrer völlig unterschiedliche OPD- und Kriechen-Einstellungen haben. Auch die Mitnahme des Klotzes hat den DK nicht immer übersteuert, v.a. wenn die Beifahrerin mit ihrem DK ein paar Sekunden früher am Türgriff zieht.

  • Verbrauchswerte habe ich zwischen 15 und 25kWh/100km alles gesehen, im Mittel auf 2900km waren es 21,5kWh/100.

Zum Laden:

  • Ohne Probleme, sowohl 11kW mit verschiedenen Stromstärke-Einstellungen (auch on-the-fly über die App verändert) als auch >150kW HPCs. Bisher immer 150-155kW zu Beginn erreicht, auch bei teilw. >35% SoC zumindest kurzzeitig. Ich bin mit der Ladegeschwindigkeit echt zufrieden, gerade wenn man die eher pessimistischen Berichte im Vorfeld gelesen hat. Mal sehen wie es im Winter wird.

  • Kostentechnisch echt unschlagbar. Ich lade nur öffentlich, da Laternenparker in der Stadt, aber dank günstigem Nachttarif des örtlichen Energieanbieters (0,70€/h Standzeit am 11kW Lader) haben sich die Kosten echt in Grenzen gehalten.
    2900km für insgesamt 108€. Davon waren 1000km Langstrecke mit 4x Ionity (Kostenanteil 40% der Gesamtkosten).
    408 PS und dieses Platzangebot für 1,87l Diesel-Äquivalent zu bewegen ist schon ein Traum :slight_smile:

Negativpunkte:

  • Man gewöhnt sich zu schnell an den Antritt von der Ampel
  • Die geplante und finanzierte Jahresfahrleistung wird vermutlich nicht ausreichen :smiley:
6 Likes

Danke für den tip
Die App ist klasse

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!