Aktiver Spurassistent (Level 2)- Unterschiede?

Ich muß öfter Autobahn fahren, teils begrenzt. Ab und zu benutze ich den piloten. Er ist oft hilfreich, gerade auf längeren Strecken. In kurvigen Strecken wird er aber regelmässig unberechenbar. Es ist mein erstes Auto mit aktivem Spurhalteassistenten. Wie ist unserer im Vergleich zu den Wettbewerbern einzuschätzen, gibt es da Erfahrungen? Danke für die Rückmeldungen.

Ja gibt es.
Der BMW ist nicht nur sehr viel besser, ich möchte sogar sagen fast perfekt!

4 Likes

Ich stimme Heinrich zu und erwähne noch Mercedes, als „fast perfekt“ Beispiel.

Was mich seit Anfang an wurmt: Unser alter VW Sportsvan (technisch gesehen 10 Jahre alte Golf 7 Technik), hatte auch einen Spurführungsassistenten, der dem vom Polestar in nahezu allen Belangen weit überlegen war. Der PS kann - wenn er gerade mal akzeptabel funktioniert - engere Kurven fahren. Das war es dann aber auch schon.

3 Likes

Was ist mit den Nicht- „Premium“ Marken?

Skoda Superb. Perfekt.

1 Like

Aber war es nicht so das er bei bestimmten Fliehkräften die Vorgeschrieben sind aussteigen muss. War damals beim Tesla und Audi das Argument. Fahr mal sehr langsam in ne Kurve, das macht er super. Umso schneller es wird umso eher fliegt der Assistent raus…

1 Like

Na, ein Golf 7 ist jetzt nicht Premium.
Gegenbeispiel, auch nicht Premium.
Ford hatte lange Zeit die schlechtesten Spurhalte-/Führungsassistenten, die ich kenne. Mondeo. Unbenutzbar.

Dass ein Skoda Superb einen superben Spurführungsassistenten hat glaube ich sofort. VAG Technik.

2 Likes

Mit dem Aussteigen in den Kurven war nie ein Thema. Er steuert heftig in eine Richtung, korrigert sich wieder, und schaukelt sich dabei hoch. Wie die zu langsame Reaktion eines Betrunkenen.
Was mich auch stört: Beim automatischen Abschalten gibt es eine für mich kaum wahrnehmbare Vibration des Lenkrades. Ich hätte da gerne ein prägnanteres Feedback, da es ja schon entscheidend sein kann. Oder kann man dies irgendwo einstellen?

Vibrieren in genau welcher Situation?
Das Vibrieren wenn man die 140km/h überschreitet ist bei uns schon sehr stark.
Anfangs dachte ich, da ist was kaputt.

1 Like

Also ich bin vor dem PS2 einen Mondeo Bj 2019 mit allen Assistent gefahren. Der konnte das 3x besser wie das Sternchen. Inkl. ACC/VZE.

1 Like

Drum habe ich geschrieben „hatte lange Zeit“.
Seit 2018 habe ich keinen neueren Ford mehr gefahren.

2 Likes

genau dieses, mir ist es eher zu schwach, kann man das irgendwie einstellen?

Leider nicht, sonst würde ich es schwächer einstellen :slight_smile:

Mein BMW i4 übernimmt nach VZE manuell bzw. auf Wunsch auch automatisch die erkannte zulässige Geschwindigkeit und passt diese ebenfalls nach Wunsch auch an die wohl nach Streckeninfo übers Navi ausgegebene mögliche Kurvengeschwindigkeit an - und das im Zusammenspiel mit der adaptiven d.h. situativ justierenden Rekuperation schon ziemlich perfekt!
Dagegen ist das, was der PS2 mit VZE und ACC macht, echt gruselig …

1 Like

Hier liegt die hier im Forum schon oft erklärte Verwechslung zwischen Spurassistent und Pilot Assist vor. In aller Kürze: Das eine ist eine Sicherheitsfunktion, der das Verlassen der Spur verhindern soll; das andere ist eine Komfortfunktion, die beim Lenken unterstützt.

Ein Blick ins Handbuch hilft: https://www.polestar.com/de/manual/polestar-2/2024/article/8de85d4958297fe7c0a8015167fc9b7a/

3 Likes

ich muß leider auch zugeben, dass in meinem Firmen-Golf-8 sowohl ACC als auch Travelassist deutlich geschmeidiger und unaufgeregter funktionieren.

Nur VZE ist ähnlich schlecht und damit zumindest die automatische Übernahme ins ACC sehr nervig und damit bei mir deaktiviert.

hyundai i30 war viiel besser! ich bin entteuscht vom spurhalte assistent. er ist eigentlich nicht zu gebrauchen. fährt wie ein betrunkener um weite kurven. engere kurven (nicht autobahn) sind kriminell. wenn die sonne tief steht hat er auch mehr probleme. den i30 konnte ich fahren lassen der p2 macht mehr stress mit dem assistenten als ohne… schade!

Hier liegt die hier im Forum schon oft erklärte Verwechslung zwischen Spurassistent und Pilot Assist vor. In aller Kürze: Das eine ist eine Sicherheitsfunktion, der das Verlassen der Spur verhindern soll; das andere ist eine Komfortfunktion, die beim Lenken unterstützt.

Ein Blick ins Handbuch hilft:

https://www.polestar.com/de/manual/polestar-2/2024/article/8de85d4958297fe7c0a8015167fc9b7a

1 Like

Das ist ein Mißverständnis, ich rede vom aktiven Assistenten, dem bei PS genannten pilot assist. Und eben dieser Verhält sich gelegentlich so. Der Spurverlassenswarner muß sich ja logischerweise so verhalten, es ist ja dessen Aufgabe

1 Like

gut dann reden wir vom pilot assist… (ich habe das im forumtittel schon richtig verstanden. denn im algemeinen spricht man nur von dem und nicht vom spurassistent) und eben der pilot assist ist eben wie oben erwähnt gegenüber anderen autos inklusive meines alten i30 hyundai kaum zu gebrauchen oder mindestens viiiel schlechter und besoffen.