:ps4: Bericht bei Cashys Blog

Siehe: Polestar 4: Kooperation mit Mobileye für autonomes Fahren

2 Likes

Polestar arbeitet mit Mobileye an Technologie für autonomes Fahren im Polestar 4

GÖTEBORG , SCHWEDEN – 25. August 2023. Polestar und Mobileye arbeiten zusammen, um den Polestar 4 als erstes Serienfahrzeug mit der autonomen Chauffeur-Fahrtechnologie von Mobileye auszustatten. Integriert wird sie von ECARX und soll möglicherweise auch in künftigen Polestar Fahrzeugen eingesetzt werden. Mobileye stellt führende ADAS-Technologie (Advanced Driver Assistance System) her, die bereits in mehr als 150 Millionen Autos weltweit eingebaut ist.

Der Polestar 4, dessen Verkauf heute in China und 2024 weltweit startet, legt den Grundstein für diese Technologie, indem er von Anfang an mit einem Mobileye SuperVision-basierten ADAS ausgestattet ist. Die ersten Auslieferungen in China werden noch Ende 2023 erwartet.

Wenn die Chauffeur-Fahrtechnologie in den nächsten Jahren auf den Markt kommt, wird sie voraussichtlich autonomes Punkt-zu-Punkt-Fahren ohne Blickkontakt auf Autobahnen sowie automatisiertes Fahren mit Blickkontakt für weitere Umgebungen ermöglichen.

Thomas Ingenlath, CEO von Polestar: „Ich freue mich über die Fortschritte bezüglich der Serienreife des Polestar 4. Dank der Zusammenarbeit mit Mobileye treiben wir die Innovation in unserem elektrischen Performance-SUV-Coupé Polestar 4 noch weiter voran. Wir wissen, dass selbst zu fahren auf gewissen Strecken auch ermüdend sein kann – eine Integration dieser Technologie würde bedeuten, dass unsere Kundinnen und Kunden das autonome Fahren aktivieren können, wann immer sie wollen, was alle künftigen Fahrten angenehm macht.“

Der Polestar 4 kombiniert markante Designelemente des Konzeptfahrzeugs Polestar Precept mit den aerodynamischen Linien eines Coupés und dem Raumangebot und Komfort eines modernen SUV. Er ist in Bezug auf Größe und Preis zwischen dem Polestar 2 und dem Polestar 3 positioniert.

Hinweise für die Redaktion:

  • Der Polestar 4 kommt 2023 in China auf den Markt, die Markteinführung für alle anderen Märkte ist für 2024 geplant.
  • Der Polestar 4 wird in allen Märkten mit der SuperVision-Technologie von Mobileye ausgestattet.
  • Mobileye Chauffeur ist für den Polestar 4 zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen. Genaue Details und der Zeitplan werden noch bekannt gegeben.
  • Der Polestar 3, dessen Auslieferung für 2024 geplant ist, basiert auf einer anderen Plattform und verfügt über eine eigene ADAS-Suite und Funktionen der zukünftigen autonomen Fahrtechnologie.

Über Mobileye

Mobileye (Nasdaq: MBLY) ist mit seinen autonomen Fahr- und Fahrerassistenztechnologien führend in der Mobilitätsrevolution und nutzt dabei weltweit anerkanntes Fachwissen in den Bereichen Computer Vision, künstliche Intelligenz, Kartierung und Datenanalyse. Seit seiner Gründung im Jahr 1999 hat Mobileye bahnbrechende Technologien wie REM™ Crowdsourced Mapping, True Redundancy™ Sensing und Responsibility Sensitive Safety (RSS) entwickelt. Diese Technologien treiben die ADAS- und AV-Bereiche auf dem Weg in die Zukunft der Mobilität voran – sie ermöglichen selbstfahrende Fahrzeuge und Mobilitätslösungen, treiben branchenführende fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme an und liefern wertvolle Informationen zur Optimierung der Mobilitätsinfrastruktur. Bis heute wurden weltweit mehr als 150 Millionen Fahrzeuge mit Mobileye-Technologie gebaut. Im Jahr 2022 ging Mobileye als unabhängiges Unternehmen an die Börse, getrennt von Intel (Nasdaq: INTC), das die Mehrheitsbeteiligung behält. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.mobileye.com.

1 Like

Hier noch eine Presseerklärung vom 28.08.2023

ECARX to collaborate with Mobileye to Build Integrated Driver Assist Solution Expected to Make Global Debut on Polestar 4 electric SUV coupé.pdf (22,2 KB)