Da steht das Ding...wundersame Batterieentladung

…diesmal an der Ladestation.

12.01.2021 06:30Uhr
Es ist kalt, es hat geschneit…aber mein PS2 ist schön warm und hat über Nacht geladen. Ein weiterer Arbeitstag ruft. Ich mache mich mit 90% Akku auf den weg.
Oh auch LTE Empfang vorhanden
Bei meiner Ankunft (70-75km)habe ich noch was um die 65% im Tank.

12.01.21 - 17:00
Feierabend! Rückweg mit 63% Restakku.
Komisch das Datenverbindungssymbol zeigt zur Abwechslung mal garnichts an…mal kurz am Handy gegengeprüft. Hmmm merkwürdig voller Empfang. Naja gut auf ein Neues! Ab nach Hause…
Nach ein paar Km bekomme ich die tolle Fehlermeldung „Batterie leer -Bitte aufladen „ kurz noch die Schildkröte :turtle:im Display gegrüßt ( die kam mir bereits bekannt vor) …und mich auf meine nächste Panne vorbereitet…
Diesmal ohne Vollbremsung rechts ran gefahren…Fehlermeldung weggedrückt und Zack 22% Restakku.
Äh wer hat meinen Akku geklaut? Wtf :face_with_symbols_over_mouth:
…na wenigstens komme ich noch zu nächsten Schnellader…wenigstens hat da alles reibungslos geklappt.
Da stehe ich nun mit 11% und warte auf die wundersame Vermehrung…bleibt etwas Zeit um einen weiteren kleinen Bericht hier im Forum zu verfassen.
Ich bin ja mittlerweile wieder ein echter Fan vom Polestar…aber so langsam wird mir die Kiste suspekt!

…wir laden weiter​:v:t2:…mit 60% sollte ich definitiv nach Hause kommen…

13.01.21 - 19:20Uhr

…Polestar hat wohl die Kapazität der Batterie per OTA erhöht…:joy:

Nach weiteren 59 gefahren km doch nur 8% Akku gebraucht?
Respekt!:see_no_evil:

Es bleibt spannend… mal sehen was die Karre Morgen früh meldet( nach dem nächtlichen Ladevorgang)

1 Like

Mist, sowas dürfte nicht (mehr) vorkommen! Ich wünsche Dir „gute störungsfreie Aufladung“, warme Füsse und einen kühlen Kopf bei der Weiterfahrt.

Gruss aus der Schweiz

Das hatte ich auch gerade…Du hast keien kapazität im Akku verloren
Das kannst Du daran sehen das der Akku bei 59% schon bei 443Volt war.
Das ist dann schon über 80% SOC
Meiner hatte ein Sprung von 35% auf 10% und brachte mich gut ins schwitzen!
Sowas darf nicht vorkommen und ist total unvorteilhaft auf der Autobahn.

Hallo @Leguan Dass das Fahrzeug keine Kapazität verloren hat hast du der Voltzahl erschlossen?
Bleiben die Volt nicht immer gleich?..also relativ?
Verstehe ich nicht ganz…kannst du mir das bisschen genauer erklären?
Wenn dein PS2 das gleiche Szenario verursacht hat, weisst du vll auch die Ursache dafür?

Nein die Spannung mit fallenden SoC immer weiter ab. An der Spannung wird das Auto auch den Soc erkennen. Es gibt da den herkömmlichen Schwimmer im Tank nicht mehr.
Da ich mir bei einem Ladevorgang die Spannungen alle mal aufgeschrieben haben, waren mit 443 Volt bei einem Soc von 53% sespekt. 443Volt sind bereits über 80% … Am nöchsten morgen hatte ich auch einem soc über 80% . Die Software hat dann also eine Korrektur anhand der Spannung vorgenommen.
Trotzdem kann einem das Verhalten auf einer längeren Reise zum anhalten zwingen obwohl noch 20-25% im Akku ist. Auf Langstrecke würde ich mit 10% Sicherheit planen . Ich finde es ein gravierenden Mangel denn es sind fast 100km die dann fehlen und darüber entscheiden ob man den nächsten Lader erreicht oder halt nicht.
Unklar bleibt nach wie vor ob man hätte unter 0% weiter fahren könnte oder ob der P2 dann stehen bleibt.
Leider kann man die Spannung bei der fahrt nicht anzeigen lassen oder einen kompletten system Neustart machen. Auch ist nicht geklärt ob nun ein Spannungsabfall den plötzlichen Soc verluste verursacht hat oder ob sich da die Software nur" verschluckt" hat.

Hallo Leguan,
ich hatte Heute auch ein sonderbares Verhalten meines P2. Gestern Abend habe ich ihn mit 160 km Reichweite und 48% unter mein Karport gestellt. Heute Vormittag wollte ich zum 20km entfernten Flugplatz über die Landstraße fahren. Nach dem Einsteigen zeigte mir das Display eine Reichweite von 60 km bei einer Kapazität von 18% an. Ich bin dann Losgefahren und nach 15km kam die Schildkröte mit dem entsprechenden Warnhinweis. Am Ziel angekommen hatte ich noch eine Restreichweite von 20 km bei 7%! Hier habe ich dann den Schukolader angesteckt und bei 60 Km Reichweite abgesteckt. Hiernach stand der Wagen ca. eine Stunde bevor ich dann nach Hause fuhr. Als ich mich dann zur Heimfahrt ins Fahrzeug setzte, zeigte mir das Display eine Restreichweite von 140 km an…!!
Zuhause angekommen hatteich noch 110 km Reichweite. Das ist wohl nicht normal und macht einem unsicher. Habe dies auch gleich dem Support geschrieben.
Dann ist mir noch aufgefallen, dass man den Tankdeckel bei verriegeltem Fahrzeug öffnen kann…!! Dies darf wohl auch nicht sein, oder? Hier könnte ein Bösewicht oder spielende Kinder etwas in die Ladebuchse stecken oder schütten.
Gruß Ulrich

Vermutlich hat das alles die identische Ursache und kann bei häufigkeit eigendlich kein Hardwareschaden sein. Die frage ist: was veranlasst die Software dazu den SoC anzupassen und uns damit so in bedrängniss zu bringen. Es scheint ja so das bei fast allen der Reichweiten/soc verlust in etwa gleich groß gewesen ist.
Die frage ist ja wie bringe ich den P2 dazu wieden den richtigen stand anzuzeigen…denn die Energie ist ja noch im Akku aber nicht mehr nutzbar.

Ja mal abwarten was der Support dazu sagt…

Works as designed…

Ich vermute, dass es etwas mit den Außentemperaturen zu tun hat. Der PS2 stand den ganzen Tag im Freien ( hatte Minusgrade) und die Vortemperierung war nicht aktiv. Auf dem Heimweg von der Arbeit dann dieses Malheur​:confused:

Fakten:
Der Akku besteht aus 27 Modulen die in drei Reihen aus je 9 Modulen verschaltet sind. In jedem Modul sind 12 Zellen.
Kontrolle:
3x 9x 12= 324 Zellen (stimmt)
400V / 9 / 12 = 3,7V (pro Zelle, passt auch)

Statistik:
Es verschwindet bei dem Problem immer in etwa 1/3 oder 2/3 der Akku-Kapazität, richtig?

Spekulation:
Wenn eine oder zwei Linien nicht korrekt gemessen werden können, wenn die mit Null bewertet werden (und vielleicht sicherheitshalber abgeschaltet werden?), dann bleiben nur noch zwei oder gar nur eine Linie übrig.

In einfachsten Fall wird die Kapazität dann nur falsch angezeigt, im schlechtesten Fall fährt man mit einem Drittel der Akkus und das BMS hat danach drei total unterschiedlich geladene Linien, die es im Nachgang wieder ausgleichen muss.

Und wenn es tatsächlich eine Sicherheitsabschaltung wäre, dann wäre es auch nicht überraschend, wenn die erst nach einer gewissen Zeit wieder neu geprüft wird…

Spekulation Ende.

Eben erst gesehen, dass es dazu ja schon einen Beitrag von Markus @McCrack gibt.

Akku-Konfiguration

So gerade zum zweiten mal das Problem gehabt…losgefahren ohne vorheizung 43% SOC 5km zum Kunden vielleicht 1% verloren.
30Min Arbeit
Ins Auto eingestiegen 12% SoC also ca 30% verlust dieses mal.
Jetzt hab ich ihn erstmal an typ2 in der Garage… zeigt mir aber hier keine Akkuspannung an.
Ich warte dann mal das nächste Update ab.
Es beginnt aber zu nerven wenn ich nur zwischen 80 und 40% nutzen kann
Nach einer kurzen Ladung mit 6A Typ2 war der erhofte SoC wieder da.

Bisher hatte ich klopf klopf keine weiteren Vorkommnisse…abwarten :see_no_evil: