Das Ende der Ladeflatrates?

So - da ist er. Der neue Tarif von JUCR. JUCR und ELVAH hatten in den letzten Tagen ihre Angebote gesperrt, weil sie neue Tarife überlegen. JUCR war bislang 49 EUR für 450 KWh an AC und 99EUR für die gleiche Menge an ACund DC. Und jetzt?

Es gibt keine Flatrate mehr (auch keine unechte wie die 450 KWh). Übrig sind Volumentarife mit Paketen von 50 KWh (AC und DC für 60 cent/KWh pauschal 30 EUR ), 125 KWh (nur AC für 48 cent/KWh - pauschale 60 EUR) und 175 KWh (AC und DC für 60 cent - pauschal 90EUR).

Da sehe ich keinerlei Vorteil mehr. Die nicht genutzte Kapazität verfällt und man zahlt deutlich mehr als bei anderen - außer Ionity). Dazu maximal 240 Minuten Ladezeit am Stück.

Ich fürchte damit ist dieser Anbieter tot. Oder seht Ihr einen vernünftigen Einsatz?

Elvah nicht besser: ZZt gibt es nur einen Tarif 10KWh (dafür heize ich den Polestar gerade mal auf :wink: ) für 50cent / Kwh und danach dann 54 cent für AC und 69 für DC. Die größeren Pakete mit 90 KWh und 180 KWh sind nicht buchbar, starten aber dann gleich mit 55 cent / KWh. Dafür dann keine 240 Minuten Begrenzung - wobei man 10 KW auch in deutlich weniger als 4 Stunden laden kann, selbst mit 11KW

Also für mich war es charmante Idee, aber wenn ein Volumentarif teurer ist als EnbW, EWE, Pugsurfing etc. macht es überhaupt keinen Sinn.

Wie seht ihr das und welche Alternativen machen aus Eurer Sicht wieder Sinn? Frage mich, ob es überhaupt einen Markt für Volumentarife gibt? Und wenn ja, zu welchen Paketkondotionen?

1 Like

Ich hatte die JUCR Business flat, echte Flat €199/Monat. Bei 5.000km im Monat super. Hätte auch 50% mehr bezahlt, der Komfort wäre es mir wert gewesen. Aber das was sie da jetzt anbieten ist ein Witz. Kann ich Plugsurfing nehmen… und die nächsten Monate von Ionity zu Ionity surfen.

Flat oder Pakete fände ich super. Und JUCR war super einfach. Hinfahren scannen laden - nicht einmal ein Problem gehabt. Schade :sob:

1 Like

Gab ja noch einen anderen Thread dazu. Ich hatte dir 450kwh ‚flat‘. War such zufrieden. Meine wurde letzte Woche nochmal verlängert allerdings ist mein Fahrzeug seit einem Monat in der Werkstatt. Werde den Anbieter aber verlassen da einfach nicht rentabel. Hätte gerne die wirkliche Flat für 199€ genommen aber keine Gewerbe mehr. 270% Aufschlag sind allerdings ein Unding.

Neue Tarife von elvah sind online:

Macht also nur noch an Ionity (nach Ablauf des Polestar Nachlasses) Sinn, oder?
Andere sind ja ohne fixe monatliche Kosten noch günstiger.

Es sind im Paket 55cent/KWh auch für DC. Aber die nicht genutzten KW verfallen und es ist ein Abo das man im Auge behalten und regelmäßig kündigen müsste. Ob der Aufwand dann lohnt? Wer gerne Ionity lädt, nun gut - ich finde es gibt inzwischen deutlich bessere Angebote von Aral, Shell, Allego und Total.

1 Like

Nope

ah - ok. Das ist schon mal gut. Dann ist es in der Tat eine Variante, um Gelegentlich bei Ionity zu nutzen. Ansonsten ist EnBw besser für DC.

1 Like

Gehst du mit dem Hund, freut sich jeder Kund.

Und ich dachte immer der Singular sei „Kunde“, biologisch neutral bzw. undefiniert, grammatikalisch männlich. Sowie im Plural „Kunden“, biologisch immer noch neutral bzw. undefiniert und grammatikalisch weiblich.

/sarcasm
/rant

4 Likes

welche meinst Du? Bin gerade auf der Suche. Wäre für jeden Tipp dankbar.

Solange ich noch das Tankguthaben habe und bei IONITY 35 Cent KWH bezahle ist das für mich die Säule der Wahl…

Meinte keine Tarife sondern die genannten Anbieter +ENBW sind eine deutlich bessere Alternative als Ionity mit den deren Preisschema. Solange Polestar die 18 EUR im Monat für den 35 cent Tarif bei Ionity zahlt sind natürlich eine gute Alternative, aber danach würde ich Ionity nicht unbedingt vermissen.

Danke. €18,00/Monat? Würde ich glatt selbst bezahlen um die Konditionen weiter nutzen zu können…

Kannst du :slight_smile: Nennt sich Passport… Kostet 17,99€ monatlich bei 12 Monaten Laufzeit…

Danke. Das klingt nicht verkehrt und schaue ich mir dann mal an.

Zwar keine Flatrate aber auch eine Alternative in der Preisstruktur: Freshmile aus Frankreich.

Kostet 19 cent/KWh am Schnelllader zuzüglich 22cent/Minute - funktioniert zu dem Preis aktuell bei Shell, Total und Allego. Ionity geht auch aber mit 71 cent/min, also eher nicht ratsam.

Wenn man von 10% auf 50% lädt sind es etwa 32Kwh also nur ca. 6 EUR, statt 11 EUR bei 35cent/KWh oder 17,60 EUR bei ENBW mit 55cent/KWh. Dazu kommt der Minutentarif von etwa 10-15 Minuten x 22cent, also 2,20 EUR - 3,30 EUR. Macht zusammen mit den KW Preis dann ca. 9 EUR. Durchaus attraktiv, wenn man schnell lädt, also >100 KW (was bei PS2 inzwischen recht zuverlässig unter 50% SOC funktioniert).

Nachteil ist die Auswahl an HPC Anbieter in Deutschland und IONITY ist da einfach auch super teuer. Wenn da ENBW und ARAL dabei wären sicher eine Alternative. Für Berliner wegen Allego und Total auch ok.

Bei AC sind es 19 cent/KWh + 1 cent/Min. Auch nicht unattraktiv im Vergleich zu den neuen Preisen die Hamburg und München aufrufen. Beispiel: Ladung mit 11 KW und 60KWh, also ca. 5,5 Stunden: 60*0,19cent= 11,40 EUR + 330 minuten * 1cent = 3,30 EUR macht zusammen unter 15 EUR für eine Ladung von 20 auf 90%. Zum Vergleich: bei SWM oder Hamburg Energie sind es ca. 50 cent/KWh also ca. 30 EUR, bei ENBW mit 45cent auch noch 27 EUR + Zuschlag nach 4h bzw. einmal Neustart nach 4h.

Warum ist diese Art von Tarif nicht schlecht? Vielleicht auch sinnvoller als eine Flatrate oder Ladepakete? Die reinen Herstellungskosten von Strom sind mit 19 cent/KWh nicht ganz verkehrt kalkuliert. Der Rest des Preises ist in der Tat überwiegend Netzbetrieb, irgendwelche Abgaben und dann vor allem eben die Nutzung der Säulen. Wenn die im Zeittakt abgerechnet werden verhindert es auch zB das Leute ewig lange an den Säulen weiterparken und mE besser als die 4 h Regel bei EnbW, denn in 4h bekommt man seinen Polestar nicht von 20 auf 90% an AC geladen.

1 Like

Es sind 216 EUR im Jahr, und man hat nur Ionity dafür. Wenn es das monatlich gäbe oder als Volumenpaket, ok - aber so muss man schon regelmäßig auch an einer IONITY Säule laden wollen (und nicht bei ARAL, Shell, Total, ENBW, Allego, Fastned etc.). Wäre mir zu teuer bei zu geringer Flexibilität.

Naja so schlecht ist das nicht.
Für weitere Strecken ist IONITY ein verlässlicher Partner und über ABRP kann man das Netzwerk priorisieren.
Tatsächlich reicht auch schon fast eine einzige DC Ladung im Monat um die Grundgebühr zu decken.
Allerdings geht nichts über die Flexibilität die ELVAH (und JUCR) geboten haben.
War ein großer Fan der Idee und des Modells. Schade, dass das nun Geschichte ist.

Ja vermutlich ist es preislich irgendwie ok, aber ABRP hat dann aber auch die eigentlich nicht beste Route geplant sondern eben die die zu einem Halt bei IONITY passt. Und dann muss man auch wieder Ladezeit/Anzahl Stops zu Preis abwägen.

Wenn ich am HPC lade, dann zb typischerweise von 15% auf 60% mit etwa 36 KWh. Bei Ionity dann im 35 cent Tarif für 12,60 EUR. Mit meinem ADAC Tarif für 52 cent bei Aral Pulse oder Allego dann für 18,72 EUR - also 6,12 EUR mehr. Da müsste ich schon etwas häufiger im Monat laden um die 17,99 EUR Inonity Grundgebühr wieder reinzubekommen, außer ich lade bei Ionity für 79 cent. Da Ionity aber nicht zuverlässiger ist als die anderen HPCs heute und eben auch nicht immer dort stehen wo es individuell am besten ist, muss man das wohl gut überlegen.

Danke, super Tip. Das klingt durchaus interessant. Ich hab mir mal die Mühe gemacht und meine letzten HPC Ladungen (Allego zumeist, via EnBW App von 20-80%) durchgerechnet und mit Freshmile komme ich immer zwischen 35 und 38 cent pro kWh am Ende raus. Das ist fast ein Drittel günstiger als via EnBW.

@hhmas In der App sieht es so aus als ob man die RFID Karte am Lader braucht um zu Laden, per App geht es nicht zu starten? Hast Du Erfahrungen damit?

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!