Degradation der Batterie - Aviloo Test

Hallo, Frage an die Vielfahrer. Habt ihr schon Erfahrungen zur Degeneration der Batterie sammeln können. Beim TÜV Süd gibt es jetzt die Möglichkeit für 49€ einen Status zu bekommen

Hatte ich schon mal nachgefragt, Aviloo kann das für Volvo/Polestar nicht…

1 Like

Wundert mich nicht. Bisher hat noch keiner das OBD-Protokoll entschlüsselt.

1 Like

Selbst Volvo hat nichts richtig Gutes. Man bekommt uU. die Einzelspannungen der Zellen und das Delta der Zellen untereinander als Protokoll aus VIDA.

Ein State of Health ist das noch nicht.

Aktuell lassen Reichweite, Nachladung und Bordcomputer auf eine Degradation von 2-3% bei einer Laufleistung von 65tkm und aktuellen Außentemperaturen von 12-16° schließen (schätzen).
Das wäre im erwarteten Rahmen.

Mittlerweile sind 100% auch nur noch 390km.

1 Like

Der Test für den Polestar 2 ist nun verfügbar.
Wird interessant zu sehen, ob und wie es funktioniert - also wird wirklich per OBD-Schnittstelle laufend die Info zu den Zellen ausgelesen oder über einen Zeitraum des Ladens und Entladens kumuliert.

Auf jeden Fall gibt es ein Zertifikat - Deutschland Hurra - welches einen potentiellen Gebrauchtwagenkäufer überzeugen kann.

2 Likes

Ich habe den Aviloo-Test bestellt und werde morgen mal meine Batterie so auslesen. Keine Verdachtsmomente, keine Verkaufsabsichten. Einfach reine Neugier auf den Stand nach knapp 40000 Km und damit ich später mal einen Vergleichswert habe, wenn es in die 6stelligen Km-Zahlen geht. Bin gespannt, was dabei rauskommt.

12 Likes

Hab auch bestellt (49€ Early Adopter Preis). Bin gespannt. Aktuell sehe ich bei 100% / 90% 10 km weniger Reichweite. Ist mir bei der letzten Italienreise aufgefallen. Ich hoffe es kriegt sich wieder ein.
KM 17000, lade 98% mit 11KW und immer nur bis 90%.

Das kam mit einem der letzten SW-Updates und sollte nicht wirklich ein Hinweis auf Degradation der Batterie sein. Meine echte Reichweite ist eher länger geworden.

3 Likes

Sehr cool, bitte stelle Deine Messergebnisse dann mal hier in den Chat. Würde mich sehr interessieren was da rauskommt.

Ich starte ein neues Thema mit mehr details

Warum denn ein neues Thema @MichaelGam ? Hier geht es ja seit dem ersten Post um den Aviloo-Test…? Nun, ich werde meine Ergebnisse der Übersicht halber doch mal hier einfügen :slight_smile:

Das Testkit von Aviloo kam super schnell und auch der Support leistet eine fantastische, rasche und kompetente Hilfe. Da könnte sich manch andere Firma noch eine Scheibe abschneiden :wink: Ich kam jedenfalls sehr gut zurecht, man wird via Web-App sehr genau und eng durch den Test geführt. Das Schwierigste war effektiv, das Auto überhaupt mal so leer zu kriegen :joy: Es ist schon lustig: Da wird einem immer von anderen Leuten was über die katastrophale Reichweite von E-Autos vorgejammert und bisweilen von Polestar im Speziellen, aber wenn man die Batterie wirklich mal leer fahren sollte - Das dauert…! Man hat wohl schon eine Woche Zeit, aber ich wollte die ganze Testsituation mit Kabel und Gerät im Auto schnell hinter mich bringen.

Ein Werktag später ist das Zertifikat schon da und was soll ich sagen… Ich bin schockiert und das hätte ich nicht erwartet… Ich bin einfach nach wie vor unheimlich zufrieden mit meinem Poli!! :smiling_face_with_three_hearts: Offiziell nun ausgewiesen nach 1.5 Jahren und 40000 Km beträgt mein State of Health der Hochvoltbatterie sage und schreibe noch 99%! Die gemessene tatsächlich nutzbare Energie liegt bei 74.14 kWh und damit einer vermessenen Reichweite von 474 km! Natürlich bin ich nicht nur Autobahn gefahren. Ich würde sagen, der Anteil Autobahn an der Gesamtstrecke lag etwa bei 30%.

Dieses Ergebnis hat definitiv ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert und hat mich einmal mehr darin bestärkt, eine gute Wahl vor über einem Jahr getroffen zu haben. Natürlich kann die Degradation auch plötzlich und stark einsetzen. Aber für diesen Zwischenstand hätte ich vor einer Woche noch nicht meine Hand ins Feuer gelegt und bin entsprechend sehr positiv überrascht!

19 Likes

Danke Für Deinen Bericht @Odinson

Kannst Du kurz was zu Deinem Ladeprofil sagen, Anteil AC, DC und lädst du immer bis 100%, 90% etc. ?

1 Like

Der Wert sagt leider nicht viel aus, da Du nicht weißt, wieviel der Reservekapazität bereits durch das BMS freigegeben wurde. Worst Case hast Du noch 74.14 kW von 78kWh.

Aber auch das wäre kein schlechter Wert.

3 Likes

Hallo Klaus
@krheinwald

Ist es wirklich so, dass nach und nach die Reservekapazität freigegeben wird? Bis zu welchem Grad? Das erstaunt mich doch sehr, aber ich bin auch nicht vom Fach. Ich hätte sogar eher umgekehrt gedacht, dass die Reservekapazität vom BMS immer auf dem gleichen Wert erhalten bleibt, um einen akkuschonenden Betrieb zu gewährleisten… Es kann doch nicht sein, dass sie - wie du suggerierst - sogar mal auf 0 abgesenkt werden könnte?! :flushed:

Hey @Grafity
Naja, es ist schon so, dass ich ein recht akkuschonendes Ladeprofil habe. Geladen wird hauptsächlich zuhause an der heimischen Wallbox und dies sogar meistens mit der niedrigst möglichen Stromstärke, so dass es sich mit dem Ladezyklus über Nacht gerade so ausgeht. AC/DC Verhältnis :metal: :sunglasses: liegt wohl etwa bei 95/5. Ich benutze DC-Laden eigentlich nur im Urlaub. Ladegrenze liegt meist bei 90%. Auf 100% habe ich bislang vielleicht 5mal geladen.
Für die Reichweiten-Statistiker: Ich fuhr bei dem Test etwa einen Mix von 20% Autobahn und 80% Landstrasse. Von 100% auf 6.7% State of Charge fuhr ich genau eine Strecke von 409 km. Ich bin wirklich zufrieden! :+1:

3 Likes

Kein Wunder, dass das so lange gedauert hatte. Mit Autobahn 90% wärst du schneller am „Ziel“ angekommen :wink:

1 Like

Habe heute mein Akkutestergebnis bekommen. 94% SoH nach 2 Jahren und 52.000Km. 1/3 DC und 50% Autobahnanteil. (LRDM). Ist das im Normalbereich?

1 Like

Ist doch sehr gut. Vom e-Golf Forum weiß ich, dass die Werte am Anfang schneller fallen.

125tkm/3,5 Jahre im e-Golf. Immer auf 100% AC(3/4) geladen oder DC(1/4) was notwendig war. > SoH waren danach 89% laut BMS.