Demontage der Kopfstütze

Hat eigentlich schon jemand herausgefunden, wie man die vorderen Kopfstützen über den Endanschlag bewegen kann, um diese auszubauen?

Hintergrund ist, dass mir der Winkel zur Lehne nicht passt und ich öfters Nackenschmerzen bekomme. Nun möchte ich die Stangen gerne um ein paar Grad nach hinten biegen, um etwas „entspannter“ sitzen zu können.

1 Like

Bin auch an einer Antwort auf deine Frage interessiert. Meine Frau hat auch deswegen reklamiert. Willst du dann den Winkel/das Gestänge manuell (Schraubstock) versuchen anzupassen?

Kommt drauf an, ob man das Polster der Kopfstütze auch irgendwie abbekommt? Vermutlich aber nicht - dann so kurz wie möglich in den Schraubstock einspannen, ein langes Rohr drüber und gefühlvoll biegen.

Richtig, biegen mit Gefühl. Die Frage ist nur, ob man auch einen guten „Einspannpunkt“ findet.

Ja, da hast Du wohl Recht, aber erst muss ich das Teil mal ab bekommen.

Wäre auch an dieser Möglichkeit interessiert, auch wenn ich ‚nur‘ eine durchgängige Fläche für’s Durchladen möchte.

Mein aktueller Kenntnisstand ist, das dass nicht geht, weil die Kopfstütze Teil des aktiven Aufprallschutzes ist.

1 Like

Versucht es doch einfach mal die Rückenlehne einen Tick wenig steil zu stellen, dann passt die Nackenstütze wie gegossen.
Spreche aus eigener Erfahrung von mir und meiner Frau.

Jetzt bin ich mit der „Kopfstützenbiegeaktion“ fertig und es hat sich (für mich) wirklich gelohnt.
Die Kopfstütze kann ganz einfach nach oben über den Endanschlag rausgezogen werden, indem man den kleinen Knopf mit einem Schraubendreher leicht reindrückt.
Dann die Kopfstütze im Schraubstock eingespannt und das Gestänge um ein paar Grad nach hinten gebogen - fertig. Die Kopfstütze kann, obwohl das Gestänge gebogen ist trotzdem noch vollständig hoch- und runtergefahren werden.
Hat keine 5 Minuten gedauert und das Sitzgefühl ist um Welten besser - jetzt liegen meine Schultern oben an der Lehne an und der Kopf wird nicht mehr nach vorne gepresst.
Kann ich wirklich jedem empfehlen, der mit dem Winkel nicht zufrieden ist.

Hier drücken.

Fahrerseite nach dem Upgrade

Zum Vergleich die Beifahrerseite ist noch Original.

5 Likes

Danke für den Lösungsvorschlag. Ich hab auch in vielen Autos das Problem, dass die Hersteller die Kopfstützen immer weiter nach vorne bauen, weil die Menschen eine immer schlechtere Körperhaltung haben im allgemeinen: Kopf zu weit vorne, statt nach hinten schieben und rikieren ein Doppelkinn zu machen.
Die Lehne etwas mehr nach hinten neigen hilft nur ein wenig, zu wenig.
Vielleicht würde auch eine Sitzauflage an der Lehne reichen. Im Winter, mit Winterjacke, ist ja auch ein wenig besser.
Beim eGolf hatte icheinfach die Kopfstütze raus genommen und eine längst verstellbare vom Passat eingebaut, hat gepasst.

Meine Frage: Hat Volvo, Polestar bei irgendeinen Auto längstverstellbare Kopfstützen, die hier passen könnten?
Wenn ich das mit dem Verbiegen machen würde, dann würde ich eine zus. Kopfstütze kaufen, da ich das Auto ja irgendwann wieder verkaufen wollte.

Hi, sieht klasse aus. Habe das gleiche Problem bei meinem Discovery. Kannst du mir bitte sagen, wie du die Stangen gebogen hast. Du schreibst, du hast die Kopfstütze in den Schraubstock eingespannt - meinst du damit den gepolsterten oberen Teil? Ich rätsle nämlich wo ich am besten einspanne und wo ich biegen soll. Bei dir lässt sich ja die Kopfstütze noch problemlos rauf und runter verstellen, also hast du ja scheinbar alles richtig gemacht. Liebe Grüße

P.S. Sind die verchromten Stangen der Kopfstütze beim Polestar fix im Sitz oder fix in der Kopfstütze verankert? Weiß nicht ob ich die Frage jetzt verständlich gestellt habe. Bei mir sind die Stangen in der Lehne fixiert, und wenn ich seitlich auf den Knopf zum rauf und runter verstellen drücke, dann gehen die Stangen in den Kopfteil rein bzw. raus und bewegen sich nicht in der Lehne. Danke und Liebe Grüße

Die verchromten Stangen sind fest mit der Kopfstütze verbunden und werden in die Rückenlehne eingeschoben.
Ich habe die Stangen mit Sand gefüllt und direkt dort, wo sie aus der Kopfstütze rauskommen, ganz kurz in den Schraubstock eingespannt und mit einem übergeschobenen Rohr gefühlvoll gebogen.

Vielen Dank für die rasche Rückmeldung und den Tipp mit dem Sand.

Moin, bekommt man die Kopfstützen hinten auch irgendwie raus, habe nix gefunden um die zu lösen?

Ja, bekommt man mit einem flachen Schraubenzieher demontiert.

Von der Seite flach reinstecken und dann nach unten hebeln.
Am einfachsten ist es, wenn man die Rückenlehne schon ausgerastet hat.

How to remove headrests

2 Likes

#Kopfstütze drückt den Kopf zu weit nach vorne und löst damit Nacken- und Rückenschmerzen aus

Eine Frage an die Community:
Hat jemand von euch eine Kopfstütze geöffnet und weiss wie diese im Inneren aufgebaut sind (Idealerweise gibt es Bildmaterial)?

Ich habe nämlich versucht die Stangen in einen anderen Winkel zu biegen und habe kurzerhand, nachdem sie bedrohliche Knacksgeräusche von sich gegeben hat, vorsichtshalber damit aufgehört.

Idealerweise kann ein Polsterer das „Inlay“ der Kopfstütze dahingehend anpassen, dass der Bezug 1:1 verwendet werden kann und der Winkel bzw. die Postion erträglicher ist…

1 Like

Ich habe es jetzt schon bei allen meinen PS2 gemacht und jedes mal geht es besser :grin:
Das kleine Loch unten in der Stange auf 5mm aufbohren und mit feinem trockenen Sand füllen. Dann das Ende mit Zeitungspapier gut zustopfen. Danach die Stange am Polster ganz kurz in einen Schraubstock einspannen, ein etwas grösseres Rohr drüber schieben und gefühlvoll biegen. Klappt wunderbar ohne zu knicken und dauert keine 10 Minuten.

4 Likes

Moin Nitrox
Danke für den Tipp :smiley:
Ich versuchte das von dir beschrieben Vorgehen nachzustellen (im ersten Schritt ohne den Sand), jedoch lässt sich das Rohr auch mit massivem Krafteinsatz nicht biegen.

Hast du den den Innendurchmesser (Verringerung der Wandstärke) des Rohres komplett aufgebohrt?


Bilder hinzufügen

Ich habe nur die Verjüngung soweit aufgebohrt, damit ich vernünftig den Sand einfüllen kann. Ich glaube 5 oder 6mm Bohrer.
Ohne Sand würde ich nicht biegen, da das Rohr sonst abknicken kann.
So wie auf deinem Foto mit der Schraubzwinge wird das aber nicht funktionieren. Du musst die Stange direkt am Polster in einen Schraubstock einspannen, die Biegung erfolgt dann direkt dahinter.
Das biegen mit einem halben Meter Hebel erfordert dann nicht sonderlich viel Kraft.

Perfekt, vielen Dank für die Ergänzungen. Jetzt hats geklappt :smiley:
Es lag am Einspannen. Das gute, feste Einspannen ist die Grundvoraussetzung.