Ersatz für 12V Batterie

Meine 12V Batterie kommt ihrem Ende nah. Zumindest ist, meiner Erfahrung nach, nach nun mehr als 3 Jahren Lebensdauer das Ende nahe. Der Batteriewächter zeigt auch eine immer schneller fallende Spannung an. Ich möchte nicht nach der ersten Frostnacht in diesem Winter mit einem leerem 12V-Block dastehen und vorher einen Ersatz beschaffen.
Die Werkstatt hat mündlich ca. 200€ avisiert. Wenn ich das Geld schon in die Hand nehme, dachte ich etwas Besseres als AGM/Bleisäure zu verbauen. Im Netz finden sich z.B. LiFePo-Akkus als vermeintlicher Ersatz.
Ich habe von der Sache aber absolut keine Ahnung. Ist so etwas überhaupt sinnvoll? Wenn Ja, was sollte man kaufen? Welche „Fallstricke“ sind zu beachten?
Danke für eure kompetenten Kommentare und Ratschläge!

Hilft dir jetzt zwar bei deiner Frage nicht weiter - aber ich persönlich finde eine Batterie nach 3 Jahren „vorsorglich“ zu tauschen ziemlich verfrüht. Noch dazu in einem E-Auto wo sie nicht durch Hochstrom Spitzen beim Startvorgang gequält wird.
Würde ich im Leben nicht machen - in bin in meinen Verbrennern die Batterien zum Teil 6-8 Jahre gefahren …

3 Likes

Ich schließe mich moony an. Außerdem weiß ich nicht, ob Du jeden Batterietyp mit jedem Ladegerät betreiben kannst

Selbst in einem Verbrenner hält eine Blei- /Bleigelbatterie 4-5 Jahre (mindestens).
OT: in meinem Landcruiser musste ich die Original-Batterien (2 x 70 Ah parallel) nach 8 Jahren tauschen. Und selbst da hatte er es noch gerade so gescafft, den 3l zu starten.

1 Like

Nach 3 Jahren würde ich es auf Garantie versuchen…sonst halten Batterien 6-8 Jahre…

1 Like

Bei meinem Mercedes 3l Diesel habe ich die Batterie nach 9 Jahren getauscht. Auch prophylaktisch und nicht, weil er nicht mehr gestartet hätte.

Weit vorzeitiger Tausch ohne technischen Grund ist wenig nachhaltig.

2 Likes

Wenn die Elektronik im Auto vernünftig funktioniert und die Bleibatterie durch die Antriebsbatterie immer im idealen Spannungsbereich gehalten wird, müsste die Batterie in einem EV theoretisch sogar „ewig“ halten.
Alles was sie an Start-„Last“ leisten muss, ist es ja den Schütz zu schliessen.

2 Likes

Danke für eure optimistischen Einschätzungen zur 12V-Batterielebensdauer. Wie gesagt, meine Erfahrung spricht aber dagegen - zugegeben, die häufigsten Batteriewechsel hatte ich am Boot. Dort ist der Batteriewächter Standard und der Abfall der Spannung ein sicherer Indikator zum Wechsel. Unterstützt wird die geschätzte Lebensdauer auch z.B. hier

Also ich fühle mich einfach besser mit einem Austausch, deswegen (und auch für’s Boot :smile:) nochmal die Frage nach langlebigen Alternativen.

PS.: wegen Garantie hatte ich schon die Werkstatt kontaktiert, die sehen das als „Verschleißteil“.

Wichtig ist es wie es Polestar sieht…die Werkstatt bekommt dann „Bescheid“…frag mal nach… :blush:

Interessengeleitetes Gelaber. Die schreiben über AGM Batterien ja selbst: „ Wenn sie richtig aufgeladen und gepflegt werden, können sie bis zu 10 Jahre halten.“

Aber natürlich, man soll sie sicherheitshalber trotzdem alle 3-5 Jahre tauschen. Nur um sicher zu gehen. Sicher sicher. Mimimi.

2 Likes

Also der Artikel ist Schwachsinn hoch 3 von vorne bis hinten. Die widersprechen sich ja in jedem Absatz mehrmals selbst.

Alleine dieser Satz:

„Es ist empfehlenswert, eine AGM-Batterie alle 3-5 Jahre zu wechseln, um sicherzustellen, dass sie eine lange Lebensdauer hat.“

Man soll sie also zügig entsorgen für eine längere Lebensdauer? :laughing:

5 Likes

… diesen Satz verstehe ich nicht ganz. Nach welchem ‚Ereignis‘ fällt die Spannung immer schneller ab.
Der 12 Akku wird ständig vom grossen Akku nachgeladen und sollte sich stets in gutem Ladezustand befinden.
Da Dein 12 V Akku 3 Jahre ‚alt‘ ist, hat er also das erste Jahr der damals miserablen Behandlung überstanden. Wir wissen alle, wovon ich hier schreibe. Der Akku könnte daher früh gealtert sein.
Dennoch - ich sehe auch keinen Grund, ihn zu wechseln. Siehe oben - er sollte jetzt ständig fit gehalten werden.

2 Likes

Welche Batterie du nehmen solltest kann ich dir nicht sagen. Austauschen der Batterie ist bei unserem Twingo ze nach Wartungsplan nach 4 Jahren angesagt. Also ganz daneben liegst du nicht. Ich würde zum originalen Ersatzteil greifen.

Innerhalb 24h nach dem letztem Betrieb. neu war das 0,2-0,3V, heute leicht das Doppelte

Spannend… aus meiner Praxis - meine letzte Verbrennerbatterie hat 12 (!) Jahre gemacht, ohne nach aussen Schwaechen zu zeigen.

Ausgetauscht habe ich sie der Fairness-Halber zum Verkauf, weil ich das Gefuehl hatte, dass sie dann doch ihr Lebensende erreicht hatte - Spannung fiel beim Start von einem Tag auf den anderen doch deutlich mehr ab.

1 Like

Hallo.

Meine BMW Batterie ist 12 Jahre alt und macht überhaupt keine Probleme. Also 3 Jahre ist so oder so kein akzeptables Alter für eine Batterie.

VG

1 Like

Vllt sollte PS ein Batteriefach für 10 D-Zellen einbauen (Duracell o.ä.). Wenn leer, dann wechseln.

Liebe Polestar-Freunde,

in der Schule wäre das jetzt „setzen 6, Thema verfehlt“.

Ich wollte nicht wissen „das eine Batterie im BMW 12 Jahre hält“ (im Einzelfall) und auch nicht „das ein Wechsel nach 3 Jahren verfrüht“ ist. Schön wenn eure Bleibatterien so lange halten, meine Erfahrung ist, teilweise leidvoll, eine ganz Andere.

Ich habe konkret nach Alternativen für die verbaute AGM-Batterie gefragt - da kam bisher nichts. Es scheint, das Polestar-Fahrer sich mit diesem Thema (noch) nicht beschäftigt haben. In Konsequenz werde ich mich also selbst schlau machen müssen um eine geeignete Alternative für den PS2 (und Boot) zu finden.

Von mir aus kann das Thema hier geschlossen werden.

Ich fürchte, dass ein anderer Batterietyp als eine Bleibatterie nicht zum Ziel führt, da diese ein völlig anderes Ladeverhalten haben als z.B. eine lifepo4-Batterie. Das eingebaute Ladegerät in unseren Autos ist aber auf eine Blei- Säure Batterie abgestimmt. Da unsere Batterien aber nicht durch Anlasser sehr hoch belastet sind, könnte ich mir vorstellen, dass eine spezielle Solarbatterie (auch Blei-Säure) etwas für dich sein könnte, da diese sehr robust sind aber sehr hohe Ströme nicht so mögen.

Richtig - durch den niedrigeren Innenwiderstand gegenueber den „offenen“ Bleisaeurebatterien sieht Ladecharaktaristik schon ganz anders aus - ausserdem bin ich der Meinung, dass die modernen AMG Batterien bei uns im PS2 angelernt werden damit der Ladestrom des DCDC korrekt abgestimmt ist… das klappt mit anderen Batterietypen sicher nicht ohne weiteres…