Erwartungen für das April 2021 Update (OTA)!?

Was sind eure Erwartungen für das nächste, künftige April 2021 Update (OTA)?

Ich erwarte mir u.A. folgende Bugfixes:

  • Zuverlässig funktionierende Standklimatisierung auch über mehrere Tage hinweg
  • Zuverlässig leuchtender Polestar-Stern im Gangwahlhebel
  • Sofortige Medienwiedergabe beim Einsteigen ins Auto
  • Vernünftige und zuverlässig funktionierende Verkehrszeichenerkennung
  • Vernünftige und zuverlässig funktionierender PilotAssist

Ich erwarte mir u.A. folgende Erweiterungen/Verbesserungen:

  • Polestar Connect / Polestar Digital Key App
  • Balance/Fader Regler für das Harman/Kardon Soundsystem
  • Quellenabhängige Lautstärke- und Soundeinstellung
  • Vehicle Noise Compensation in mehreren Stufen einstellbar/abstellbar
  • Android Automotive 11 Betriebssystem
  • Bei OTA-Update Versionsanzeige, Installlationsfortschritt, etc.
  • Automatisches Fernlicht unterhalb 60 km/h automatisch aus
  • Fernlicht-LEDs bei zu hellen Quellen (bspw. Straßenschilder) abdimmen, anstatt komplett ausgehen

Mehr fällt mir auf die schnelle jetzt nicht ein, aber es ist sicherlich oben noch nicht alles…

Bitte die Liste entsprechend ergänzen.
Danke!

2 Likes

Welchen Sinn macht die Liste jetzt? Zum Abgleich Erwartungen/Ist nach Update?
Für eine Wunschliste ist es zu spät.

3 Likes

Ganz genau!
So können wir dann sehen, was nicht gekommen ist bzw. was gekommen ist.

@MrMidnight: Neben den Punkten die du schon genannt hast:

Fehlerbeseitigung:

  • keine Fehlerkennung des abgezogenen Ladesteckers
    das ist wohl mit P2111.1 immer noch nicht 100% abgestellt, zumindest gibt es im Netz weitere Meldungen
  • plötzlicher, ungerechtfertigter SoC Drop abstellen (falsche Berechnung im Akkumodel??)

Verbesserungen:

  • Verbesserte Berechnung der Ladezeit
  • Ladetimer über Fahrzeug und App
  • realistische Reichweitenanzeige im Dashboard
  • Momentanverbrauchsanzeige, im günstigstem Fall mit Angabe welcher Verbraucher wieviel gerade zieht
  • ECO Mode, manuell anwählbar
  • einfache Möglichkeit die Feststellbremse bei deaktiviertem Fahrzeug zu lösen (Stichworte: festfrieren, festrosten Beläge/Scheibe)

Schauen wir mal erwartungsfroh was davon tatsächlich realisiert wird…

PS: VZE ist für mich auch ein Bugfix und keine Verbesserung

6 Likes

Der Bugfix für den fehlerhaft erkannten Ladestecker nach AC laden sollte inkludiert sein.

Edit: Uwe war schon schneller :smiley: :wink:

Alle freuen sich auf den Sommer, aber der nächste Winter kommt bestimmt…ich erinnere mich an einige Diskussionen bei Schneegestöber und Minustemperaturen, z.B. im Zusammenhang mit nervigen Fehlermeldungen von beeinträchtigen Sensoren/Assistenzsystemen, die sich nicht (temporär) ausschalten lassen.

Hat von den schon „Erfahrenen“ mit einschlägigen Wintererlebnissen jemand vielleicht Konkretes einzubringen, auf dass es gefixt/verbessert wird oder wenigstens den Sommer über nicht vergessen geht?

1 Like

Ich habe aufgehört zu zählen, ist das die 3., 5. oder 10. Liste?

Versteht mich nicht falsch, ich bin voll bei Euch. Nur drehen wir uns in diesem Punkt immer nur um uns selber. Polestar hat trotz vollmundiger Ankündigungen die seit Monaten bekannten Basics nie oder für mich nicht erkennbar umgesetzt.

Es gibt bis heute noch nicht mal eine Vorankündigung, was im nächsten (!) Patch enthalten sein wird, geschweige denn das nachvollziehbar wäre, wann der kommt (und wie das im Fahrzeug eindeutig erkennbar ist).

Daher schraube ich meine Erwartung aufs Minimum zurück: @Polestar, lebt ihr noch? Lest ihr hier überhaupt mit? Wo bleibt denn die Kommunikationsverbesserung?

7 Likes

Sebastian, ich bin da voll bei dir und mehr als Enttäuscht von Polestar, nicht vom Auto selbst, denn das ist bei mir nahezu problemlos und sehr zuverlässig.

Nachdem ich das Auto nun 7 Monate habe und die ersten Auslieferungen bereits in diesem Zeitraum stattgefunden haben, kann sich @Polestar nicht mehr darauf ausruhen, ein neues Unternehmen auf die Beine gestellt zu haben, was es nicht leicht hat… und und und… bla… bla… bla… blub… blub… blub… die alte Leier eben…

Meine Erwartungen würde ich nur zurückschrauben, wenn ich die Hälfte des gezahlten Geldes für das Auto von Polestar zurückbekommen würde…

Aber in diesem Thread geht es eigentlich um etwas Anderes.

Polestar lebt, aber nicht für uns - denn unser Bestes haben sie bereits…
Das Polestar hier mitliest bezweifle ich sehr stark, warum auch?
Und die Kommunikationsverbesserung, naja, die Kommunikation war schon mal besser…

Ich sehe mich als einzelnen Kunden, ohne Rückhalt einer Interessengemeinschaft. Das was ich tun kann tue ich:

  • jeder noch so kleine Pupps des Autos landet beim Support z.B. automatisches Fernlicht und ACC fallen aus wenn die Klima abgeschaltet ist
  • jeder systematische Fehler der mir auffällt landet beim Support z.B. Anzeige von prognostiziertem Ladeende zu tatsächlichem Ladeende; oder „Navigation beenden“ fuktioniert nicht; „beende Navigation“ funktioniert (mir ist egal ob Google oder PS, ich habe EIN Produkt gekauft!)
  • fehlende Features wie z.B. die Momentanverbrauchsanzeige landen beim Support und Thomas Ingenlath mit der Bitte um Weiterleitung an die Entwicklung. Hier gebe ich immer an was der Vorteil des Features ist und ob/wie das bei der Konkurrenz umgesetzt wurde.

Wenn das auch nur ansatzweise, zumindest die ersten beiden Punkte, konsequent alle 1.200 P2-Owner in Deutschland, oder besser alle ~10.000 weltweit machen würden, dann hätten wir alle ein besseres Auto.

Feedback von Polestar gibt es natürlich so gut wie gar nicht…

5 Likes

Ich erwarte gar kein April Update.

Es wäre gut wenn die angekündigte App endlich käme (Frühjahr 2021 Ende ja erst am 20.6.) und wenn Apple Geräte funktionieren würden, also Favoriten im Telefon richtig übernommen werden, SMS funktionieren und Apple Car Play insgesamt laufen würde (war ja auch mal Mitte 2021 vorgesehen).

Alles andere ist wohl Geschmackssache, bzw. war nie versprochen oder wäre einfach eine Beseitigung eines Fehlers. Ich zB finde das neue VNC eher störend, würde gerne auf die Verkehrszeichen Darstellung komplett verzichten und hätte per se lieber ein Auto das einfach vollständig funktioniert statt eines das jeden Monat ein Update bekommt.

Das mit den Updates ist schon bei Handys, Computern und Fernsehern nur ein Scheinvorteil, vieles an Hardware ist durch die Updates irgendwann einfach nicht mehr zu gebrauchen und dafür hat man dann ein Update mit Funktionen die man vorher nicht vermisst hatte.

Beim Auto präferiere ich definitiv das die Basisfunktionen einfach durchdacht sind und da sind. Wenn man ein Auto ohne Drehzahlmesser hatte dann war es eben so und dann war es auch ok und man dachte nicht immer dran, ach hoffentlich kommt im Mai dann das Update des Drekzahlmessers oder der Tankanzeige oder der Fensterheber oder der Sitzheizung oder was auch immer. Das einzig sinnvolle Update war das der Karten im Navi wenn der Rest den einfach durchdacht war und funktionierte. Bei Android Auto bekommt man irgendwas halbgares wie das Radio oder die Verkehrszeichen und bei PS2 bekommt man einiges einfach gar nicht was man eigentlich beim Kauf wichtig fand, zB das Schlüssellose Öffnen per App oder eben das Vorheizen des Innenraumes).

Und nun? Jeden Monat irgendein Bruchstück wie in einem Adventskalender… Türchen auf, neues Feature oder altes gefixt oder gar gutes plötzlich weg? Für mich ist das kein Fortschritt sondern die Einladung zum schlampen und der schleichende Verlust üblicher Kundenerwartungen an ein Produkt. Soll nicht heißen dass OTA Updates grundsätzlich schlecht sind, aber sie sollten nicht ersetzen etwas ausgereiftes zu verkaufen.

5 Likes

Vollkommen korrekt!
Ich versuche da weitestgehend auch mein Bestmögliches, aber es ist eigentlich schon fast ein Fass ohne Boden.

Auch das ist absolut richtig!
Leider ist es heute in jedem Bereich so, dass unausgereifte Produkte „herausgeschleudert“ werden und dann per Softwareupdates reifen müssen.
Der PS2 ist, wenn man die Anfangsprobleme bedenkt, die er hatte, ein sehr gutes Beispiel dafür.

Glücklicherweise bin ich davon größtenteils verschont geblieben, denn ich wüsste nicht, ob ich das Auto noch in meinem Besitz hätte, wenn es nicht so gewesen wäre…

Zuverlässigkeit ist das A & O besonders für ein Auto.

2 Likes

Zuverlässigkeit ist das eine (und da habe ich eigentlich auch keine Grundlegenden Beschwerden) aber es ist schon ein ganz neues Gefühl, wenn zB seit 14.1. (Übernahme) 2x das Ansprechverhalten des Gaspedals geändert wird und die Reku plötzlich anders funktioniert (weniger stark). Ich fand das Gaspedal eigentlich am Anfang am besten und ich bekomme dann so nebenbei per OTA ein Auto das sich anders anfühlt als vorher. Das finde ich schon ungewöhnlich, da es kein Fehler ist und auch keine wirkliche Optimierung sondern einfach eine Änderung.

4 Likes

Wir haben bestimmt alle etwas andere Prioritäten,
aber gemeinsam sollten wir uns auf Verbesserungen konzentrieren, die wir wirklich verlangen können:
Eben, damit das Fass auch einen Boden bekommt.

Zuverlässigkeit steht bei mir auch auf Platz 1, und mein PS hat sich da in den letzten 6 Monaten keine Blöße gegeben.
Ich weiß aber, dass es anderen schlechter ergangen ist, und wüsche mir zu allen Problemen und Maßnahmen in diesem Bereich bedingungslose Transparenz.

Auf Platz zwei kommen die Zusatz-Features, die ich gekauft, aber bisher nicht bekommen habe. Da fehlt mir primär die App, und vielleicht noch eine brauchbare Verkehrszeichenerkennung.

Dann kommt - erst mit großem Abstand - die Wunschliste:

Freuen werde ich mich über jede Verbesserung im Bereich Laden, Verbrauch und Routenplanung. In der Praxis komme ich aber auch mit dem aktuellen Stand gut zurecht.

Überhaupt keine Erwartung, aber jede Menge Neugier habe ich bei den Google-Themen:
Wie schnell lernt die Spracherkennung dazu, wann bekomme ich solide Ladesäulendaten? Was für Apps und neue Geschäftsmodelle entstehen hier? Womit wird Google die Weiterentwicklung finanzieren?
Ich käme aber nie auf die Idee, hier einen einzelnen Fall von „das habe ich nicht verstanden“ als Fehler an Polestar zu melden, oder mich über das begrenzte Witze-Repertoire zu beschweren.

5 Likes

Meine Empfehlung: Entspannen und abwarten. Das Auto fährt und macht doch alles ziemlich gut!

Nur mal so zum Vergleich; Meine gerade erst zurückgegebene zwei Jahre alte MB E-Klasse konnte bei weitem nicht mithalten, obwohl fast Vollausstattung und ca. 25k teurer.

  • Infotainment Jahre zurück, da wurden nicht mal Favoriten übertragen, also lieber ein paar als gar keine :sweat_smile: Außerdem war es lahm wie Sau und das konnte nicht verbessert werden bzw. wurde nicht verbessert. Gekauft ist gekauft - kein OTA
  • Navi deutlich schlechter und langsamer
  • Memory über Schlüssel Fehlanzeige
  • Fahr- und Lenkunterstützung schlechter
  • Multi Beam LED nicht so gut wie die Pixel Scheinwerfer
  • und und und

Selbst bei Tesla kam erst vor ca. 2,5 Jahren der Regensensor per OTA. Davor sind die Leute Jahrelang im Model S für 140 Steine ohne Regensensor gefahren, von anderen Dingen ganz zu schweigen.

Ich finde Polestar macht einen guten Job und das Auto ist schon jetzt wirklich gut. Alles andere kommt, da bin ich sicher.

14 Likes

Ich bin eigentlich rundum zufrieden. Bisher keine technischen Probleme (toi, toi, toi).
Ich vermisse die App mit der man Alles oder Vieles vom Handy aus steuern kann. Das geht sogar beim Zoe. Das nervt mich ein wenig.

2 Likes

Warum schaltest Du sie nicht einfach ab und gut ist?

Mir persönlich, und ich glaube auch der Mehrheit, ist sehr wichtig, dass sie zuverlässig funktioniert, zumal der automatische Speed Limiter darauf basiert.

Daher erwarte ich mir für das nächste Update endlich eine funktionierende VZE und die App. Für alles darüber hinaus könnte ich noch Geduld aufbringen (kritische Fehler ausgenommen natürlich).

5 Likes

@VZE oder @RSI

Der Zustand „AUS“ wird nicht gespeichert. Bei der nächsten Fahrt ist VZE/RSI wieder aktiv.

1 Like

LOL, ja, jetzt wo du es sagst: Ich hatte die auch ausgeschaltet und wundere mich, dass die wieder da ist.

Blockquote Warum schaltest Du sie nicht einfach ab und gut ist?

ja genau das würde ich gerne. Es geht aber nicht, da es zu den Sicherheitseinstellungen gehört und die lassen sich nur temporär oder gar nicht abschalten bei Volvo und offenbar auch bei PS.

Die fehlerhafte Zeichenerkennung ist aber eher ein Sicherheitsrisiko, da es einfach irgendwas anzeigt, gerne auch mal 50 wo 30 erlaubt ist etc. Es ist zum Glück im Display nicht so dominant das man es sich nicht wegdenken kann und man zumindest die Warntöne dazu abschalten, ansonsten wäre ich auf jeder Autobahnauffahrt (die generell mit Tempo 50 oder 70 auch auf der Autobahn einfach fortgeführt wird) ziemlich genervt.

So oder so halte ich eine Verkehrszeichenerkennung für trügerisch, schon weil im dichten Verkehr die Zeichen gar nicht immer gesehen werden und man manchmal einfach im Gefühl haben muss dass eben 50 gilt weil auf einer Vorfahrtstraße oder eben 30 weil man an einem Kindergarten vorbeikommt.

Mein voriges Fahrzeug, Bj. 2016, aus dem VW-Konzern , hatte eine Verkehrszeichenerkennung, die fast perfekt war, jedenfalls unter dem Strich besser, als ich selber…

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!